kommst du zu den beiden "tierischen"

Werbung
www.kiku.at
KINDER
Sonderseiten
Ferienspiel/3. August 2015/VORMITTAG
173 X 34
TIERE AUF
DER GANZEN
WELT
ES gibt sogar im Meer TIERE: Wale, HAIE,
und Fische, ...
Ein paar Tiere leben in Österreich, die
andern leben auf dem Kontinent Afrika.
In Afrika leben ELEFANTEN, Nilpferde,
und Giraffen,...
Raben leben in Russland und kommen
jeden Winter zu uns.
VÖGEL:
Viele Vögel fliegen jeden Herbst weg.
Ein paar Vögel bleiben da. Die Vögel, die
wegfliegen, fliegen nach Afrika.
HUNDE:
Nur mehr wenige Hunde leben in freier
Natur. Aber viele Menschen haben einen
oder zwei Hunde.
THE END!
Andreas, 8
de.wikipedia.org
Auf einem Bauernhof
Die Natur besteht meistens aus Bäumen,
Blumen und Wäldern. Bäume sind sehr
WICHTIG, weil sie SAUERSTOFF produzieren. Bäume ernähren auch Tiere mit
ihren Früchten und Nüssen.
In der Natur gibt es auch Insekten und
Tiere. Es gibt auch giftige Insekten und
Tiere wie z. B. Spinnen, Hundertfüßler
und Schlangen.
Tiere und Insekten, die fliegen können,
sind was ganz besonderes, weil es nicht
sehr viele können.
Es gibt Tiere, die bedroht sind wie z.B.
DIE BERGGORILLAS, weil viele Bäume GEFÄLLT werden. Das ist nicht nur
schlecht für die TIERE, sondern auch für
uns MENSCHEN. Manche Tiere ernähren sich auch von anderen Tieren.
Dominik, 10 und Florian, 9
APA-FOTO DICK KLEES/DPA
Die Natur
Am Bauernhof ist immer etwas los!
In der Früh wird man vom Hahn geweckt.
Danach lässt man die Hühner raus, füttert sie und sammelt die Eier von ihnen
ein.
Die Kühe werden gemolken und dann
mit Kraftfutter gefüttert. Auf den meisten Bauernhöfen sind die Kälber von
ihrer Mutter getrennt. Deshalb kriegen
sie am Anfang noch die Milch von ihrer
Mutter über einen Kübel mit Sauger so
ähnlich wie bei einer Babyflasche. Später kriegen sie dann genau so auch Milch
von anderen Kühen. Wenn sie alt genug
sind, weden sie verkauft.
Auf den meisten Bauernhöfen gibt es Katzen, die man füttern muss und manchmal spielt man auch mit ihnen. Denn ob
klein oder groß, verspielt sind sie alle!
Lukas, 9 und Kathrin, 13
Schlangen kommen fast überall auf der
Welt vor. Es gibt rund 3500 bekannte Arten.
Die meisten Schlangen ernähren sich
hauptsächlich von Insekten, Nagetieren,
Vögeln und Eiern.
Mit ihren Zähnen halten sie ihre Beute
fest und bei Giftschlangen kommt durch
die Zähne das Gift in die Beute. Da die
Zähne von Schlangen nicht zum kauen
geeignet sind, verschlingen sie ihre Beute
in einem Stück.
Bei einer Begegnung mit einer Schlange
sollte man stehen bleiben und sich ruhig verhalten bis sich die
Schlange wieder zurückgezogen hat.
Auch in Österreich gibt es
Schlangen. Die giftigste
Schlange in Österreich ist
die KREUTZOTTER. Sie ist
an dem Zick- Zack-Muster
am Rücken zu erkennen.
Wenn sie sich durch den
Menschen nicht bedroht
fühlt, stellt sie jedoch keine Gefahr dar.
Fiona und Alina
3500 Arten von Schlangen
www.kiku.at
KINDER
Sonderseiten
Ferienspiel/3. August 2015/VORMITTAG
WÖLFE
Da der Wolf sowohl Tiere als auch Menschen angegriffen hat, wurde er in der
Vergangenheit als Feind angesehen. Der
Wolf war bis zur Entwicklung von Landund Weidewirtschaft das verbreiteste
Raubtier der Erde. Er war in ganz Europa
und Asien bis nach Nordafrika sowie in
Nordamerika beheimatet.
Folgende Unterarten werden heute allgemein anerkannt: Arabischer Wolf,
ägyptischer Wolf, Buffalo Wolf, Polar
Wolf...
Ich finde Wölfe einfach toll! Sie sind
schön und interessant, sie haben auch
weiches Fell. Polarwölfe finde ich am
tollsten.
Lia Boghosian, 9 Jahre
Die Welt der Tiere ist einzigartig!
Die Vogelspinne hat dünne behaarte
Beine, läuft zwei lange Strecken auf einmal, dafür braucht sie danach 2 Minuten
Pause!
Das Seepferdchen kann sich sehr gut der
Umgebung anpassen und die Männer
bekommen die Babys!
Die Eidechsen verlieren ihren Schwanz
meistens wenn sie sich bedroht fühlen,
oder Angst haben.
Der Sägefisch pirscht sich an den Fischschwarm und schüttelt seine Säge und
wuschschschschschschsch – da liegt ein
Fischfriedhof – er frisst alles auf.
Die Schlangen häuten sich wie die Ei-
Der Gepard
Der Gepard ist das schnellste Landlebewesen auf der Welt. Das Fellmuster ist
gelb-schwarz getupft. Sie fressen gerne
Hasen, Mäuse und Kaninchen. Sie können so schnell laufen wie die Autos auf
der Autobahn. Sie müssen sich dann aber
den halben Tag
lang ausruhen.
Im Tiergarten ist
die Fütterung
sehr
lustig
und
spannend.
Dort
gibt es ein Seil
wo das Futter –
meistens ein Hase
– gezgen wird.
Julia, 10 und
Fabian, 8
Violetta-Konzert
dechsen und sind die einzigen Tiere die
ihr Gift selber herstellen.
Die Delfine können schon als Baby wunderbare Kunststücke.
Die Erdmännchen benützen ihren
Schwanz als ihr drittes Bein.
Der Steinfisch kann sich super der Umgebung anpassen und ist tödlich.
Das Känguruh hüpft weit und schnell
und ist ein Herdentier. Sie haben immer
einen Anführer. Das Alfartier muss die
Herde vor Feinden und Eindringlingen
beschützen.
Angelina Harranth, 8
Angelina Chambre, 10, Matthias Chambre, 8
Rebecca Harnischfeger, 13
r
heinz wagne
Schnappschüsse von der Arbeit in
der KiKu-Redaktion
EPA/GRZEGORZ MICHALOWSKI
Im September ist in der Wiener Stadthalle das VIOLETTA KONZERT!!!!! Auf
die Zuschauer warten viele Lieder und
eine Show. Die Konzerttage sind 5. und
6. September 2015.
Das Konzert beginnt
mit dem Lied EN GIRA
übersetzt AUF TOUR!!!!!
Es ist einfach cool!
Violetta ist ein 13-jähriges Mädchen. Sie
wird aufgenommen im STUDIO 21, eine
Sing- und TanzSchule! Ich finde
VIOLETTAS Stimme schön! Mein
Lieblings- Character ist Camila,
VIOLETTAS BFF!
Julia Reiter, 8
Vogelspinne, Sägefisch...
Herberstein
de.wikipedia.org
173 X 34
Herunterladen
Explore flashcards