Netzwerk der Europäischen Verbraucherzentren

Werbung
Netzwerk der Europäischen
Verbraucherzentren
TOURISMUS IN POLEN
Anreise
Grenzkontrollen: Bürger der Europäischen Union

Bürger der EU-Mitgliedsstaaten, die für einen kurzen Aufenthalt
(weniger als drei Monate) nach Polen kommen, benötigen für die
Einreise kein Visum. Das Schengener Abkommen ist in Polen bis
jetzt noch nicht in Kraft getreten, deshalb ist es bei der Einreise
nach
Polen
erforderlich,
einen
gültigen
Reisepass,
Personalausweis oder ein ähnliches Dokument mit sich zu führen,
das die Identität des Touristen beweist.
Nicht-EU-Bürger



Angehörige von Drittstaaten sollten sich auf der Webseite des
polnischen Außenministeriums (www.uric.gov.pl) über die
Anforderungen informieren, die sie bei einer Einreise nach Polen
erfüllen müssen. Die polnische Regierung hat verschiedene
Abkommen mit anderen Ländern (z.B. müssen Ukrainer nicht für
polnische Visa bezahlen, während dies für Bürger aus
Weißrussland erforderlich ist).
Kinder können mit einem gültigen Reisepass oder einem anderen
Dokument, das ihre Identität beweist, die Grenze überqueren. An
der tschechisch-polnischen Grenze können Kinder, die mit einer
organisierten Gruppe reisen, mit ihren gültigen Schülerausweisen
nach Polen einreisen.
Touristen, die mit dem Auto nach Polen reisen, müssen einen
gültigen Reisepass / Personalausweis, den gültigen Führerschein,
den Fahrzeugschein und die Versicherungskarte mit sich führen.
Einfuhrbestimmungen
Ausländer können Waren zum persönlichen Gebrauch (nicht zum Verkauf)
zollfrei einführen. Touristen über 17 Jahre alt können Folgendes einführen:
Tabakwaren





200 Stück Zigaretten oder
100 Stück Zigarillos (höchstens 3 Gramm Stückgewicht)
50 Stück Zigarren oder
250 Gramm Rauchtabak oder
eine anteilige Zusammenstellung dieser Waren
Alkohol




Alkoholische Getränke bis 22 % / reinen Alkohol bis 80 % – 1 Liter
destillierte Getränke, Aperitife, Schaumweine, Liköre – 2 Liter
Wein – 2 Liter
Bier – 5 Liter
Reisen mit Haustieren
Tiere, die mit ihren Besitzern nach Polen kommen,

müssen gegen Tollwut geimpft sein (bestätigt durch den
autorisierten Tierarzt)

müssen tätowiert sein oder einen Mikrochip implantiert haben (der
Besitzer ist dafür verantwortlich, dass die darauf codierten
Informationen lesbar sind)

müssen den Europäischen Impfpass besitzen, in dem alle
Impfungen sowie die Daten des Tieres aufgeführt sind.
Nützliche Telefonnummern
Notfallnummer – 112 (auch von Mobiltelefonen)
Polizei – 997 (nicht für Mobiltelefone)
Feuerwehr – 998 (nicht für Mobiltelefone)
Notarzt – 999 (nicht für Mobiltelefone)
Falls Sie Ihre Ausweisdokumente oder den Fahrzeugschein verlieren,
wenden Sie sich bitte an die nächste Polizeistation.
Einkaufen in Polen
Verbraucherrechte
Öffnungszeiten der Einzelhandelsgeschäfte
Die Richtlinie 1999/44/EG über den Verkauf von Verbrauchsgütern wurde
in polnisches Recht umgesetzt.
Montag – Freitag: 11 - 19 Uhr
Samstag: 07 - 13 Uhr
Große Einkaufszentren: Montag – Sonntag 10 – 22 Uhr
In den Städten haben viele Geschäfte am Wochenende besondere
Öffnungszeiten.
Öffnungszeiten der Lebensmittelgeschäfte:
Montag – Freitag: 06 - 19 Uhr
Öffnungszeiten der Banken:
Montag – Freitag: 08 - 18 Uhr
Öffnungszeiten der Postämter:
Montag – Samstag: 08 - 20 Uhr
Sonntags sind nur ausgewählte Postämter geöffnet.
Mehrwertsteuer
Das Mehrwertsteuerrecht unterscheidet zwei Besteuerungsstufen: der
Grundsatz von 22 % und der niedrigere Satz von 7 %.
Die Kategorien der Waren und Dienstleistungen, für die diese Steuersätze
gelten, unterliegen Veränderungen. Deshalb ist es erforderlich, die gerade
geltenden Regelungen einzusehen, um die Mehrwertsteuer des jeweiligen
Produktes bestimmen zu können.
Eine besondere Ausnahme ist der Mehrwertsteuersatz von 22%, der bei
Käufen über das Internet erhoben wird.
Eine Mehrwertsteuer von 7 % wird auf die meisten Güter erhoben, z.B.
Lebensmittel, Spielzeug, Bücher, Zeitungen und Zeitschriften.
Der Marktpreis enthält immer die Mehrwertsteuer.
Als Folge dieser Gesetzgebung haben die Verbraucher das Recht, Waren
innerhalb von zwei Jahren nach Erwerb reparieren zu lassen,
auszutauschen oder zurückzugeben. Innerhalb der ersten sechs Monate
wird vermutet, dass jeder Mangel schon zum Zeitpunkt der Übergabe
vorhanden war, bis zum Beweis des Gegenteils. In dieser Zeit hat der
Verbraucher ein Recht darauf, dass die Güter in den gewöhnlichen Zustand
versetzt werden. Der Verbraucher kann verlangen, dass die Güter repariert
oder kostenlos ersetzt werden. Nach sechs Monaten muss der Verbraucher
beweisen, dass der Mangel schon zum Zeitpunkt der Übergabe bestand.
Eine freiwillige Garantie des Herstellers berührt die gesetzlichen Rechte
des Verbrauchers nicht.
Preisgestaltung
Die polnische Währung ist der PLN (polnischer Zloty). Ein PLN entspricht
100 Groschen (Groszy). Geldscheine gibt es zu 10, 20, 50, 100, 200 PLN
und Münzen zu 1, 2, 5, 10, 20 and 50 Groschen.
Die Preise müssen deutlich mit dem Namen des Produkts und dem
Gewicht/der Menge ausgeschrieben sein.
Die Mehrwertsteuer muss im Preis enthalten sein.
Auf Verlangen des Verbrauchers muss der Verkäufer eine Quittung
ausstellen. Der Verkäufer sollte, wenn der Käufer dies verlangt, eine
schriftliche Bestätigung der Vertragsvereinbarungen aushändigen, welche
das Zeichen des Verkäufers, seine Adresse, das Kaufdatum und eine
Produktbeschreibung zusammen mit der Menge und dem Preis enthält.
Umtausch von Produkten
Die Verkäufer sind nicht verpflichtet, Produkte umzutauschen, wenn diese
nicht fehlerhaft sind. Einige Geschäfte (Kleiderfirmen und -ketten)
gestatten den Verbrauchern das Recht zu, die gekauften Sachen
zurückzugeben oder umzutauschen. Der Verbraucher sollte sich vor dem
Kauf hierüber informieren.
Taxi
Internet
Ein Taxi muss auf dem Dach ein “Taxi”-Schild haben. Jeder Taxifahrer ist
verpflichtet, den Ausweis mit Foto, seinen Angaben und der Nummer des
Taxis für jeden Fahrgast lesbar zu platzieren. Der Fahrgast kann immer
eine Quittung verlangen.
In Warschau sind die Taxipreise am höchsten. Touristen können die
Telefonnummern an Bahnhöfen oder Flughäfen erfragen. Am Warschauer
Flughafen warten Taxifahrer auf Touristen und bieten ihre Dienste direkt
an. Es ist nicht empfehlenswert, diese anzunehmen, da diese Fahrer
höhere Preise haben können.
Taxi Preisliste (Warschau)





1 km Tagtarif PLN 1,70 – 3
1 km Nachttarif PLN 1,95 – 4,50
Zweite Zone: 1 km Gebühr x 2
Gebühr für den ersten Kilometer: PLN 5 – 6
Eine Stunde Warten: PLN 24 – 30
Telefon, Post, Internet
Telefon
Die internationale Vorwahl für Polen ist 00 48.
Öffentliche Telefonzellen gibt es, aber nicht überall. Zum Telefonieren
braucht man Telefonkarten. Diese können an Zeitungsständen, beim
Postamt, an Tankstellen und in einigen anderen Geschäften erworben
werden. Polen ist gut mit mobilen Netzwerken ausgestattet. Eine große
Auswahl an Prepaid-Karten für Mobiltelefone ist an Zeitungsständen und
Tankstellen erhältlich.
Post
Briefkästen in Polen sind rot. Sie sind an Postämtern, Bahnhöfen,
Flughäfen und Plätzen, die für Touristen interessant sind, zu finden.
Briefmarken können nur auf dem Postamt gekauft werden. Die Preise
können auf der Webseite http://www.pocztapolska.pl/cennik.htm.
eingesehen werden.
In den Städten gibt es viele Internetcafés. Internetzugang hat man auch in
öffentlichen Bibliotheken. Außerdem gibt es in vielen Restaurants, Cafés
und Bars kabellosen Internetzugang.
Wenn sich Touristen von polnischen Unternehmern schlecht behandelt
fühlen, können sie sich an folgende Adresse wenden:
Europäisches Verbraucherzentrum Polen
Pl. Powstańców Warszawy 1
Tel.: 00 48 22 55 60 118
Fax: 00 48 22 55 60 359
E-Mail: [email protected]
www.konsument.gov.pl
Herunterladen
Explore flashcards