The Canon Story 2015/2016

Werbung
Kyosei
Die Unternehmensphilosophie von Canon lautet Kyosei.
Sie beschreibt unser Engagement für ein harmonisches, zukunftsorientiertes
Zusammenleben und -arbeiten aller Menschen, unabhängig von Kultur,
Religion, Sprache oder Rasse. Leider erschweren bestehende Unterschiede
bei Wirtschaft, Ressourcen und Umweltbedingungen die Verwirklichung von Kyosei.
Canon ist bestrebt, diese Unterschiede durch
auf Kyosei basierende Unternehmensaktivitäten auszugleichen.
Global operierende Unternehmen haben eine soziale Verantwortung –
deshalb müssen sie nicht nur mit ihren Kunden und der
Gesellschaft vor Ort gute Beziehungen pflegen, sondern
auch mit Behörden, Regionen und der Umwelt.
Darum verfolgt Canon das Ziel, zum Wohlergehen der Welt
und der Menschheit beizutragen und es mit konsequenter
Ausrichtung an Kyosei zu erreichen.
Inhalt
Kyosei: Die Unternehmensphilosophie von Canon . . . 1
Botschaft der Unternehmensleitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2
Die Canon Vision
............................................................
4
Fokus auf Canon
.............................................................
6
Canon in Zahlen
.............................................................
20
Vorstellung unserer Geschäftsbereiche
..................
22
Vorstellung unserer Geschäftsbereiche
Zuhause . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
Vorstellung unserer Geschäftsbereiche
Office . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
Vorstellung unserer Geschäftsbereiche
Professionell . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28
Vorstellung unserer Geschäftsbereiche
Industrie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30
Unternehmensaktivitäten: Die Zukunft im Zentrum
Modernste Fertigungsverfahren
...
32
...............................
36
Globales Marketing & Serviceleistungen
................
38
Engagements, die das Leben bereichern
...............
42
Horseshoe Bend, Arizona, USA
EOS 5D Mark III, EF11-24 mm 1:4L USM
Botschaft der Unternehmensleitung
2
DIE CANON STORY 2015/2016
Canon wird eine stabile Grundlage
schaffen und mit großen Schritten auf
einen Weg des Wachstums zurückkehren.
Ein Blick auf die Weltwirtschaft in diesem Jahr zeigt einige Länder, in denen weiterhin
schwierige Umstände herrschen werden, jedoch auch Länder, in denen ein stetiges
Wachstum erwartet wird. Das betrifft vor allem die USA unter den entwickelten Ländern
sowie Indien und die ASEAN-Staaten unter den Schwellenländern. Grundsätzlich deuten
die Prognosen für die Weltwirtschaft auf einen langsamen Übergang zu einem stabilen
Wachstum hin. Dementsprechend positioniert sich Canon in diesem Trend, um zu einem
Weg des Wachstums zurückzukehren. Dabei setzen wir verschiedene Maßnahmen um,
die ein erfolgreiches Abschlussjahr in Phase IV (2011–2015) unseres Excellent Global
Corporation Plan erbringen sollen.
Zunächst konzentrieren wir uns darauf, unsere bestehenden Geschäfte mit der
Einführung innovativer neuer Produkte und Services zu verstärken. Wir werden jedoch
nicht nur neuen Technologien nachgehen, die den Weg in die Zukunft festigen
sollen, sondern arbeiten auch daran, stetig neue Geschäftszweige zu erschließen
und zu erweitern. Dabei konzentrieren wir uns vor allem auf den B2B-Sektor, von
Netzwerkkameras über Mixed-Reality-Systeme und 3D-Machine-Vision-Systeme bis
hin zu Nanopräge-Technologien, die in Halbleiter-Lithografiesystemen der nächsten
Generation zum Einsatz kommen sollen und Geschäftszweige im Gesundheitssektor.
Wir machen auch Fortschritte bei der Einrichtung unseres Managementsystems mit drei
regionalen Hauptsitzen. Die ersten Schritte fanden in Europa bei kommerziellen Druck
und Netzwerkkameras und in Amerika mit medizinischen Geräten statt.
Gleichzeitig arbeiten wir darauf hin, unsere Vertriebs- und Marketingkapazitäten
über die Entwicklung verschiedener Vertriebskanäle, die Bereitstellung von globalen
Services und die Ausweitung des Vertriebsnetzwerks auf Schwellenländer zu stabilisieren.
Im Hinblick auf ein global optimiertes Produktionssystem fördern wir außerdem
nachdrücklich die Automatisierung und die Eigenproduktion, um die Produktion
in Japan zu erweitern, ebenso wie die lokale Produktion von Verbrauchsmaterialien
bis hin zu automatisierten Systemen in Europa und Nord- und Südamerika. Darüber
hinaus setzen wir unsere Energie für eine strikte Qualitätssicherung, Umweltaspekte,
verbesserte Informationssicherheit, die Personalentwicklung und unsere Corporate Social
Responsibility (CSR) ein.
Im Rückblick auf die letzten vier Jahre von Phase IV gab es mehrere
unvorhergesehene Ereignisse, die zu einem ständig wechselnden Managementumfeld
geführt haben, darunter das große Erdbeben in Ostjapan, die starke Aufwertung des Yen
und die Staatsverschuldungskrise in Europa. Bei Canon glauben wir jedoch, dass solche
Umstände uns die Gelegenheit verschaffen, einen schnellen Wandel auf der Höhe der
Zeit zu erreichen. So können wir ein solides Geschäftswachstum umsetzen, während
wir auf den Weg des Wachstums zurückkehren. Wir setzen uns unternehmensweit dafür
ein, unsere geschäftliche Leistung zu verbessern und dadurch Phase IV erfolgreich
abzuschließen, während wir gleichzeitig eine stabile Grundlage für Wachstum und
Weiterentwicklung in der Zukunft schaffen.
Fujio Mitarai
Chairman & CEO
Canon Inc.
DIE CANON STORY 2015/20163
Die Canon Vision
Excellent Global
Corporation
Plan Phase IV 2011–2015
1996 führte Canon den mittel- bis langfristig
ausgerichteten Excellent Global Corporation Plan
ein, um ein herausragendes, weltweit geschätztes
und geachtetes Unternehmen zu werden.
Nachdem die ersten drei Phasen des Plans
erfolgreich umgesetzt wurden, startete im Jahr
2011 die Phase IV. Mit sechs Schlüsselstrategien
wurden Initiativen festgelegt, über die die Ziele für
dieses Fiskaljahr erreicht werden sollen.
Der Weg von Canon zu Phase IV
Phase I 1996–2000
Um die finanzielle Basis zu stärken, setzt
Canon auf die völlige Optimierung mit dem
Fokus auf Gewinn. Das Unternehmen führt
verschiedene unternehmerische Innovationen ein,
einschließlich der Auswahl und Konsolidierung
von Geschäftsbereichen sowie Reformaktivitäten
in Bereichen wie Fertigung und Entwicklung.
Phase II 2001–2005
Canon strebt in sämtlichen Kerngeschäften
die unangefochtene Spitzenposition an und
konzentriert sich unter sich ständig ändernden
Rahmenbedingungen auf die Stärkung der
Produktwettbewerbsfähigkeit, wobei das Augenmerk
auf der Digitalisierung liegt. Zusätzlich führt das
Unternehmen in allen Unternehmen der Canon
Gruppe weltweit strukturelle Reformen durch.
Phase III 2006–2010
Canon setzt auf Wachstumsstrategien wie die
Optimierung der vorhandenen Geschäftsfelder
und den Vorstoß in neue Bereiche. Ein
„Echtzeitmanagement“ mit der sorgfältigen
Implementierung von Supply-Chain-Management
und IT-Reformen soll es ermöglichen, schnell auf
Änderungen reagieren zu können.
4
DIE CANON STORY 2015/2016
1
Weltmarktführung bei Produkten durch
Innovationen
Mit innovativen und attraktiven Produkten sowie der Konzentration
auf gewinnbringende Gesamtlösungen und Service-Angebote
möchten wir in jedem unserer Kerngeschäftsfelder die unangefochtene
Spitzenposition erreichen. Gleichzeitig bauen wir unsere
Nebengeschäftsfelder in verwandten Bereichen wie Netzwerkkameras
und dem Fotoeinzelhandel weiter aus.
Respekt
Eine
Unternehmenskultur
für die Verwirklichung
unserer Vision
4
vor der
Menschheit
Das Wesen des
Unternehmens
Canon
Konzentration
auf Technologie
Unternehmergeist
Höchste Produktqualität
Nicht nur in den Industrieländern, sondern auch in Schwellenländern in
Asien, Lateinamerika und Afrika arbeiten wir an der präzisen Erkennung
von Trends, um dort effektive Vertriebsstrukturen zu etablieren. In den
Industrieländern stärken wir unser Solutions Business, während wir uns in den
Schwellenländern auf die Ausweitung unserer Vertriebsnetze konzentrieren.
2
Weltweit innovative Technologien
Canon verstärkte den Ausbau zweier neuer Geschäftsbereiche: Medical
Imaging und intelligente Roboter für die automatisierte Produktion. Neben
unserem Managementsystem mit seinen drei regionalen Hauptsitzen und
dem Zentrum für Innovation in Japan kommen weitere Standorte in den
USA und Europa hinzu, um unsere Geschäftstätigkeiten in diesen Regionen
im Einklang mit den regionalen Gegebenheiten zu entwickeln.
3
Weltbeste Fertigung
Mit dem Ziel einer im Hinblick auf Produktqualität und Kosten
rationalisierten Produktion lassen wir Faktoren wie Vertrieb, BauteileBeschaffung, Arbeit und Risiko in das Gesamtbild einfließen. Ein
weiterer wichtiger Aspekt für die Optimierung der Produktion ist die
interne Fertigung bzw. Entwicklung von Werkzeugen, Materialien und
Technologien sowie automatisierter Produktionssysteme.
Das Wesen des Unternehmens Canon
Der Geist von „San-ji“ („3Selfs“)
Hinter der mehr als 70-jährigen Geschichte und Entwicklung von Canon stehen die seit
der Firmengründung beständig weitergegebenen Prinzipien: Respekt vor der Menschheit,
Konzentration auf Technologie und Unternehmergeist. Der Unternehmergeist, aus dem
Canon als Gemeinschaftsunternehmen hervorging, sowie der unablässige Ehrgeiz, sich
durch Technologie von anderen abzuheben, inspirieren den Konzern und nützen der
Gesellschaft mit originären Technologien. Diese Motivation schöpft Canon aus dem Respekt
vor der Menschheit, der die Leistungsgesellschaft und die Pflege der Gesundheit umspannt.
Canon liegt sehr viel daran, dass dieses Wesen an künftige Generationen weitergegeben
wird, damit das Unternehmen auch in den nächsten 100, ja sogar 200 Jahren wachsen kann.
Das „3Selfs“-Prinzip – Selbstmotivation, Selbstmanagement und Selbstkenntnis
– bildet die Grundpfeiler des Canon Firmenethos und wurde seit der
Unternehmensgründung von Generation zu Generation weitergegeben. Auch
heute, wo der Konzern eine Position als wahrhaft exzellentes globales Unternehmen
anstrebt, sind die „3Selfs“ noch immer die wichtigsten Leitgedanken von Canon.
5
Streben nach einer nachhaltigen
Gesellschaft
Mit dem Einsatz energie- und ressourcensparender Technologien
möchten wir Umweltbelastungen über den gesamten Produktzyklus
hinweg reduzieren – vom Entwurf über die Produktion bis hin zu
einem möglichen Recycling. Es ist unser erklärtes Ziel, ein fortschrittlich
umweltbewusstes Unternehmen zu sein, das erfolgreich sowohl das
Leben der Menschen bereichert als auch die Umwelt schützt.
Initiative ergreifen und in jeder Hinsicht proaktiv handeln.
[Selbstmotivation]
[Selbstmanagement]Verantwortung übernehmen und für die eigenen
Handlungen einstehen.
[Selbstkenntnis]
Die eigene Situation und Rolle kennen.
6
Schulung der Führungskräfte
von morgen
Gemäß dem Geist von San-ji und den Leitgedanken des „3Selfs“-Prinzips
erfolgt eine kontinuierliche Weiterentwicklung des Unternehmens.
Neben der Erhaltung und Vererbung dieser Unternehmenskultur
führen wir internationale Schulungsprogramme mit dem Ziel durch, die
Personalentwicklung weltweit zu gestalten.
DIE CANON STORY 2015/20165
Fokus auf Canon
Neuer Geschäftszweig: MR-Systeme
Canon Technologie verbindet
die virtuelle Welt nahtlos mit der
realen
Das MREAL System von Canon für Mixed Reality (MR) bietet
ein neues visuelles Erlebnis durch das nahtlose Verbinden
der realen Welt mit virtuellen, computergenerierten (CG)
Bildern in Echtzeit. MREAL (ausgesprochen em-rie-EL)
integriert dreidimensionale CG-Bilder auf natürliche Weise in
Echtzeitumgebungen durch ein transparentes Videodisplay,
das auf dem Kopf getragen (Head-Mounted Display, HMD)
oder in der Hand gehalten (Hand-Held Display, HHD) wird.
So entsteht eine beeindruckende „gemischte“ Realität. Mit
von Canon entwickelten Markierungen und Sensoren in
den Displays kann das System Daten über die Position und
Lage des Anwenders unverzüglich messen. Dadurch ist eine
präzise Ausrichtung bei völliger Bewegungsfreiheit möglich,
unabhängig von der Bewegung des Anwenders relativ zu
einem CG-Objekt – auf das Objekt hin, von ihm weg oder
in einer Veränderung des Blickwinkels. Darüber hinaus trägt
das in seiner Form einzigartige Freiform-Prisma zu einem
kompakten und leichten Design für HMD und HHD bei. Die
Verbindung dieser revolutionären Imaging-Technologien
ermöglicht Simulationen und Auswertungen im vollen
Maßstab für Personen, die an der Spitze der Design- und
Fertigungsbereiche arbeiten. Derzeit wird MREAL in vielfältigen
Feldern wie der Automobilbranche, der Architektur und
dem Bauwesen eingesetzt. So arbeitet Canon weiterhin
daran, nie zuvor gesehene Technologien in die Imaging-Welt
einzuführen.
MREAL HM-A1 und HH-A1
6
DIE CANON STORY 2015/2016
DIE CANON STORY 2015/20167
Fokus auf Canon
Neuer Geschäftszweig: 3D-Bildverarbeitungssysteme
Ein hochmodernes Roboterauge,
das zu sofortiger Objekterkennung
in der Lage ist
Das Canon 3D-Machine-Vision-System RV1100 wurde als Antwort
auf die Anforderungen der Fertigungsindustrie entwickelt. Benötigt
wurde ein Teilebereitstellungssystem mit einem Roboterarm, der
schnell, präzise und gewandt arbeiten kann. Das RV1100 nutzt
proprietäre Digital-Imaging-Technologien von Canon und bildet
die „Augen“ von Industrierobotern. Mithilfe von hochmodernen
Bilderkennungs-, Datenverarbeitungs- und Optiktechnologien
können diese Augen Teile von Fertigungsstraßen dreidimensional
erkennen, auch wenn diese sich in zufälliger Anordnung auf einer
Palette befinden. Die erforderlichen Daten für die Aufnahme durch
den Roboterarm werden innerhalb von ca. 2,5 Sekunden an dessen
Steuereinheit übertragen. Durch die Möglichkeit, verschiedene Teile
präzise zu erkennen, unabhängig davon, ob diese komplexe Formen
oder nur wenige Unterscheidungsmerkmale aufweisen, können
Teilebreitstellungsprozesse automatisiert und beschleunigt werden.
Das trägt zu einer gesteigerten Produktivität bei gleichzeitiger
Verringerung der Produktionskosten bei. Diese Technologie wurde
bei verschiedenen Herstellern auf der Suche nach automatisierten
Verfahren wohlwollend aufgenommen und gelobt, darunter
Unternehmen aus der Automobil-, Bauteil- und Elektronikbranche.
Mit der Verfeinerung dieser modernen Technologie,
einschließlich der Erweiterung der Handhabung kleineree und
größere Teile, arbeitet Canon als Reaktion auf verschiedene
Branchenanforderungen an der Herstellung von neuen Lösungen.
Projektion eines Musters für Objekterkennung
Das RV1100
Ein erkanntes Teil wird aufgenommen und an den nächsten Prozess übergeben
8
DIE CANON STORY 2015/2016
Hoch genaue dreidimensionale Erkennung
DIE CANON STORY 2015/20169
Fokus auf Canon
Managementsystem mit drei regionalen Hauptsitzen:
Kommerzielle Drucklösungen
Unterwegs zur Spitzenposition im Druckbereich. Eine
Partnerschaft zur Ausweitung unserer Technologie-,
Forschungs- und Vertriebsfähigkeiten
10
DIE CANON STORY 2015/2016
Zur Nutzung fortschrittlicher Drucktechnologien für die diversen Anforderungen von Kunden auf der ganzen Welt im Endverbraucher- und Bürobereich
und selbst im kommerziellen und Industriedrucksektor, hieß Canon den niederländischen Druckerhersteller Océ in der Canon Gruppe willkommen. Die
Kombination von Océ mit seiner erstklassigen Erfahrung mit Hochgeschwindigkeits-Endlosdruckern und kommerziellen Großformatdruckern mit Canon
mit seinen herausragenden Multifunktionssystemen für das Büro und den Großformat-Tintenstrahldruckern führt zu einer starken Partnerschaft, die sich
technologisch gut ergänzt. In der Folge sind wir nun in der Lage, ein breiteres und stabileres Angebot von Drucklösungen als je zuvor bereitzustellen.
Darüber hinaus sind unsere globalen Möglichkeiten in der Forschung und Entwicklung durch die gemeinsame Produktentwicklung mit Océ, das
den starken Einsatz von Canon für technologische Exzellenz teilt, deutlich gewachsen. Mit dem Zusammenwachsen von Océ und dessen Betrieb,
der hauptsächlich auf Europa und die USA konzentriert ist, und dem globalen Marketingnetzwerk von Canon können wir nun außerdem Kunden im
Druckbereich neue Werte bereitstellen, indem wir unsere Vertriebsmöglichkeiten verstärken und noch kundenfreundlichere Service- und Supportsysteme
zur Verfügung stellen. Für die Förderung einer globalisierten Diversifizierung in Japan, Europa und den USA stellt diese Partnerschaft einen tragenden
Pfeiler dar, auf dem Canon sein Managementsystem mit drei regionalen Hauptsitzen aufbauen wird.
Flexible Druckunterstützung für alle Materialien von Broschüren bis hin zu Zeitungen
Der Océ Hochgeschwindigkeits-Endlosdrucker ColorStream 3700 Z
DIE CANON STORY 2015/201611
Fokus auf Canon
Managementsystem mit drei regionalen Hauptsitzen:
Biomedizinische Lösungen
Aus den USA in die Welt.
Technologien von Canon stützen
die Zukunft
Was wäre, wenn wir zukünftige Krankheiten erkennen könnten,
bevor sie ausbrechen? Durch genetische Tests ist es möglich, die
Anfälligkeit gegenüber Fehlbildungen oder die Wahrscheinlichkeit
der Erkrankung an einer Krankheit anzugeben und selbst die
Nebenwirkungen von Medikamenten zu analysieren, und das alles
anhand eines DNS-Strangs. Canon U.S. Life Sciences, Inc., aus
Maryland in den USA (einem Land, das an der Spitze der modernen
Medizin steht) hat Forschungs- und Entwicklungsarbeiten zu
genetischen Testsystemen und Reagenzkartuschen durchgeführt,
die auf den Canon CMOS-Sensor- und TintenstrahldruckerTechnologien beruhen. Canon BioMedical wurde mit dem Ziel einer
baldigen Umsetzung dieser Arbeit und der Einführung eines
integrierten Produktions- und Marketingbetriebs in den USA im
März 2015 ins Leben gerufen. Durch eine Kooperation mit
Hochschulen und Forschungsinstituten plant Canon BioMedical,
in die wachstumsstarke Biomedizinbranche einzusteigen. Als erster
globaler Unternehmenshauptsitz auf dem Weg zur Umsetzung des
Managementsystems mit drei regionalen Hauptsitzen der Canon
Group wird Canon BioMedical an der Entwicklung und Erweiterung
seiner Geschäfte nicht nur in den USA, sondern auch in Europa und
anderen Teilen der Welt arbeiten. Darüber hinaus hat das Healthcare
Optics Research Laboratory in Cambridge (Massachusetts, USA) das
gemeinsame Forschungsprogramm mit den medizinischen
Harvard-Instituten, dem Massachusetts General Hospital und dem
Brigham and Women’s Hospital, aufgenommen. Ziel ist die
Entwicklung und Überprüfung des klinischen Werts von In-vivoDiagnosetechnologien, um über konventionelle Methoden
hinaussehen zu können. Unter Ausnutzung unserer eigenen Optikund Bildverarbeitungstechnologien und über Partnerschaften mit
führenden Forschungskrankenhäusern wird Canon weiterhin im
Bereich der zukünftigen Gesundheitsversorgung forschen, um ein
gesundes Leben zu unterstützen.
Ein genetisches Testsystem, das bei Canon U.S. Life Sciences entwickelt wird
12
DIE CANON STORY 2015/2016
DIE CANON STORY 2015/201613
Fokus auf Canon
Technologie der nächsten Generation:
Nanopräge-Lithografie
Eine Technologie der nächsten
Generation, die die Einschränkungen
der konventionellen Lithographie
sprengt und mehr Details sowie
höhere Genauigkeit bietet
Halbleiterchips spielen heute eine zentrale Rolle in einer Vielzahl
von Produkten von Verbraucherelektronik bis hin zu Automobilen
und Smartphones. Ihre Evolution hat zu einem vielfältigeren und
bequemeren Leben geführt. Halbleiterchips werden mithilfe
der Fotolithografie hergestellt, bei der mit einer Lichtquelle
Schaltkreismuster in die Oberflächen von Siliziumwafern
geätzt werden. Fortschritte haben es möglich gemacht, diese
Schaltkreismuster zu miniaturisieren. Durch eine Verkürzung
der Wellenlänge der Lichtquelle konnten Leiterbreiten in den
Schaltkreisen von 350 Nanometern (nm)* in den frühen 90erJahren erfolgreich auf 38 nm in den späten 2000ern verringert
werden. Seitdem gab es jedoch keine weiteren Fortschritte
mehr, da gesagt wurde, dass diese Herangehensweise an die
Miniaturisierung an ihre technologischen Grenzen gestoßen sei.
Als Antwort darauf konzentrierte Canon seine Aufmerksamkeit
auf die Nanopräge-Lithografie als Technologie der nächsten
Generation. Nach einer Erforschung dieser Technologie seit
2004 waren wir in der Lage, eine Musterbreite von unter 20 nm
zu erzielen. Mit herkömmlichen Lithografiekonzepten wird
es mit geringeren Leiterbreiten zunehmend schwieriger und
erfordert größere und komplexere Anlagen, Schaltkreismuster
herzustellen. Im Gegensatz dazu nutzt die NanoprägeLithografie eine einfache Methode, bei der Schaltkreismuster
im Wesentlichen auf die Oberfläche der Siliziumwafer
gestempelt werden. Auf diese Weise sind noch feinere Muster
möglich. Da der Herstellungsvorgang außerdem verkürzt
werden kann, wird davon ausgegangen, dass die NanoprägeLithografie zu beträchtlich geringeren Produktionskosten
führen wird. Canon plant derzeit in Zusammenarbeit mit dem
US-Unternehmen Canon Nanotechnologies, Inc. sowie einem
großen Halbleiterchip-Hersteller die Entwicklung von HalbleiterLithografiesystemen der nächsten Generation. Geplant sind
die weltweit erste Massenproduktion von Halbleiterchips mit
Nanopräge-Technologie und will dieses Produkt noch im Jahr
2015 zur Markteinführung bringen. Auf diese Weise stellt sich
Canon weiterhin neuen Herausforderungen, die die Grenzen der
Technologie auf die Probe stellen.
* Ein Nanometer entspricht einem Millionstel Millimeter
Das zurzeit in der Entwicklung befindliche Nanopräge-Halbleiterfertigungssystem
14 DIE CANON STORY 2015/2016
DIE CANON STORY 2015/201615
Fokus auf Canon
Zukunftsgeschäft: Medizinisches Imaging
Sichtbarmachen des Unsichtbaren
mit Augenmerk auf der Zukunft
der Gesundheitsversorgung
Messung mit fotoakustischer Tomografie (PAT)
Ein PAT-3D-Bild des vaskulären Netzwerks einer Hand
16
DIE CANON STORY 2015/2016
Stellen Sie sich vor, es wäre möglich, eine Krankheit präzise und ohne Eingriff in den Körper zu diagnostizieren. Canon arbeitet daran, mithilfe von
modernen Imaging-Technologien genau das zu erreichen. Solche Diagnosesysteme werden von Experten im Gesundheitsbereich seit langem
gesucht. Wenn Objekte Licht ausgesetzt werden, senden sie Ultraschallwellen aus. Dieses Phänomen macht sich die fotoakustische Tomografie
(Photo-Acoustic Tomography, PAT) zunutze. Wird der menschliche Körper Laserlicht ausgesetzt, absorbiert das Hämoglobin in den Blutgefäßen die
Lichtenergie und dehnt sich aufgrund der Wärme aus. Die PAT erkennt die schwachen Ultraschallwellen, die bei diesem Prozess abgegeben werden,
und erstellt daraus ein 3D-Bild der Blutgefäße. Entsprechend bietet sich die Möglichkeit einer strahlungsfreien, nichtinvasiven Diagnose von so
schweren Erkrankungen wie Krebs oder arteriellen Ablagerungen. Dies ebnet den Weg für eine neue Herangehensweise an medizinische Diagnosen.
Unter Anwendung dieser Technologie auf die Mammografie begann Canon 2010 damit, gemeinsame klinische Auswertungen mit der Universität
Kyoto durchzuführen, um die diagnostische Effektivität des Systems zu prüfen. Canon wird sich weiterhin Imaging-Technologien zunutze machen, die
unsichtbare Bereiche sichtbar machen, und an der Zukunft der menschenfreundlichen Gesundheitsversorgung arbeiten.
DIE CANON STORY 2015/201617
Fokus auf Canon
Beiträge durch Technologie:
Extremely Large Telescope TMT
Ein astronomische Projekt, das die
Stärken von Canon und der Welt
verbindet, um eines der großen
Geheimnisse des Universums zu
entschlüsseln
Das Thirty Meter Telescope (TMT), das derzeit auf dem Mauna
Kea auf der Insel Hawaii gebaut wird, soll die Entstehung
des Universums beleuchten. Das extrem große Teleskop
(Extremely Large Telescope) mit einem Durchmesser von
30 Metern ist durch einen gemeinsamen Einsatz von Japan,
den USA, Kanada, China und Indien möglich geworden.
Die Beobachtungen sollen im Jahr 2022 beginnen. Das
TMT verfügt über die 13-fache Lichtempfindlichkeit und die
vierfache Auflösung des Subaru Telescope, das zu den größten
Teleskopen der Welt gehört. Der Hauptspiegel des TMT – das
zentrale Stück dieses unvergleichlichen Astronomieprojekts
– umfasst eine Anordnung von 492 Segmenten (574
unter Berücksichtigung der Ersatzsegmente), von denen
rund 30 % in Japan gefertigt werden sollen. Die Fertigung
jedes Segments erfordert eine hohe Präzision, die mit
der Wahrnehmung einer Abweichung von 0,3 mm in der
Oberflächenebenheit des Spielfelds im Sportstadion Tokyo
Dome vergleichbar ist. Canon hat unter Nutzung seiner
bis dato kultivierten Technologien für Schleifen, Polieren,
asphärische Verarbeitung und Messung bereits den
asphärischen Schliff von 28 Segmenten abgeschlossen. Als
Nächstes wird das Unternehmen mit dem asphärischen
Polieren im Rahmen des Back-End-Prozesses beginnen.
Unsere hochgradig ausgereiften Technologien, die über viele
Jahre erprobt wurden, können sich beim Entdecken der
ersten Spuren außerirdischen Lebens an anderen Orten des
Universums als ausschlaggebend erweisen.
Schleifarbeit an einem der Spiegelsegmente
Von Canon hergestellter Prototyp eines Segments des Hauptspiegels
18
DIE CANON STORY 2015/2016
Fotografische Illustration des abgeschlossenen TMT (mit freundlicher Genehmigung des National Astronomical Observatory of Japan/in Zusammenarbeit mit der Mitsubishi Electric Corporation)
DIE CANON STORY 2015/201619
Canon in Zahlen
Nettoumsatz (2014)
Weltweite Rangliste (2014)
FORTUNE Global 500*
Fortune(Nettoumsatz) Weltweite Rangliste
Ausgabe
vom Montag,
21. Juli 2014
(Nettogewinn) Weltweite Rangliste
292.
211.
(236. im Jahr 2013)
(165. im Jahr 2013)
Bewertung von fünf Leistungsmaßstäben für das Geschäftsjahr 2013, u. a. Nettoumsatz,
Nettogewinn und Gesamtvermögen
* FORTUNE Global 500 ist eine eingetragene Marke von Time Inc. in den USA.
FT Global 500
FT.comAusgabe
vom Freitag,
27. Juni 2014
(Marktkapitalisierung) Globale Rangliste
243.
25.355 €
Nettogewinn (2014)
1.733 €
Millionen
Canon Europe
(158. im Jahr 2013)
(Platz 11 im Bereich Technologiehardware und -ausrüstung)
Rang in der Marktkapitalisierung am 31. März 2014 (Anzahl aller ausgegebenen Aktien
multipliziert mit dem Börsenkurs)
Die 10 führenden US-Patentinhaber-Firmen (2014)
Rang
Unternehmen
Anzahl der Patente
1
IBM
7.534
2
SAMSUNG ELECTRONICS
4.952
3
CANON
4.055
4
SONY
3.224
5
MICROSOFT
2.829
6
TOSHIBA
2.608
7
QUALCOMM
2.590
8
GOOGLE
2.566
9
LG ELECTRONICS
2.122
10
PANASONIC
2.095
•Canon ist in Japan seit 10 Jahren in Folge auf der Spitzenposition.
•Die Zahlen basieren auf vorläufigen Daten von IFI CLAIMS Patent Services, einem US-Forschungsunternehmen
mit Spezialisierung auf Patentinformationen.
•IBM steht für International Business Machines Corporation.
Geschäftssegmente
Hauptbetriebsstandorte
Kostenverhältnis nach Geschäftsbereich (%)
Forschung & Entwicklung und Software
Fertigung
Office-Produkte
55,8%
Marketing
Andere
Europa
ImagingSysteme
36,0%
Nettoumsatz
7.418 €
Mio.
Industrieund sonstige
Produkte
10,7%
•Die Umsatzanteile ergeben zusammengenommen nicht 100 %, da der Umsatz zwischen den Segmenten bei
2,5 % liegt.
20 DIE CANON STORY 2015/2016
Beschäftigtenzahl
22.356
Millio
Mitarbeiter (2014)
27,8%
onen 29,3%
Europa Amerika
(N, M, S)
Asien &
Ozeanien
191.889
Konsolidierte Tochtergesellschaften (2014)
Japan
11,7% 9,4%
Europa Amerika
(N, M, S)
42,9%
23,5%
36,0%
Asien &
Ozeanien
261
19,4%
Japan
Canon China
Canon U.S.A.
Hauptsitz von Canon
Canon Marketing Japan
Canon Australia
Asien und Ozeanien
Japan
Amerika (N, M, S)
Nettoumsatz
Nettoumsatz
Nettoumsatz
5.959 €
Mio.
Hinweis: 4.927 €
Mio.
7.051 €
Mio.
Beschäftigtenzahl
Beschäftigtenzahl
Beschäftigtenzahl
82.303
69.201
18.029
• Nettoumsätze und Beschäftigtenzahlen beruhen auf dem konsolidierten Jahresabschluss, Stand: 31. Dezember 2014.
• Die Euro-Beträge dienen ausschließlich der besseren Orientierung des Lesers: Sie basieren auf dem ungefähren Wechselkurs am Devisenmarkt in Tokio zum 30. Dezember 2014 (1 EUR = 147 JPY).
DIE CANON STORY 2015/2016 21
Vorstellung unserer Geschäftsbereiche
Die breit gefächerten Geschäftsbereiche von Canon, die durch die proprietären Imaging-Technologien des Unternehmens möglich
sind, bieten Komfort zu Hause und Unterstützung am Arbeitsplatz, bedienen die Anforderungen von Experten und fördern die
Entwicklung in der Industrie und der Gesellschaft.
Zuhause
S.
24
Digital Imaging bereichert und erweitert
die Kommunikation in unserem
täglichen Leben.
Digitale Spiegelreflexkameras
Digitale Kompaktkameras
Digitale Camcorder
Flachbettscanner
Kompakte spiegellose Systemkameras
Tintenstrahldrucker
Compact Photo Printer
Connect Station
Faxgeräte
Rechner
Großformat-Tintenstrahldrucker
Wechselobjektive
Netzwerkkameras
Digitale Camcorder für den professionellen Einsatz
DSLR-Kameras für den professionellen Einsatz
Digitale Cinema-Kameras
MR-Systeme
Broadcast-Equipment
Professionell
S. 28
Das Vertrauen von professionellen
Anwendern auf der ganzen Welt durch
konsistent innovative
Imaging-Technologien gewinnen.
22 DIE CANON STORY 2015/2016
Professionelle Monitore
Professionelle Tintenstrahl-Fotodrucker
Systeme für die Augenmedizin
Digitale Röntgensysteme
3D-Bildverarbeitungssysteme
Office
S. 26
Multifunktionssysteme
für das Büro
Laser-Multifunktionssysteme
Business-Tintenstrahldrucker
Digital Imaging – eine Vielzahl von
Lösungen mit hoher Bildqualität,
Genauigkeit und Geschwindigkeit.
Cloud-basierte
Dokumenten-Services
Laserdrucker
Dokumentenscanner
Toner-Cartridges
Softwarelösungen
Multimedia-Projektoren
Industriekameras
Hochgeschwindigkeits-Endlosdrucker
UnterdruckDünnschicht-Aufdampfanlagen
Die-Bonder
Digitale Produktionsdrucksysteme
Hand-Terminals
Komponenten
Ausstattung für die
Produktion von
Organic LED (OLED) Panels
Halbleiter-Lithografieanlagen
Kommerzielle Fotodrucker
Industrie
S. 30
Flachbildschirm (FPD)-Lithografieanlagen
Etiketten-/Farbkarten-Drucker
Unterstützung der Entwicklung von Industrie
und Gesellschaft durch ein breites Angebot
von Technologien für verschiedenste
Kundenanforderungen.
DIE CANON STORY 2015/2016 23
Vorstellung unserer Geschäftsbereiche
Für alle Situationen im Leben
Zuhause
Imaging-Technologien von Canon bereichern
das Leben, indem sie die ganz besonderen
Momente festhalten. Unsere Digitalkameras
mit Wechselobjektiven, digitalen
Kompaktkameras, digitalen Camcorder und
Drucksysteme stellen dabei sicher, dass
wertvolle Erinnerungen gestochen scharf und
lebendig bleiben.
Digitale Kompaktkameras
Erweiterte Funktionen für noch mehr
Fotospaß
Durch neue digitale Hochleistungs-Kompaktkameras mit großen
Sensoren und besonders lichtstarke Objektive ist die Fotografie noch
spannender geworden. Die digitalen Kompaktkameras von Canon
bieten einige der fortschrittlichsten Funktionen auf dem Markt, z. B.
einen besonders starken Zoom, hohe Empfindlichkeit und eine
leistungsstarke Bildstabilisierung, den Modus „Creative Shot“, bei dem
mit jedem Auslösen sechs einzigartige Bilder generiert werden, und
den Modus „Duale Aufnahme“, der gleichzeitig Fotos und Videos
aufzeichnet. Canon wird auch in Zukunft das Potenzial digitaler
Kompaktkameras gezielt ausschöpfen.
Digitale Camcorder
Unterstützung für jeden Aufnahmestil
Mit integriertem WLAN ist der digitale Camcorder VIXIA mini X
(LEGRIA mini X in einigen Regionen) klein genug, um in eine
Handfläche zu passen. Das Ultraweitwinkel-Objektiv deckt ein
enorm breites Sichtfeld ab, während das weite Stereomikrofon
eine herausragende Klangqualität liefert. Mit der Möglichkeit,
den Camcorder dank des integrierten Standfußes beliebig zu
positionieren und für Selbstaufnahmen einzusetzen, eignet sich die
VIXIA mini X ideal für Musikaufzeichnungen, Tanzchoreografien und
andere Performances – drinnen wie draußen – und auch für ganz
neue Formen des Videoaufzeichnung, wie sie nur Canon bietet.
24
DIE CANON STORY 2015/2016
Digitalkameras mit Wechselobjektiven
Führende optische Technologien –
für alle verfügbar
Seit der Gründung hat Canon immer danach gestrebt, die besten
Kameras der Welt zu erschaffen. Dafür sind vor allem Objektiv,
Bildsensor und Bildprozessor ausschlaggebend, die in der
Reihenfolge mit dem menschlichen Auge, der Retina und dem
Gehirn vergleichbar sind – alles Komponenten, die bei Canon
intern entwickelt werden. Unsere Imaging-Technologien haben
über die Jahre hinweg die Geschichte der Fotografie begleitet –
mit ausdrucksstarken und wundervollen Aufnahmen. Über unsere
ausgefeilten Technologien in all unseren Produkten wird Canon
auch weiterhin die neuesten Möglichkeiten zum fotografischen
Ausdruck für alle Menschen verfügbar machen.
Connect Station
Verwaltung von Fotos und Filmen noch einfacher
Der Connect Station ermöglicht nicht nur die einfache Speicherung
von Fotos und Filmen, die mit einer Digitalkamera oder einem
digitalen Camcorder von Canon aufgenommen wurden per NFC (Near
Field Communication = Nahfeldkommunikation) und WLAN, sondern
auch eine Verbindung mit einem TV-Gerät, um die Aufnahmen auf
einem großen Bildschirm zu betrachten. Dieses neue Produktkonzept
erlaubt dem Nutzer auch das einfache Drucken und Teilen digitaler
Bilddaten über die Cloud, ohne dass sie dazu einen Computer
benötigen. Die Connect Station ist praktisch, einfach zu handhaben
und unterstützt eine hohe Bildqualität. Dabei bietet sie auch neue
Möglichkeiten, Fotos und Filme zu teilen und zu betrachten.
Tintenstrahldrucker
Intelligentes Drucken mit einem Smartphone
Canon Tintenstrahldrucker erzeugen außergewöhnlich lebhafte
Fotos und gestochen scharfe, gut lesbare Texte. Auch das Drucken
wird durch eine verbesserte Cloud-Anbindung und PIXMA Touch
& Print von Canon intelligenter und einfacher. Touch & Print
ist eine Funktion, mit der man Fotos und Dokumente schnell
ohne einen Computer ausdrucken kann, indem der Drucker
einfach mit einem NFC-fähigen Smartphone berührt wird. Die
Tintenstrahlsysteme von Canon bieten zudem eine intuitive
Touchbedienung und ECO-Einstellungen für eine höhere
Energieeffizienz.
DIE CANON STORY 2015/201625
Vorstellung unserer Geschäftsbereiche
Für Unternehmen
Office
Die fortschrittlichen Imaging-Technologien von
Canon eröffnen Möglichkeiten für nutzerfreundliche
und hocheffizente Arbeitsumgebungen.
Von Multifunktionssystemen für das Büro für
unterschiedlichste Geschäftsanforderungen bis zu
einer umfangreichen Reihe von Druckern, Toner
Cartridges, Softwarelösungen und Cloud-basierten
Dokumenten-Services, bietet Canon die ganze
Palette an Bürolösungen, die überall auf der Welt für
hohe Qualitätsstandards stehen.
Laserdrucker/Laser-Multifunktionssysteme
Fokus auf Produktivität,
Anwenderfreundlichkeit und Umwelt
Canon Global Services:
Ein unerlässlicher
Geschäftspartner für Kunden
auf der ganzen Welt
Canon Global Services erfüllt die diversen
Anforderungen global agierender Kunden. Über
unser Verkaufsnetz, das mehr als 220 Länder und
Regionen umspannt, bieten wir alle Services aus
einer Hand. Dazu gehören Büroausstattung und
Wartung sowie eine ganze Reihe verwalteter
Druckservices in Europa, Amerika, Asien und
Ozeanien sowie Japan. Canon Europe, Canon
U.S.A., Canon Singapore und Canon Marketing
Japan fungieren als Hauptsitz der jeweiligen
geografischen Region für das global vernetzte
Supportsystem der Canon Gruppe. Als
zuverlässiger Geschäftspartner unserer Kunden in
allen Ländern und Regionen bieten wir moderne
Dokumentenlösungen für Büros weltweit an.
26
DIE CANON STORY 2015/2016
Die Lasersysteme von Canon haben
in den letzten Jahren im Bereich
Druckgeschwindigkeit und Produktivität
einen großen Schritt nach vorne gemacht.
Heute ermöglichen sie auch das Drucken von
einem Smartphone oder Tablet über eine
WLAN-Verbindung, wodurch das Drucken
noch einfacher geworden ist. Darüber hinaus
lassen sich diese Geräte ganz einfach im
Stehen oder Sitzen bedienen. Durch ihr
extrem energieeffizientes Design und die
Recyclingbemühungen von Canon für die
Toner Cartridges bestehen diese Drucker auch
in Umweltfragen.
Business-Tintenstrahlsysteme
Hochleistungsdrucker für
Office-Anforderungen
Die Tintenstrahlsysteme von Canon für
den Office-Bereich spielen eine wichtige
Rolle in unzähligen Büros. Grund sind die
hohe Geschwindigkeit, die Druckqualität
und die Umweltfreundlichkeit. Außerdem
ermöglichen neu entwickelte Pigmenttinten
den gestochen scharfen Druck von
schwarzem Texte und lebendigen
Farbdokumenten. Canon hat sich selbst die
Aufgabe gestellt, die Arbeit im Büro noch
einfacher und effizienter zu machen.
Multifunktionssysteme für das Büro
Einfache und effiziente
Büroanwendung in einem
Gerät
Die Canon Multifunktionssysteme für das Büro
zeichnen sich durch die Kombination aus
Nutzerfreundlichkeit, hoher Kompatibilität mit
Netzwerkumgebungen und verschiedenen
Sicherheitsfunktionen aus. Diese Geräte
können Dokumente kopieren, drucken,
scannen und faxen und ermöglichen damit
das schnelle Teilen und Einsetzen von
Informationen für effizientere Arbeitsabläufe
im Büro.
Multimedia-Projektoren
Verzeichnungsfreie
Präsentationen in hoher
Bildqualität auch bei
begrenztem Platz
Die Multimedia-Projektoren von Canon können
in nahezu jeder Umgebung eingesetzt werden.
Wir bieten eine komplette Produktpalette
für verzeichnungsfreie Präsentationen in
hoher Bildqualität, einschließlich KurzdistanzModellen, die auch bei knappem Platzangebot
in kleinen Konferenzräumen großflächige
und helle Projektionen erlauben. Neben den
Geschäftsanwendungen unterstützen diese
Multimedia-Projektoren die neuesten Bild- und
Videofunktionen, wie das Projection Mapping,
das in den letzten Jahren immer beliebter
geworden ist.
Großformat-Tintenstrahldrucker
Fortschrittliche
Drucktechnologien für
alltäglichen Herausforderungen
Die Großformat-Tintenstrahldrucker von Canon
kombinieren Drucken in Höchstgeschwindigkeit
mit hohen Qualität. Als Ergänzung zu unserem
großen Produktangebot eignen sie sich
optimal für verschiedene Druckanforderungen
wie CAD-Anwendungen (Computer-Aided
Design), Posterproduktion und das Drucken von
Lehrmaterialien und Aushängen. Darüber hinaus
bieten wird viele Lösungen an, einschließlich
von Software für die Postererstellung. Mit dem
Ziel einer noch höheren Nutzerfreundlichkeit
arbeitet Canon weiter daran, die Wünsche der
Kunden zu erfüllen.
DIE CANON STORY 2015/201627
Vorstellung unserer Geschäftsbereiche
Für Profis
Professionell
Die innovativen Imaging-Technologien
von Canon in unseren DSLR-Kameras und
Wechselobjektiven, den digitalen Cinema
Kameras, professionellen Monitoren und
dem Broadcast-Equipment erfüllen die
hohen Anforderungen der Experten in
Bereichen wie der Fotografie und der
Filmproduktion. Daneben unterstützen
unsere Augenoptikgeräte und digitalen
Röntgensysteme die Arbeit im
Gesundheitswesen und schaffen so ganz
neue Werte.
Digitale Cinema-Kameras
Revolutionäre Film- und Videoproduktion
mit fortschrittlichen ImagingTechnologien von Canon
Die Cinema EOS System Serie von Canon mit Cinema Kameras
und Objektiven hat sich das Vertrauen vieler Profis in der
Filmindustrie bis hin nach Hollywood erworben. Die Kombination
aus herausragender Bildqualität und Empfindlichkeit mit einer
kompakten und leichten Bauweise erlaubt mit dieser Produktreihe
Aufnahmen in lichtarmen Umgebungen und in Bereichen
mit wenig Platz, die in der Filmbranche als schwierig gelten.
Cinema EOS System Kameras bieten eine Mobilität, die auch die
Montage auf einem Drohne ermöglicht – eine Option, die die
Filmproduktion revolutioniert hat.
Digitale Röntgensysteme
In vorderster Reihe im
Gesundheitswesen
Die Einführung des digitalen Röntgen-Imagings im
Gesundheitssektor hat sich in den letzten Jahren beschleunigt.
Die verschiedenen Typen von Röntgendetektoren von Canon gibt
es für alle allgemeinen Röntgensysteme, und zwar sowohl für
Aufnahmen im Stehen als auch im Liegen. Unsere Produktpalette
umfasst Röntgenaufnahmen sowie das dynamische Imaging.
Wie auch bei den Röntgensystemen können die Nutzer zwischen
drahtlosen und drahtgebundenen Systemen entscheiden.
Wir arbeiten an der Entwicklung verschiedenster digitaler
Röntgensysteme, die für jede Situation geeignet sind.
28
DIE CANON STORY 2015/2016
Digitalkameras mit Wechselobjektiven
Die ultimative Aufnahme – ermöglicht durch
die ultimativen Technologien von Canon
Professionelle Fotografen brauchen Geduld und Beharrlichkeit,
wenn sie unter manchmal schwierigen Umständen auf die eine
ganz besondere Aufnahme warten. Um die Anforderungen
dieser anspruchsvollen Zielgruppe zu erfüllen, haben wir die
von unserem Unternehmen entwickelten Imaging-Technologien
in unsere professionellen DSLR-Kameras integriert. Diese
Kameras überragen nicht nur bei Bildqualität, Empfindlichkeit
und der Geschwindigkeit von Reihenaufnahmen, sondern sie
sind auch außergewöhnlich robust und langlebig. Wir werden
auch weiterhin alles dafür tun, das Vertrauen zu erhalten, das
professionelle Fotografen in Canon setzen.
Professionelle Monitore
Unvergleichliche Bildqualität für Profis
Die Displays von Canon für den professionellen Einsatz verfügen
über einen eigens von Canon entwickelten Bildprozessor, das
RGB-LED-Hintergrundbeleuchtungssystem und ein IPS-LCDPanel, die zusammen für eine präzise Farbreproduktion mit hoher
Auflösung und hohem Kontrast stehen. Diese Geräte erfüllen die
wachsenden Anforderungen der Videoproduktionsbranche, in
der es schon um die nächste Generation von HD-Videoformaten
geht – jenseits von 4K.
Systeme für die Augenmedizin
Hochpräzise ophthalmologische Geräte
für weniger Belastung für die Patienten
Canon trägt durch die selbst entwickelten Imaging-Technologien
zur Verbesserung der Präzision in der Augen-Diagnostik bei.
Unser Schwerpunkt liegt dabei auf noch kompakteren Systemen
mit verbesserter Bildqualität. Bei den ophthalmologischen
Geräten wird das Portfolio ständig erweitert – beispielsweise
mit Netzhautkameras, die Patienten eine stressärmere
Untersuchung ermöglichen, und mit Systemen zur optischen
Kohärenztomografie (OCT), die mit 3D-Scans die Diagnose von
Netzhautstörungen unterstützen, die unerkannt zur Erblindung
führen können.
DIE CANON STORY 2015/201629
Vorstellung unserer Geschäftsbereiche
Für Industrie und Gesellschaft
Industrie
Über die eigenen optischen und
Bildverarbeitungstechnologien hinaus bietet
Canon eine ganze Reihe leistungsstarker
Industrieanlagen mit hoher Bildqualität
an – von Produktionsdrucksystemen
bis zu Halbleiter- und NanoprägeLithografieanlagen der nächsten Generation.
Wir erweitern unser Angebot aber
auch auf neue Geschäftsbereiche wie
Netzwerkkameras, Mixed-Reality-Systeme
und 3D-Bildverarbeitungssysteme. Canon
wird auch in Zukunft seine Geschäftsfelder
erweitern und damit effektiv auf die
Anforderungen von Industrie und Gesellschaft
reagieren.
Halbleiter-Lithografieanlagen
Technologien für einen noch präziseren
Halbleiterbau
Mithilfe von Halbleiter-Lithografieanlagen werden Halbleiterchips
erstellt, die viele der heutigen digitalen Geräte erst möglich
machen, einschließlich Computer und Smartphones, um
nur einige zu nennen. Diese Branche erfordert Präzision auf
Nanometer-Niveau. Wir versuchen diese ultrafeine Musterung
durch die Entwicklung der Nanopräge-Technologie als
Lithografietechnologie der nächsten Generation zu erreichen, bei
der die hohe Auflösung, die Produktivität und die Zuverlässigkeit
erhalten bleiben sollen.
30
DIE CANON STORY 2015/2016
Digitale Produktionsdrucksysteme
Drucken, was man möchte und wann man
es möchten
Digitale Produktionsdrucksysteme von Canon bringen den Druck
auf den Punkt – gedruckt wird nur, was der Nutzer benötigt, und
nur dann, wenn er es benötigt. Unsere Systeme eignen sich für die
verschiedensten Druckaufgaben, selbst bei kleinen Auflagen und
werden unter anderem im Bereich der kommerziellen Produktion
von Werbedrucksachen und unternehmenseigenen InhousePrintprodukten eingesetzt. Das Canon Produktportfolio in diesem
Bereich wurde um die Produkte von Océ erweitert und bietet eine
präzise Farbreproduktion gepaart mit hochwertigem Output und
hoher Produktivität.
Kommerzielle Fotodrucker
Netzwerkkameras
Einstieg in neue Geschäftsbereiche mit hohen
Anforderungen an Bildqualität und Produktivität
Technologische Augen zur Erfassung
und Analyse von Bewegungen
Mit dem kommerziellen Fotodrucker
DreamLabo 5000 will Canon den Fotoeinzelhandel
und die Druckbranche erreichen. Durch die
Möglichkeit der Erstellung hochwertiger
Fotoprodukte erfüllt der DreamLabo 5000 genau
die Anforderungen von Branchenspezialisten. Die
hohe Bildqualität und Produktivität wurde durch
Verbesserungen an der ständig weiterentwickelten
Tintenstrahltechnologie von Canon erreicht.
Netzwerkkameras von Canon spielen an vielen Orten eine wichtige Rolle, z. B. in
Städten, Büros und öffentlichen Einrichtungen. Durch Kombination unserer optischen
Technologien mit unseren eigens entwickelten Technologien für Bildverarbeitung und
Netzwerkverteilung ist Canon in der Lage, höchste Bildqualität, Funktionalität und
Leistung zu bieten. Außerdem haben wir unsere Produktpalette um ein Modell mit einer
Infrarotfunktion erweitert, das Videoüberwachung auch in totaler Dunkelheit möglich
macht, und um Kameras, die im Außenbereich eine 360-Grad-Überwachung erreichen.
Durch die Möglichkeit der Bewegungsanalyse von Personen und Objekten bieten diese
Systeme auch neue Optionen für das Marketing und andere Anwendungsbereiche.
DIE CANON STORY 2015/201631
Unternehmensaktivitäten: Die Zukunft im Zentrum
Forschung
Seit der Gründung entwickelt Canon
kontinuierlich Innovationen – Technologien
besitzen seit jeher eine hohe Bedeutung im
Unternehmen. Diesen Ansatz verfolgen wir
sowohl im vorwettbewerblichen Bereich für
die langfristige Geschäftsausrichtung bei der
Entwicklung neuer Technologien als auch
in den neuen Bereichen Medizintechnik für
eine gesündere Zukunft und Industrie. Canon
trägt durch starke Technologien zur Schaffung
eines Mehrwerts für die Gesellschaft bei und
hält bei Forschung und Entwicklung den Blick
auf die Zukunft und bisher nicht abgedeckte
Bereiche gerichtet.
Ein von Canon entwickelter hochauflösender
120-Megapixel-CMOS-Sensor erlaubt die
Extraktion eines bestimmten Bereichs aus dem
kompletten Bild, wie unten dargestellt. Dabei
bleiben Auflösung und Schärfe auch bei
zugeschnittenen oder digital vergrößerten Bildern
erhalten.
Einzelbild von einem Video mit dem 120-Megapixel-CMOS-Sensor
Terahertz-Imaging-Technologie
Terahertz-Wellen sollen viele neue Anwendungsmöglichkeiten
eröffnen, von beschädigungsfreien Produkttests bis zu
Qualitätsprüfungen von pharmazeutischen Produkten,
Blutanalysen und der pathologischen Diagnostik von Krebszellen.
Da Terahertz-Wellen dieselben Eigenschaften wie Funk- und
Lichtwellen haben, können sie Papier und Plastik ganz einfach
durchdringen, Metall oder Wasser jedoch nicht. Canon hat einen
der weltweit modernsten Terahertz-Wellen-Emitter entwickelt und
arbeitet nun an der Beschleunigung des Visualisierungsprozesses
und einer höheren Auflösung.
Adaptive Optics Scanning Laser
Ophthalmoscope (AO-SLO)
Ein Adaptive Optics Scanning Laser Ophthalmoscope (AO-SLO)
ermöglicht die Untersuchung von Sehzellen in der Retina sowie
des Blutflusses in Blutgefäßen an der Augenrückwand. Da der
Augenhintergrund das einzige Organ ist, dessen Blutgefäße sich
direkt untersuchen lassen, können darüber nicht nur Probleme
mit den Augen, sondern auch andere Krankheiten erkannt
werden. Durch die gemeinsame Entwicklung mit Universitäten
und medizinischen Forschungseinrichtungen in Japan und
anderen Ländern auf diesem Feld, werden wir auch in Zukunft
unseren Beitrag zur Verbesserung des Gesundheitswesens leisten.
32
DIE CANON STORY 2015/2016
CMOS-Sensoren
CMOS-Sensoren stellen eine Kernkomponente in digitalen
Spiegelreflexkameras und vielen anderen Produkten dar. Mithilfe
eigener Technologien entwickelt und fertigt Canon eigene CMOSSensoren, die eine hohe Empfindlichkeit und Bildqualität mit
geringem Bildrauschen kombinieren und so neue Möglichkeiten
des visuellen Ausdrucks eröffnen. Außerdem arbeiten wir an
Sensoren, die in der Lage sind, noch höhere Empfindlichkeiten
und Auflösungen zu liefern. Zielbranchen sind dabei neben
Astronomie und Naturbeobachtung sowie der medizinischen
Forschung auch Anwendungen in der Luftfahrt und Geräte zur
Überwachung und Verbrechensprävention.
Ein etwa 1/60 großer Ausschnitt aus dem Original mit Full-HD-Auflösung
2D-Massenmikroskope mit Ionen-Erkennung
Die pathologische Diagnose beim Krebsscreening und die
Bestimmung von Behandlungsmethoden umfasst i. d. R. auch
die Untersuchung von Zellen und krankem Gewebe mit einem
optischen Mikroskop. Zur Verbesserung dieser Arbeit entwickelt
Canon eigene hochauflösende und extrem empfindliche
Massenmikroskope. Durch die Anwendung verbesserter optischer
Ionen-Technologien konnte dabei schon eine Auflösung bis auf
Zellebene erzielt werden. Wir werden unsere Forschung und
Entwicklung natürlich fortsetzen, um eine noch höher auflösende
Visualisierung von lebendem Gewebe im 2D-Bereich zu erreichen.
Ultrakleine Endoskope
Im Healthcare Optics Research Laboratory in Cambridge,
Massachusetts (USA) arbeitet Canon mit Harvard-nahen
medizinischen Einrichtungen zusammen an der Entwicklung
biomedizinischer optischer Imaging- und medizinischer
Robotik-Technologien, um eines Tages medizinische Geräte
für verschiedene Anwendungsbereiche wie die ultrakleine
Endoskopie auf den Markt zu bringen, mit der Anordnungen
direkt sichtbar gemacht werden können, die mit konventionellen
Methoden nur schwer erkennbar sind.
Prototyp eines
ultrakleinen Endoskops
DIE CANON STORY 2015/201633
Unternehmensaktivitäten: Die Zukunft im Zentrum
Technologien zur Erfassung und Ausgabe
der Materialbeschaffenheit
Die Materialbeschaffenheit bezieht sich auf solche Merkmale
eines Objekts, die dessen Aussehen und Oberfläche bestimmen,
z. B. Glanz oder Oberflächenstruktur. Die Reproduktion der
Materialbeschaffenheit eines Objekts auf einem Monitor oder
einem Ausdruck erfordert die Erfassung von Farbdaten sowie von
Informationen über Struktur und Reflexionsgrad einer Oberfläche.
Canon forscht zurzeit an Technologien, die es möglich machen
sollen, hochpräzise Strukturinformationen zu erfassen, sowie an
Technologien zur Kontrolle und Ausgabe dieser Informationen in
Übereinstimmung mit Papier- und Farbmerkmalen. In der Zukunft
sollen diese Technologien nicht nur auf Fotos angewendet
werden, sondern auch auf den Innenbereich und andere
Materialien.
Kerntechnologien für intelligente Roboter
Canon untersucht neueste Technologien, die Informations- und
Kommunikationstechnologien (IKT) mit dreidimensionalen Messund Erkennungstechnologien kombinieren. Grundlage bilden
auch hier wieder unsere Kernkompetenzen bei Technologien
in den Bereichen Optik, Bilderfassung und -verarbeitung. Mit
der Kombination von Machine Vision, für die Technologien
zur Bildmessung und -erkennung verwendet werden, mit
selbstlernenden und entscheidungsfähigen IKTs zielt Canon
nicht nur auf die praktische Anwendung bei intelligenten
Robotern ab, sondern auch auf Sicherheits-, Schutz- und
Gesundheitsanwendungen, um damit neue Geschäftsfelder zu
erschließen.
Bleifreie piezoelektrische Materialien
Piezoelektrik wird in der Elektronik und in Kraftfahrzeugen
eingesetzt, um elektrische in mechanische Energie umzuwandeln.
Heute bestehen die meisten piezoelektrischen Materialien aus
Blei, das für die Umwelt eine große Belastung darstellt. Auch wenn
Canon bereits bleifreie Lötmetalle und (Glas-) Linsen verwendet,
bleibt ein Ziel, auch bleifreie piezoelektrische Materialien für
unsere Produkte zu entwickeln.
34
DIE CANON STORY 2015/2016
Entwicklung und Design
Canon führt eine ganze Reihe von Entwicklungs- und Designinitiativen durch, die über die vorgestellten neuen Technologien
hinausgehen und flexible Systeme nutzen, die wir mit unserer jahrelangen Erfahrung realisieren konnten. Wir entwickeln
Designkonzepte, die Impulse für neue Technologien geben und solche Technologien nutzen. Zur Beurteilung der Produkte werden die
tatsächlichen Nutzungsbedingungen reproduziert. Unser Ziel ist die Entwicklung innovativer Produkte mit Fokus auf den Anwender.
Produktdesign
Canon hat es sich selbst zur Aufgabe gemacht, Produkte
zu entwickeln, die ansprechend, einfach zu handhaben
und ausgereift sind, wobei der Fokus darauf liegt, wer die
Produkte in welcher Umgebung verwenden wird. Bei der
Verwirklichung von Ideen hat unserer Ansicht nach das
Design die Aufgabe, dem Produkt einen Wert zu geben,
indem seine Form und Funktion untersucht und in optimalen
Einklang gebracht werden.
IT-basierte Designabläufe
Informationstechnologie spielt eine wichtige Rolle beim
Design, z. B. bei Simulationen, die eine Vorhersage möglicher
Probleme schon während der Produktentwicklung erlauben.
Zu diesem Zweck hat Canon neue Supercomputer-Systeme
eingeführt, die aufwendige Berechnungen und komplexe
Analysen ermöglichen, die zuvor nicht möglich waren. Wir
sind nun in der Lage, die Qualität zu steigern und gleichzeitig
Entwicklungszeiten und Kosten zu reduzieren. Als Nächstes
werden wir uns darauf konzentrieren, mögliche Probleme bei
der Produktentwicklung durch den Einsatz von Computern zu
visualisieren, damit sie frühzeitig behoben werden können.
Prüfung der Nutzbarkeit der Produkte
Canon nutzt schon während der Entwicklung die neuesten
Technologien und führt seine Bewertungen aus Sicht der
Nutzer durch. Zur Bewertung der optischen Leistung von
Wechselobjektiven für Kameras nehmen wir z. B. unzählige
Fotos auf, um zu ermitteln, ob ein bestimmtes Design
die gewünschte Bildqualität erreicht. Zur fortlaufenden
Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit testen wir auch
die Zuverlässigkeit eines Produkts in heißen und kalten
Umgebungen sowie die Stoßfestigkeit und die Langlebigkeit.
DIE CANON STORY 2015/201635
Modernste Fertigungsverfahren
Fertigung
Wir bei Canon arbeiten an einem global optimierten Produktionssystem und eigenen Produktionsabläufen. Ziel ist die
Eliminierung von ineffizienten Abläufen und die fortlaufende Umsetzung von Initiativen zur Förderung hochwertiger Produkte.
Hierzu zählen das Mensch-Maschine-Zellen-Produktionssystem, die nächste Stufe der Zellen-Produktionsmethode, sowie die
interne Fertigung und Entwicklung von Komponenten und Anlagen und der automatisierte Einsatz der eigens entwickelten
Canon Super Machine Vision-Technologie.
Global optimierte Produktion
Um eine global optimierte Produktion zu gewährleisten,
berücksichtigt Canon bei der Wahl der am besten
geeigneten Produktionsstandorte verstärkt Kosten-,
Vertriebs-, Logistik-, Beschaffungs- und Arbeitsfaktoren
in den einzelnen Ländern und Regionen. Wir bemühen
uns, die Automatisierung in Japan zu erweitern.
Parallel dazu werden wir die lokale Fertigung
von Verbrauchsgütern in den USA und Europa
beschleunigen. In Schwellenländern führen wir die
komplette Produktion an neuen Standorten durch, um so
unser Produktionssystem zu stärken.
Produktion leistungsstarker EF Objektive im Werk in Utsunomiya, Japan
Hauptproduktionsstandorte
Auszubildende bei der JAVADA’s National Skills Competition
Mitarbeiter-Ausbildung für die
Fertigung
Canon schult seine Mitarbeiter, um die erfolgreichen
Führungskräfte von morgen für die Produktionsstätten
auf der ganzen Welt auszubilden. Die Fähigkeiten und
das Wissen im Bereich Teile-Verarbeitung der Trainees
werden geschult; sie nehmen an praktischen Übungen
teil, erlernen interne Canon Management-Techniken
und erwerben damit ein fortschrittliches technisches
Wissen, das ihre Führungsqualitäten und ArbeitsplatzVerantwortungen unterstützt. Außerdem nehmen
die Mitarbeiter an der National Skills Competition in
Japan teil und arbeiten aktiv an der Verbesserung ihrer
Fähigkeiten und Kenntnisse.
36
DIE CANON STORY 2015/2016
Qualität
Qualität gilt bei Canon für alles, von der Produktentwicklung bis zur Beschaffung, Produktion, den Verkauf ebenso wie Marketing
und den After-Sales-Service und Support – wir möchten zu jeder Zeit die Sicherheit, das Vertrauen und die Zufriedenheit all
unserer Kunden sicherstellen. In Übereinstimmung mit unserer Grundrichtlinie bei der Entwicklung von Produkten: „No Claims,
No Trouble”, also „Keine Beschwerden, kein Ärger“, ist für uns höchste Qualität stets das Wichtigste, denn so behalten wir das
Vertrauen, dass unsere Kunden in die Marke Canon haben.
Messung elektromagnetischer Strahlung in einer Semi-Absorberhalle
Qualitätssicherung
im gesamten
Produktlebenszyklus
Logistik
Produktentwicklung
Fertigung
Support
Neben Leistung, Design und
Benutzerfreundlichkeit berücksichtigt
Canon die Auswirkungen unserer Produkte
auf den Menschen. Wir verwenden
ausschließlich Komponenten, die unsere
Sicherheitsstandards bestehen, um
Produkte herzustellen, die bedenkenlos
genutzt werden können.
Canon fördert in den Produktionsstätten
in und außerhalb Japans eine
stabile Produktion und stetige
Qualitätsverbesserungen. So führen wir
beispielsweise Schulungsprogramme
durch, um das Qualitätsbewusstsein
unserer Mitarbeiter zu schärfen.
Wir optimieren unser After-SalesDienstleistungsnetzwerk und bieten
Garantie-, Reparatur- und andere
Serviceleistungen an. So stellen wir sicher,
dass Produkte von Canon langfristig und
verlässlich für unsere Kunden im Einsatz sind.
Das zukunftsorientierte Logistiksystem
von Canon ermöglicht es uns, auch
weiterhin einen schnellen, sicheren und
kostengünstigen globalen Vertrieb zu
gewährleisten. Das System übernimmt
die umfangreiche Verwaltung der
Daten aus allen Regionen, sodass wir
über ein effizientes Supply-ChainManagement verfügen. Neben unseren
Bemühungen zur Verringerung der
CO2-Emissionen fördern wir auch eine
umweltfreundliche globale Logistik.
DIE CANON STORY 2015/201637
Global Marketing & Service
Canon Europe
Europa
In Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA) werden wir 2015
neue Technologien, Services und Lösungen einführen, die unseren
Kunden die Möglichkeit bieten, ihre Ziele durch herausragendes
Imaging zu erreichen. Wir werden uns weiterhin auf unser Wachstum
in den Bereichen Geschäftslösungen und -services konzentrieren
und nach dem Beitritt von Milestone Systems zur Canon Gruppe
im Jahr 2014 sehen wir auch im Markt für Netzwerküberwachung
interessante neue Möglichkeiten. Zu den neuen Geschäftsbereichen
in EMEA, in die wir einsteigen werden, gehören auch 3D-Druck
wir neue digitale Services entwickeln, die die Nutzung unserer
irista von Canon, ein
Onlinespeicherservice, der in den
wichtigsten europäischen Ländern
angeboten wird
Imaging-Produkte verbessern und Kunden bei der Arbeit und
Ein Kundenseminar in Dubai
und Mixed Reality. Für unsere zunehmend vernetzte Welt werden
zu Hause unterstützen. Neue Angebote wie der Cloud-basierte
Bildverwaltungsservice irista werden zusätzliche Gelegenheiten für
Canon schaffen, engere Beziehungen zum Kunden aufzubauen und
deren Anforderungen besser zu erfüllen. Wir werden auch weiterhin
die Wachstumsgelegenheiten in den Schwellenländern im Fokus
behalten. Um eine stabilere lokale Präsenz in Katar aufzubauen,
haben wir 2014 Canon Office Imaging Solutions (Doha) gegründet.
Wir werden auch in Ghana und anderen Ländern in Afrika, Osteuropa
und Eurasien wachsen, um unseren Kundensupport sowie
Marketingmöglichkeiten in diesen Regionen auszubauen.
Milestone Systems A/S
38
DIE CANON STORY 2015/2016
Canon U.S.A.
Amerika (N, M, S)
Professionelle DSLR-Kameras und Wechselobjektive, die Profi-Fotografen überzeugen
Canon U.S.A. ist für die Tätigkeiten des Unternehmens in Nord-,
Mittel- und Südamerika zuständig. Unter dem neuen Slogan „Canon
See Impossible“ werden wir uns weiter den Herausforderungen
stellen, die die Entwicklung neuer Geschäftszweige mit sich bringen,
und die Trends in den wechselhaften Märkten der Region sorgfältig
überwachen. Aktuell haben wir im mittleren Westen ein Service
Center für professionelle Anwender und das Canon Experience Center
an der Westküste eröffnet. Dadurch soll unser Kundenserviceangebot
verbessert werden. In Amerika bieten wir Support für verschiedene
Arten von Medien, darunter professionelle Anwender, die mit unseren
Kameras und Objektiven von wichtigen Sportveranstaltungen
berichten, und Fernsehsender, die unsere Broadcast-Objektive
Das Cinema EOS System bei Dreharbeiten zu einem Film
nutzen. Unser Cinema EOS System wird von Filmproduktionsteams
nicht nur für Hollywood-Filme, sondern auch für TV-Sendungen
und Dokumentationen eingesetzt, sodass der Marktanteil stetig
wächst. Zusätzlich zu Marketing und Vertrieb haben wir in Amerika
ein Unternehmen gegründet, das genetische Testgeräte erforschen,
entwickeln und produzieren wird. Dieses Unternehmen fungiert als
regionaler Hauptsitz, der unterhalb unseres Managementsystems mit
den drei regionalen Hauptverwaltungen angesiedelt ist und von den
USA aus zu einer beschleunigten Marktausweitung führen wird.
Foto: Steve Tobenkin
Das Canon Experience Center in Costa Mesa, Kalifornien
DIE CANON STORY 2015/201639
Globales Marketing & Serviceleistungen
Canon China
Asien und
Ozeanien
Pressekonferenz für den Start des ATPP
Der Wettbewerb ist in dieser Region verschärft, Canon China und
die übrigen Canon Asia-Marketinggruppen eröffnen deshalb für
ein größeres Wachstum neue Märkte in Schwellenländern und
-regionen und reagieren umsichtig auf die Anforderungen des
Marktes. 2014 wurde das Canon Asia Traveler Protection Program
(ATPP) gestartet, das einen Mehrwertservice für die steigende
Anzahl an Überseereisenden der Region bieten soll. Im Rahmen
dieses Service erhalten Kunden, die eine offizielle Canon Kamera
oder ein Objektiv auf dem chinesischen Festland erworben haben
und nach Übersee reisen, in elf asiatischen Ländern und Regionen
kostenlose Reparaturen. Wir planen, die Verfügbarkeit dieses Service
zu erweitern, um einen noch größeren Nutzen zu bieten. Darüber
hinaus halten wir einen einzigartigen Fotowettbewerb in ganz Asien
ab, den Canon Photomarathon, der die Kultur der Fotografie fördern
und die Anzahl von Kameraanwendern erhöhen soll. 2014 nahmen
mehr als 20.000 Menschen an dieser Aktion teil. Indem wir Stände
auf Kameraveranstaltungen in der gesamten Region unterhalten,
demonstrieren wir außerdem unsere gesammelten Stärken als
Marktführer im Bereich Imaging und tragen gleichzeitig dazu bei,
der Marke Canon einen höheren Wert zu verschaffen. In der Region
Ozeanien planen wir, unser Lösungsangebot, das auch Produkte für
Endkunden einschließt, aufzubauen und zu erweitern.
Eine der Canon Photomarathon-Veranstaltungen, die in ganz Asien stattfanden
40
DIE CANON STORY 2015/2016
Canon stellt aktiv auf der CHINA
P&E und anderen Kamera- und
Foto-Imaging-Ausstellungen aus
Canon Australia
Canon Marketing Japan
Japan
Mixed-Reality-Systeme werden für Simulationen von Haushaltsgeräten und Inneneinrichtungen genutzt
Die Canon Marketing Japan Group leitet Marketingaktivitäten mit dem Ziel
einer umfangreichen Stärkung der Canon Gruppe mit Fokus auf Japan.
Wir streben an, 2015 zu einer Unternehmensgruppe zur Serviceschaffung
zu werden, indem wir unsere Funktion als Handelsunternehmen mit
der Entwicklung neuer Geschäftszweige und durch Partnerschaften mit
Spitzenunternehmen in Japan und auf der ganzen Welt erweitern. Im
Verbrauchersektor haben wir kundenorientierte Marketingprogramme
entwickelt, die auf unserem breiten Produktangebot mit Fokus auf
Digitalkameras und Drucker basieren. Neben dem Vertrieb und Support
unserer Produkte möchten wir auch den Spaß an der Digitalfotografie an
die Kunden weitergeben. Dazu soll es Fotografiekurse, Workshops und
andere Veranstaltungen geben, um die Kultur der Fotografie zu fördern
Eine medizinische IT-Lösung mit einem medizinischen 3D-Imaging-Analysesystem
und die Märkte auszuweiten. Im Geschäftsbereich bieten wir erstklassige
IT-Lösungen, die herausragende Produkte mit den verschiedenen
Services der Canon Marketing Japan Group verbinden. Beispielsweise
bieten wir eine 3D-Lösung für die Fertigungs- und Bauindustrie an, die
zu einer verbesserten Produktivität und Prozessinnovation führen soll. In
dieser Lösung wird unser Mixed-Reality-System mit 3D-CAD-Software
(Computer-Aided Design) oder einem 3D-Drucker kombiniert. Im
Bereich der Gesundheitsversorgung erweitern und verbessern wir unsere
medizinischen 3D-Imaging-Analysesysteme und medizinischen ImagingIT-Lösungen, die die von der Group betriebene Cloud-Infrastruktur nutzen.
Der Canon-Stand auf der CP+ 2015, der größten und umfangreichsten Kamera- und Foto-Imaging-Messe Asiens
DIE CANON STORY 2015/201641
Engagements, die das Leben bereichern
Produktentwicklung
Umweltaktivitäten von
Canon
Im Rahmen der Umweltvision „Action for Green“ setzt Canon
verschiedene Initiativen um, die zu einer Gesellschaft beitragen
sollen, in der ein höherer Lebensstandard ebenso wie die
globale Umwelt gefördert wird. Die Entwicklung hochgradig
funktionaler und benutzerfreundlicher Produkte geht bei
Canon Hand in Hand mit Bemühungen um eine Reduzierung
der Umweltbelastung in allen Phasen des Produktzyklus, der
aus Fertigung, Verwendung und Recycling besteht.
Die Umweltbelastung durch unsere Produkte wird über den gesamten
Produktzyklus hinweg mithilfe des Canon Lifecycle Assessment (LCA)
Systems geprüft. Wir berücksichtigen die Umwelt außerdem in allen
Phasen der Produktentwicklung.
Recycling
Was ist „Action for Green“?
Mit dem Ziel einer perspektivenreichen Zukunft für Mensch
und Umwelt steht die Canon Umweltvision „Action for Green“
für die Entwicklung hochgradig funktionaler Produkte bei
minimaler Umweltbelastung.
42
DIE CANON STORY 2015/2016
Dieses Jahr ist das 25-jährige Jubiläum unseres
Recycling-Programms für Toner-Cartridges. Im
Rahmen dieser Initiative sammeln wir Cartridges ein
und recyceln sie, um daraus immer wieder neue
Produkte in derselben Qualität herzustellen.
Außerdem sind wir in der Lage, generalüberholte
Büro-Multifunktionssysteme anzubieten, deren
Qualität der von Neugeräten entspricht.
Beschaffung
Fertigung
Wir halten uns strikt an Green Procurement-Standards, d. h. an die Richtlinien
einer umweltfreundlichen Beschaffungspolitik: keine Verwendung von
Teilen, die bestimmte gefährliche Substanzen enthalten, und Förderung des
Einkaufs und der Gewinnung von Materialien und Produkten mit minimaler
Umweltbelastung.
Fertigung
Bei der Fertigung können wir durch das Zellen-Produktionssystem die
Abfallmenge reduzieren und bedeutende Energie- und Ressourceneinsparungen erzielen. Um unseren Wasserverbrauch zu reduzieren, setzen
wir ein geschlossenes Abwasser-Aufbereitungssystem ein, das unser
Wasser zur Wiederverwendung zirkuliert.
Reduzierung der
Umweltbelastung
Recycling
Verwendung
Logistik
Produktzyklus
Verwendung
Canon setzt sich für eine Verlagerung der Transportwege vom Luft- und
Landweg auf den See- und Schienenweg ein, die eine geringere
Umweltbelastung darstellen.
Die in Tintenstrahlsysteme integrierten ECO-Einstellungen ermöglichen es,
Papier zu sparen und den Stromverbrauch im Standby-Modus zu
reduzieren. Unsere Laser-Drucker und -Multifunktionssysteme nutzen die
Canon On-Demand-Fixiertechnologie, und unsere Projektoren arbeiten
mit dem optischen System AISYS. Diese Technologien tragen zu einem
stark verringerten Energieverbrauch bei.
DIE CANON STORY 2015/201643
Engagements, die das Leben bereichern
Soziale Beiträge von Canon
Im Einklang mit der Canon Unternehmensphilosophie Kyosei leisten wir als Good Corporate Citizen zahlreiche soziale Beiträge. Dazu
gehören Aktivitäten in Bereichen wie globaler Umweltschutz, Entwicklung einer internationalen Gemeinschaft, Bildung und Gemeinwohl
sowie die Förderung von Kunst und Kultur. Als globales Unternehmen liegt es unserer Meinung nach in unserer Verantwortung, zu einem
höheren Lebensstandard für Menschen auf der ganzen Welt beizutragen.
Das Tsuzuri Project – eine seit 250 Jahren erwartete Heimkehr
Das von Canon und der Kyoto Culture Association (NPO) ins Leben gerufene
Tsuzuri Project ist eine Initiative, in der traditionelles Handwerk aus Kyoto mit den
digitalen Technologien von Canon verbunden wird. So entstehen hochauflösende
Reproduktionen von wertvollen Kulturgütern, damit diese weithin betrachtet und
geschätzt und dabei für zukünftige Generationen bewahrt werden können. Durch
die Spende dieser Reproduktionen erhalten viele Menschen die Gelegenheit,
diese Arbeiten zu sehen, und gleichzeitig kann das empfindliche echte Kulturgut
in einer kontrollierten Umgebung eingelagert werden. Im April 2014 wurde
„Scene of Rice Cultivation“, eine Sammlung von 16 Schiebetürpaneelen, auf denen
Szenen des Reisanbaus in den vier Jahreszeiten abgebildet sind, reproduziert
und an den Daikakuji-Tempel im früheren Palast des Kaisers Saga gespendet. Das
Originalkunstwerk, das Kano Sanraku zugeschrieben wird, schmückte einst das
44
DIE CANON STORY 2015/2016
Take-no-ma (Bambuszimmer), gehört heute jedoch zur Sammlung des Minneapolis
Institute of Arts in den USA. Dementsprechend konnten die Paneele durch die
Reproduktionen des Tsuzuri Project erstmals seit rund 250 Jahren nach Hause
zurückkehren. Die Reissaat im Frühling, das Umleiten von Wasser aus einem Fluss
mit einem Wasserrad im Sommer, die Reisernte im Herbst und das Pflügen des
Felds durch Kühe im Winter – die Kunstwerke stellen den Anbau in Japan über
die vier Jahreszeiten hinweg dar und rufen im Betrachter ein Gefühl der Nostalgie
hervor. Nachdem sie im Tempel angebracht waren, wurden die Paneele für einen
begrenzten Zeitraum der Öffentlichkeit präsentiert. Über unsere modernen
Technologien, die über die Jahre bei Canon entwickelt wurden, werden wir
weiterhin die Kultur Japans von der Vergangenheit bis heute und in die Zukunft
weitergeben.
Canon Image Bridge
Die von Canon China ins Leben gerufene Initiative „Canon Image Bridge“ schlägt Brücken
zwischen Schülern verschiedenen Alters in verschiedenen Ländern und Regionen
Asiens. Bis heute haben rund 5.600 Schüler aus 179 Schulen an dem Programm
teilgenommen und sich durch Karten mit ihren Fotos und ihren Gedanken an einem
kulturellen Austausch beteiligt.
3E-Projekt
Canon India bietet Support in den drei Feldern Bildung, Umwelt
und Augengesundheit. Dabei geht es etwa um das Verbessern von
Bildungseinrichtungen, das Aufbauen von Solarzellen und das Bereitstellen von
Augenuntersuchungen mit augenoptischen Kameras für Dörfer in Indien, die
schulische und medizinische Hilfe benötigen.
©Red Cross
Umweltinitiativen in den Nationalparks der USA
Canon U.S.A. unterstützt weiterhin die Naturschutzaktivitäten in den Nationalparks
Yellowstone und Acadia. Dabei kommen Canon Imaging-Geräte für die Beobachtung
der Tierwelt und den Aufbau von Videobibliotheken zum Einsatz.
Blutspendeaktivitäten
Canon und die zur Canon Gruppe zugehörigen Unternehmen auf der ganzen Welt
nehmen seit 1965 an Blutspendeaktivitäten teil. In Anerkennung dieser Aktivitäten wurde
Canon in Japan 2014 bei der 50. National Convention on Blood Donation Promotion
in Nagoya City mit dem Showa Emperor Memorial Blood Donation Promotion Award
ausgezeichnet.
Partnerschaft mit dem europäischen Roten Kreuz
Seit dem Jahr 2006 besteht die Partnerschaft von Canon Europe mit dem
europäischen Roten Kreuz. In dieser Zeit hat das Unternehmen Bildungs- und
andere Projekte für die Jugend unterstützt, z. B. Reanimationsschulungen, das
Stiften von Geräten und die Unterstützung humanitäre Hilfsprojekte.
Furusato-Projekt – Träume in die Zukunft tragen
Das Furusato-Projekt (Hometown) der Canon Marketing Group ist eine
Umweltschutzinitiative, die sich um die Erhaltung der landschaftlichen Schönheit
Japans für kommende Generationen bemüht. Diese Aktivitäten erstrecken sich
mittlerweile auch auf andere Unternehmen der Group in Japan und sind für jede
Gemeinschaft maßgeschneidert, wobei Reissaat, Grasschneiden und Teepflücken
häufig vorkommen.
DIE CANON STORY 2015/201645
©Canon Inc.2015 PUB.AGP037 1215
Herunterladen
Random flashcards
Laser

2 Karten anel1973

Erstellen Lernkarten