Lösungen zur Zertifizierten Fortbildung „Viren“ aus Heft 10/2012

Werbung
Zertifizierte Fortbildung
Sie absolvieren unsere Fortbildungen im Internet auf
www.das-pta-magazin.de? Dann können Sie dort alle ausgefüllten
Fragebögen nach Ablauf des jeweiligen Teilnahmezeitraumes mit
den richtigen Antworten vergleichen.
Lösungen zur Zertifizierten Fortbildung
„Viren“
aus Heft 10/2012, BAK 2012/323
1.
Welche Aussage zu Viren ist richtig?
6.Vervollständigen Sie korrekt: Herpes-simplex-Viren …
A) Es sind keine echten Lebewesen.
B) Sie verfügen über einen eigenen Stoffwechsel.
C) Sie können sich außerhalb von Wirtszellen vermehren.
A) führen zu einer Erkrankung der Nervenbahnen.
B) können über Jahre unbemerkt in Nervenknoten ruhen.
C) werden ausschließlich im Bereich der Lippen aktiv.
2.
7.Welche Aussage ist richtig?
Ergänzen Sie korrekt: Behüllte Viren …
A) tragen eine schützende Proteinmembran über ihrem Kapsid.
B) können ihre Wirte besser täuschen.
C) sind resistent gegenüber üblichen Händedesinfektionsmitteln.
3.
Vervollständigen Sie richtig: Eine Erkältung …
HI-Viren sind auf Schleimhautzellen im Genitaltrakt
spezialisiert.
HI-Viren werden durch Sperma und Speichel übertragen.
Aids ist bis heute nicht heilbar.
8.Was haben Hepatitis-B- und Humane-Papilloma-Viren
gemeinsam?
A) ist die Folge einer Infektion mit Influenzaviren.
B) kann durch viele Viren verursacht werden.
C) beginnt meist plötzlich mit Fieber und Husten.
4.
A) B) C) Ergänzen Sie richtig: Zum Schutz vor einer Influenzainfektion sollten PTA ihren Patienten …
A) jedes Jahr zu einer Impfung raten.
B) die einmalige Impfung mit lebenslangem Schutz empfehlen.
C) abschwellende Nasentropfen anbieten.
5.
Welche Antwort zu Noroviren ist falsch?
A) B) C) Bereits zehn Viren sind ausreichend für eine Infektion.
Erbrochenes enthält mehr als eine Million Viren
pro Gramm.
Gegen Noroviren helfen alle handelsüblichen
Desinfektionsmittel.
A) Eine Impfung kann vor Krebs schützen.
B) Sie werden durch Blut und Sperma übertragen.
C) Es stehen effektive antivirale Medikamente zur Verfügung.
9.
Welche Aussage zu HPV ist richtig?
A) B) C) Eine Impfung ist vor allem für immunschwache
Menschen empfehlenswert.
Eine Impfung sollte noch vor den ersten sexuellen
Erfahrungen erfolgen.
Die STIKO empfiehlt eine Impfung auch für Männer.
10. Beenden Sie den Satz korrekt: Impfungen können eine
Infektionskette unterbrechen, wenn mehr als …
A) 70 Prozent der Bevölkerung immun sind.
B) 75 Prozent der Bevölkerung immun sind.
C) 80 Prozent der Bevölkerung immun sind.
> DAS PTA MAGAZIN - - - Heft 10-2012 <
Herunterladen
Random flashcards
Medizin

5 Karten Sophia Gunkel

Erstellen Lernkarten