Kurzfassung - Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik

Werbung
TECHNISCHE
UNIVERSITÄT
DRESDEN
Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik
Institut für Automatisierungstechnik
Entwurf und Implementierung eines opto-mechatronischen
Testsystems für Bildstabilisierung mit einem optischen Prozessor
Kurzfassung
In dieser Arbeit wird an einem Ansatz für die Entwicklung von kompakten
hochauflösenden Kamerasystemen für Satelliten gearbeitet. Um hochauflösende
Kamerasysteme bei kompakter Bauweise zu ermöglichen, müssen längere
Belichtungszeiten benutzt werden. Dies macht es notwendig eine Bildstabilisierung zu
implementieren, um Bildaufnahmestörungen durch die Satellitenbewegungen zu
kompensieren.
Die Implementierung eines opto-mechatronischen Teststandes, welcher das Prinzip der
Bildstabilisierung darstellt, wird in dieser Arbeit durchgeführt. Als Grundlage des
Teststandes dient der am Lehrstuhl für Automatisierungstechnik (TU Dresden)
entwickelte optische Bildprozessor, welcher für die Anwendung umprogrammiert wird.
Mit diesem Prozessor werden Bildbewegungen schnell erfasst und ausgewertet. Zur
Stabilisierung der gemessenen Bildbewegungen wird ein industrieller Roboter genutzt.
Um eine Systemintegration der verschiedenen Komponenten in einen geschlossenen
Kreis zu ermöglichen, wird eine Steuerung bzw. ein Regler auf einem PC programmiert
und implementiert.
analoge Videodaten
OFP
Verschiebungsdaten
Kamera
Skizze des Testsystems
RS
232
5-DOF
robot
Lens
bewegliche
Fokalebene
PC
In C++
oder
Programm
Matlab
zur Steuerung
Control
Computer
realisiert
RS
232
Testbild
Betreuer: Dipl.-Ing. S. Dyblenko
Hochschullehrer: Prof. Dr. techn. K. Janschek
Bearbeitungszeitraum: 27.06.2002 - 31.10.2002
STUDIENARBEIT
Bearbeiter: Stefan Schroth
Herunterladen
Explore flashcards