land hessen

Werbung
Kundenbericht
Public Sector
LAND HESSEN
ONE-STOP-GOVERNMENT:
DER ONLINE-ANTRAG ERSPART DEN
GANG ZUM AMT
Wer im Land Hessen ein Gewerbe an-, um- oder abmelden möchte, muss
nicht mehr verschiedene Behörden aufsuchen und lange Wartezeiten in
Kauf nehmen. Selbständige, Unternehmer und Freiberufler können ihre
Anliegen mit minimalem bürokratischem Aufwand rund um die Uhr online
erledigen. Der Einheitliche Ansprechpartner Hessen (EAH) als zentrale
Servicestelle macht dies möglich. Software und Beratung kommen von SAP.
„Öffentliche Verwaltung
und dort konzipierte ITLösungen sind längst zu
einer Selbstverständlichkeit geworden. Innovative
IT ist der Schlüssel zu mehr
Bürgernähe und weniger
Bürokratie. Das elektronische Antragsmanagement
trägt zur Standortsicherung im Land Hessen bei.“
Dr. Lars Witteck, Regierungspräsident,
Regierungspräsidium Gießen
AUF EINEN BLICK
Organisation
• Name: Land Hessen
• Standort: Wiesbaden
• Branche: Öffentliche Verwaltung
• Internetadresse: www.eah.hessen.de
• Softwareentwicklung:
SAP Custom Development
Die wichtigsten Herausforderungen und
Projektziele
• Aufbau einer zentralen Plattform für
einen landesweit einheitlichen Gewerbean-, um- oder -abmeldeprozess im Rahmen der EU-Dienstleistungsrichtlinie
• Realisierung des Projekts „Einheitlicher Ansprechpartner“ zur Unterstützung der behördenübergreifenden
Kommunikation
• Bürgerfreundliches und sicheres Portal
zur Online-Antragstellung
• Mit einem integrierten IT-System Bürger,
Wirtschaft und Verwaltung vernetzen
und Fachverfahren einbinden
SAP®-Lösungen
• Online-Antragsmanagement von SAP
• SAP NetWeaver Composition
Environment
• SAP NetWeaver Portal
Highlights der Umsetzung
• Termingerechte Produktivsetzung
• Unterstützung des XÖV-Standards zur
Integration von Fachverfahren
• One-Stop-Government-Plattform
Entscheidung für SAP
• Ganzheitlicher Ansatz als integrierte
E-Government-Plattform
• Flexible Anbindung von Fachverfahren
• Systemoffene, im laufenden Betrieb
skalierbare Lösung in einer stabilen
Architektur
• Verlässliche Entwicklungspartnerschaft
mit SAP Custom Development sowie
Innovations- und Zukunftssicherheit
Hauptnutzen für die hessische Landesregierung und die hessischen Kommunen
• Schneller Rund-um-die-Uhr-Zugang zu
Verwaltungsdienstleistungen für Bürger,
Unternehmen und Mitarbeiter nach
dem One-Stop-Government-Prinzip
• Medienbruchfreie elektronische
Antragstellung und -bearbeitung
• Schnelles Online-Antragsmanagement
spart Arbeit, Zeit und Kosten
• Plattformgedanke vereinheitlicht das
Vorgehen und ermöglicht automatisierte
Weiterverarbeitung der Vorgänge
www.sap.de
50 106 218 (11/07) © 2011 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.
SAP, R/3, SAP NetWeaver, Duet, PartnerEdge, ByDesign,
SAP BusinessObjects Explorer, StreamWork und weitere im Text erwähnte
SAP-Produkte und Dienstleistungen sowie die entsprechenden Logos
sind Marken oder eingetragene Marken der SAP AG in Deutschland und
anderen Ländern.
Business Objects und das Business-Objects-Logo, BusinessObjects,
Crystal Reports, Crystal Decisions, Web Intelligence, Xcelsius und andere
im Text erwähnte Business-Objects-Produkte und Dienstleistungen sowie
die entsprechenden Logos sind Marken oder eingetragene Marken der
Business Objects Software Ltd. Business Objects ist ein Unternehmen
der SAP AG.
Sybase und Adaptive Server, iAnywhere, Sybase 365, SQL Anywhere und
weitere im Text erwähnte Sybase-Produkte und -Dienstleistungen sowie
die entsprechenden Logos sind Marken oder eingetragene Marken der
Sybase Inc. Sybase ist ein Unternehmen der SAP AG.
Alle anderen Namen von Produkten und Dienstleistungen sind Marken
der jeweiligen Firmen. Die Angaben im Text sind unverbindlich und dienen
lediglich zu Informationszwecken. Produkte können länderspezifische
Unterschiede aufweisen.
In dieser Publikation enthaltene Informationen können ohne vorherige
Ankündigung geändert werden. Die vorliegenden Angaben werden
von SAP AG und ihren Konzernunternehmen („SAP-Konzern“)
bereitgestellt und dienen ausschließlich Informationszwecken. Der
SAP-Konzern übernimmt keinerlei Haftung oder Garantie für Fehler
oder Unvollständigkeiten in dieser Publikation. Der SAP-Konzern steht
lediglich für Produkte und Dienstleistungen nach der Maßgabe ein, die
in der Vereinbarung über die jeweiligen Produkte und Dienstleistungen
ausdrücklich geregelt ist. Aus den in dieser Publikation enthaltenen
Informationen ergibt sich keine weiterführende Haftung.
Um die Verwaltungsbürokratie einzudämmen und Kosten zu reduzieren, geht
das Land Hessen neue Wege. Ob Rechtsanwalt, Handwerker oder Gastwirt: Sie
alle können das elektronische Antragsverfahren nutzen, wenn sie sich selbständig
machen, ihr Unternehmen gründen, erweitern oder schließen wollen. Zeitraubende
Behördengänge gehören der Vergangenheit an. Der Einheitliche Ansprechpartner
Hessen (EAH) unterstützt die Bürger beim
Ausfüllen der Formulare und steuert den
Vorgang mit allen zuständigen Stellen, zum
Beispiel Kommune und Kammer, bis zum
abschließenden Bescheid. Damit setzt
das Land Hessen einen wesentlichen Teil
der EU-Dienstleistungsrichtlinie um.
Schon frühzeitig erkannten die Verantwortlichen des Landes Hessen die Potenziale einer landesweit einheitlichen Realisierung von Online-Antragsdiensten und
führten mit SAP-Beratern einen intensiven,
lösungsorientierten Dialog. „Das SAP-Team
und unsere Teams haben durch die Kombination vorhandenen Expertenwissens
eine optimale Lösung erarbeitet und
umgesetzt“, so Projektleiter Jörg Kremer,
Regierungspräsidium Gießen. Das unter
der Federführung des Regierungspräsidiums Gießen gemeinsam mit
den Schwesterbehörden aus Kassel
und Darmstadt entwickelte elektronische
Antragsmanagement startete flächendeckend im Dezember 2009. Die Lösung
folgt den Prinzipien der serviceorientierten
Architektur und basiert auf der Technologieplattform SAP NetWeaver®. Sie lässt
sich nahtlos in die bestehende Softwarelandschaft integrieren. „Wir haben uns
für SAP entschieden, weil wir dann Erweiterungen und neue Online-Angebote
schnell umsetzen können und so die
Entwicklungskosten senken“, erläutert
Jörg Kremer.
MEDIENBRUCHFREIE ELEKTRONISCHE
ANTRAGSTELLUNG
Durch die Unterstützung des XÖVStandards ist eine durchgängig elektronische Bearbeitung sichergestellt. Dieser
Standard dient der verständlichen Auf-
„Antragsteller brauchen für Auskünfte oder zum Ausfüllen von Formularen nicht mehr aus dem Haus zu
gehen oder feste Bürozeiten zu beachten. Das Portal
des Einheitlichen Ansprechpartners hat immer geöffnet.“
Jörg Kremer, Projektleiter, Regierungspräsidium Gießen
bereitung der Daten aus den Formularen
für die Fachverfahren. Darüber hinaus
wird auch der Weg zurück – die sichere
Ablage der Bescheide im Online-Antragsmanagementsystem – unterstützt. Eine
besondere Herausforderung bestand
darin, eine sichere digitale Kommunikation
zwischen dem Antragsteller und den
zuständigen Stellen zu gewährleisten.
Dank der flexiblen Architektur der Lösung
wurden alle Sicherheitsanforderungen
hinsichtlich der Authentifizierung vollständig umgesetzt.
Darüber hinaus galt es, auch die Bedürfnisse der Nutzer, die über keine digitale
Signatur verfügen, zu beachten. Mittels
sogenannter Ad-hoc-Zertifikate ist es
nunmehr möglich, den neuen Personalausweis zu nutzen, um elektronische
Dokumente mit einer qualifizierten Signatur zu unterschreiben. Dies dauert
heute wenige Minuten, während früher
allein die Beantragung einer Signaturkarte mehrere Wochen beanspruchte.
Das neue Verfahren ist eine gemeinsame
Weiterentwicklung des Landes Hessen,
der Bundesdruckerei und der SAP und
wurde auf der CeBIT 2011 einem breiten
Fachpublikum aus dem In- und Ausland
vorgestellt.
Jörg Kremer zieht ein positives Projektfazit: „Das Online-Antragsmanagement
ist eine bewährte Lösung, die sich problemlos für Anträge jeglicher Art erweitern
lässt – sei es für Sozialleistungen, Parkausweise, Elterngeld, Briefwahlen, Angelscheine und vieles mehr.“
Herunterladen
Explore flashcards