Zika-Virus-Infektionen

Werbung
LABORINFORMATION
FEBRUAR 2016
462
Zika-Virus-Infektion
Wegen der rasanten Ausbreitung der Zika-Virus-Infektionen in
Südamerika hat die WHO den Gesundheitsnotstand ausgerufen. Das
Zika-Virus wird durch Stechmücken der Gattung Aedes übertragen.
Bisher traten Infektionen vor allem in Afrika, Südostasien und auf den
Pazifischen Inseln auf. Seit 2015 verbreitet sich das Zika-Virus rasant auch
in einigen südamerikanischen Ländern.
 Die Infektion verläuft häufig asymptomatisch oder mild.
 Die Inkubationszeit beträgt 2 – 7 (- 12) Tage.
Bei Schwangeren kann das Virus vertikal auf den Feten übertragen werden und diesen schädigen.
Die Symptome ähneln sehr denen anderer Virus-Infektionen, insbesondere denen des Dengueoder Chikungunya-Fiebers. So leiden Betroffene meist an folgenden Symptomen:
 subfebrile Temperaturen (um die 38 Grad Celsius)
 Arthralgie
 makulo-papulöses Exanthem
 Konjunktivitis
Seltene Beschwerden sind Schwindel, Magenschmerzen, Übelkeit mit Erbrechen und Durchfall.
In der Regel heilt eine Zika-Virus-Infektion nach wenigen Tagen folgenlos aus. Lediglich der
Hautausschlag bleibt etwa eine Woche bestehen.
Bei Schwangeren kann das Virus auf das Kind übertragen werden – auch ohne dass die
Schwangere selbst Symptome verspürt.
 Eine mögliche Folge der fetalen Infektion soll Mikrozephalie sein.
Am 19. Januar 2016 veröffentlichte das CDC eine Leitlinie für schwangere Frauen (und Frauen mit
Kinderwunsch). Diesen wird geraten, vorerst nicht mehr in folgende Länder zu reisen: Brasilien,
Kolumbien, El Salvador, Französisch-Guayana, Guatemala, Haiti, Honduras, Martinique, Mexiko,
Panama, Paraguay, Puerto Rico, Surinam und Venezuela.
Eine Schutzimpfung steht nicht zur Verfügung, die Therapie ist im Wesentlichen eine
symptomatische, zur Diagnostik kann ein Antikörper-Nachweis im Serum durchgeführt werden.
Mit freundlichen Grüßen,
Dr. med. F. Oswald
Dipl.-Chem. H.-O. Schmudlach
Facharzt für Mikrobiologie u. Infektionsepidemiologie
Geschäftsführer
LABORINFO FEBRUAR 2016
Diese Laborinfo können Sie auch auf unserer Internetseite wwww.labor-schwerin.de abrufen.
Ellerried 5-7 * 19061 Schwerin
Tel. (0385) 64424-0 Fax (0385) 64424-233
www.labor-schwerin.de
Seite 1 von 1
Herunterladen
Explore flashcards