Gesellschaftliche Verantwortung

Werbung
Gesellschaftliche Verantwortung
Unser Ziel ist es, die medizinische Versorgung weltweit zu verbessern, indem wir noch
mehr Patienten erreichen, langfristige Beziehungen für Novartis aufbauen und Mehrwert
für die Gesellschaft schaffen.
Durch unser Kerngeschäft – die Erforschung, Entwicklung und Vermarktung innovativer
Therapien – hat Novartis zur Vorbeugung und Behandlung von Erkrankungen, zur
Linderung von Leiden und zur Verbesserung der Lebensqualität für Menschen weltweit
beigetragen. Novartis stellt Arzneimittel her, die jedes Jahr mehr als 900 Millionen
Menschen erreichen. Auf unserem Planeten leben indes über sieben Milliarden
Menschen – und sie alle haben gesundheitliche Bedürfnisse. Wir wenden unsere
Expertise in Forschung und Innovation auf die grössten Gesundheitsherausforderungen
der Gesellschaft an. Verantwortung ist ein zentrales Element unserer Geschäftsstrategie
und unterstreicht unsere Mission, neue Möglichkeiten zur Verbesserung und
Verlängerung der Leben von Menschen zu entdecken.
Erweiterung des Zugangs zu medizinischer Versorgung
Die Entwicklung neuer und innovativer Wege um unterversorgte Patienten zu erreichen
ist eine unserer obersten Prioritäten. Um den Zugang zu medizinischer Versorgung
auszubauen, verfolgen wir vielfältige Ansätze, einschliesslich Shared-Value- und ZeroProfit-Initiativen sowie Philanthrophie.
Novaratis ist bemüht, mehr unterversorgten Menschen Therapien zukommen zu lassen,
und entwickelt zu diesem Zweck innovative Zugangsinitiativen und
Erschwinglichkeitsstrategien. Die neuen Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable
Development Goals, SDGs) der Vereinten Nationen zielen auf die Gewährleistung eines
gesunden Lebens für alle Menschen ab. Wir meinen, dass wir eine wichtige Rolle dabei
spielen können, neue und innovative Möglichkeiten für den Zugang zu unseren
Medikamenten, insbesondere in Entwicklungsländern, zu finden.
Kontrolle und Beseitigung von Krankheiten
Die Novartis Stiftung lancierte eine neue Strategie zur Unterbrechung der Lepra-Übertragung
Wir möchten einen Beitrag leisten zum langfristigen Ziel der Ausrottung von Lepra.
Novartis kooperiert mit der Weltgesundheitsorganisation WHO bei der Bereitstellung
einer kostenlosen Kombinationstherapie für alle Leprapatienten. Die Novartis Stiftung
arbeitete mit führenden Experten an der Entwicklung und Einführung einer neuen
Strategie zur Unterbrechung der Lepra-Übertragung, die sich auf die frühzeitige
Diagnose und Behandlung sowie die Ermittlung von Personen, die mit Patienten in
Januar 2016 – Seite 1 von 6
© Novartis AG 2016
www.novartis.com
Kontakt gekommen sind (contact tracing), und auf Überwachung (surveillance)
konzentriert.
Die Novartis Malaria Initiative ist eine der grössten Zugangsinitiativen der Branche
Novartis stellt den öffentlichen Gesundheitssystemen in Entwicklungsländern ihr
Malariamedikament zum Herstellerpreis zur Verfügung. Seit 2001 stellte Novartis mehr
als 750 Millionen Behandlungseinheiten gegen Malaria bereit, was die Malariainitiative
von Novartis zu einer der grössten Initiativen zur Verbesserung des Zugangs zu
medizinischer Versorgung (access-to-medicine) der Pharmaindustrie macht. Im Juli
2015 erhielten wir die WHO-Präqualifikation für eine höhere Dosierungsstärke unseres
Malariamedikaments Coartem. Mit der WHO-Präqualifikation ist Coartem 80/480mg die
erste und einzige hochdosierte Malariatherapie, die für die Beschaffung durch den
öffentlichen Sektor zur Verfügung steht. Die Patienten benötigen jetzt für einen
kompletten Behandlungsverlauf nur sechs Tabletten (zuvor waren es 24). Die geringere
Anzahl der einzunehmenden Tabletten könnte die Therapietreue der Patienten
verbessern und letztendlich die klinische Wirksamkeit stärken.
Anbieten von augenchirurgischen Services
2015 unterstützte unsere Ophthalmologie Division Alcon 552 medizinische Initiativen,
die mehr als 390 000 Personen mit Augenproblemen erreichten und mit
Kataraktoperationen fast 35 000 Patienten das Sehvermögen zurückgaben. Mittels des
US-amerikanischen Patientenunterstützungsprogramms versorgte Alcon mehr als 7 800
Patienten mit von ihnen benötigten Augenheilprodukten.
Arbeiten für die Verbesserung der Gesundheit von Mutter und Kind
2015 startete Sandoz das neue Programm New Life & New Hope in Äthiopien, um die
Gesundheit von Mutter und Kind zu verbessern und die Müttersterblichkeit zu
reduzieren. Das Unternehmen sponserte vier Basisschulungen in grundlegender
geburtshilflicher Notversorgung und Neugeborenenpflegetraining für 80 Hebammen, die
sich auf die Versorgung von rund 40 000 schwangeren Frauen in der Region Addis
Ababa auswirken. Sandoz begann 2015 mit der Ausweitung der Schulungen auf 120
weitere Hebammen und wird dies im ersten Quartal 2016 fortsetzen.
Zukunftsweisende neue Geschäftsansätze
Die gesellschaftliche Bürde durch nicht übertragbare Krankheiten, wie Herz-KreislaufErkrankungen, Diabetes und Krebs, nimmt in den Entwicklungsländern zu. Arme
Januar 2016 – Seite 2 von 6
© Novartis AG 2016
www.novartis.com
Regionen werden von dieser Entwicklung überproportional stark getroffen. Um dem zu
begegnen, haben wir 2015 Novartis Access lanciert. Das Programm konzentriert sich
darauf, 15 patentgeschützte und patentfreie Medikamente zur Behandlung von vier
wichtigen nicht übertragbaren Krankheiten (Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes,
Atemwegserkrankungen und Brustkrebs) zur Verfügung zu stellen und erschwinglich zu
machen. Das Portfolio ist das erste der Branche und wird Regierungen, NichtRegierungseinrichtungen (NGOs) und anderen Gesundheitsversorgern des öffentlichen
Sektors für USD 1 pro Behandlung pro Monat als Paket angeboten.
Novartis Access wurde auf langfristige kommerzielle Tragfähigkeit ausgelegt und
ermöglicht den kontinuierlichen Support für Patienten in diesen Regionen. Das
Programm wurde 2015 in Kenia und Äthiopien lanciert, und wir streben danach, in den
kommenden Jahren 30 Länder zu erreichen.
Erforschung neuer Behandlungsmöglichkeiten für die Entwicklungsländer
Novartis engagiert sich mit den Novartis Institutes for BioMedical Research (NIBR) in der
Forschung für Medikamente gegen Krankheiten in Entwicklungsländern. Innerhalb NIBR
konzentriert sich das Novartis Institute for Tropical Diseases (NITD) in Singapur darauf,
neue Therapien und Präventionsmassnahmen für wichtige Tropenkrankheiten zu
erforschen und mittels Lehr- und Fortbildungsmöglichkeiten einen Beitrag zur Bildung
zu leisten. Unsere F&E-Strategie besteht darin, uns auf Therapiebereiche zu
konzentrieren, die unsere Kernkompetenzen darstellen, aber wir bemühen uns ebenso
auf die Entwicklung neuer Therapien zur Behandlung und Vorbeugung von
Infektionskrankheiten, die in Entwicklungsländer überproportional oft auftreten.
Zwei Wirkstoffe gegen Malaria befinden sich in der Entwicklung
Novartis hat zwei neue Therapien gegen Malaria in der klinischen Phase-II-Entwicklung:
KAE609 (Cipargamin) und KAF156. Beide wirken gegen Plasmodium vivax und
Plasmodium falciparum, die Parasiten, die für die meisten durch Malaria bedingten
Todesfälle verantwortlich sind.
Verantwortungsbewusste Geschäftsführung
Verantwortung ist ein Kernstück unseres Geschäfts und unterstreicht unsere Vision,
zuverlässig eine Führungsrolle bei der Veränderung der medizinischen Praxis
einzunehmen. Wir fördern unsere Mitarbeitenden, wollen positive Beiträge in den
Gemeinschaften leisten, in denen wir leben und arbeiten, und schützen die Umwelt.
Ausserdem fördern wir ethische Normen und stärken die Governance, indem wir
Januar 2016 – Seite 3 von 6
© Novartis AG 2016
www.novartis.com
Massnahmen ergreifen, die sicher stellen, dass unsere Standards die steigenden
Erwartungen der Gesellschaft hinsichtlich des ethischen Verhaltens erfüllen.
Best-in class Wesentlichkeitsbewertung wurde 2013 abgeschlossen
Novartis identifizierte 2013 – auf Basis von Umfragen und Interviews mit rund 100
internen und externen Interessensgruppen – die Schwerpunktbereiche für die
Bemühungen um unternehmerische Verantwortung (corporate responsibility) als
Ergebnis einer richtungsweisenden Wesentlichkeitsbewertung. 2015 haben wir unsere
Wesentlichkeitsergebnisse erneut untersucht, und sie prägen weiterhin unseren Ansatz
der Unternehmensverantwortung.
Mitarbeiterförderung
Wir sind bemüht, unseren Mitarbeitenden die sicherstmöglichen Arbeitsplätze zur
Verfügung zu stellen und ihre Gesundheit und ihr Wohlergehen zu fördern. 2015
lancierte das Unternehmen eine 5-Jahres-Talent- und Leadership-Strategie, die darauf
abzielt, Menschen und Kultur zu wichtigen Antriebsfaktoren beim Erzielen von
Wettbewerbsvorteilen und Geschäftserfolgen zu machen.
Be Healthy erreicht 95 % der Mitarbeitenden von Novartis weltweit
Die 2011 lancierte Initiative „Be Healthy“, die auf einer Tradition von Programmen, die
das Wohlbefinden der Mitarbeitenden von Novartis zum Ziel haben, aufbaut, erreicht
mittlerweile 95% aller Mitarbeitenden der Novartis Konzerngesellschaften weltweit. Die
Initiative fördert gesunde Verhaltensweisen und bietet Zugang zu wichtigen persönlichen
Gesundheitsmesswerten.
Mehr als 16 000 Mitarbeitende aus mehr als 65 Ländern beteiligten sich am Global
Corporate Challenge® 2015, einem 16-wöchigen Wettbewerb zum Thema Wohlbefinden
am Arbeitsplatz. Zum zweiten Mal in Folge hat Novartis von 1200 teilnehmenden
Organisationen den zweiten Platz der Weltrangliste „World’s Most Active“ eingenommen
und wurde als die aktivste Organisation im Gesundheitsversorgungs- und Medizinbereich
ausgezeichnet.
Umweltschutz
Es ist unsere Vision, eine Führungsrolle im Bereich Gesundheit, Sicherheit und
Umweltschutz einzunehmen. Unser strukturierter Ansatz zur Minimierung der
Umweltbelastung hat uns zu wesentlichen Fortschritten verholfen: Während sich der
Januar 2016 – Seite 4 von 6
© Novartis AG 2016
www.novartis.com
Konzernumsatz in 15 Jahren mehr als verdoppelt hat, sind die Emissionen gesenkt
worden, und der Energie- und Wasserverbrauch hat sich in einem wesentlich
langsameren Tempo erhöht.
Novartis genehmigte eine neue Vision 2030 zur Umweltverträglichkeit, die durch eine
neue Zusammenstellung an Umweltnachhaltigkeitszielen für 2020 gestützt wird. Diese
Bemühungen konzentrieren sich auf vier strategische Umweltbelastungsbereiche:
Energie und Klima, Wasser und Mikroschadstoffe, Material und Abfall, und
Umweltnachhaltigkeitsmanagement.
Förderung ethischer Geschäftspraktiken
Die Erwartungen der Gesellschaft hinsichtlich des ethischen Verhaltens von globalen
Healthcare Unternehmen nehmen ständig zu. Oft gehen die Erwartungen über
gesetzlichen Vorgaben hinaus. Wir ergreifen Massnahmen um sicherzustellen, dass
unsere Standards diese Erwartungen erfüllen.
2015 wurden überarbeitete Novartis Werte und Verhaltensweisen im gesamten
Unternehmen eingeführt, mit erhöhter Betonung auf Integrität und dem Mut zum
richtigen Handeln.
Zur weiteren Stärkung unserer durch Ethik geprägten Unternehmenskultur haben wir
eine Reihe von umfassenden mehrjährigen Initiativen gestartet, die auf unsere sechs
Kernwerte Innovation, Qualität, Kooperation, Leistung, Mut und Integrität ausgerichtet
sind. Wir arbeiten an einer Anpassung der Promotionspraktiken mit Ärzten und anderem
medizinischen Fachpersonal und daran, eine grössere Transparenz herzustellen
bezüglich unserer finanziellen Beziehungen zu diesen. Zudem überprüfen wir
herkömmliche Praktiken wie die, medizinisches Fachpersonal an internationale
Kongresse zu senden und sie für Vorträge bei Fachtagungen zu engagieren, um
festzustellen ob sie geändert oder gestoppt werden sollten. Gleichzeitig verfolgen wir
neue Möglichkeiten zur Interaktion mit medizinischen Fachleuten.
Anerkennung in wichtigen Branchen-Ranglisten
Externe Anerkennung für unsere Corporate Responsibility Performance
Novartis erreicht häufig Topbewertungen in wichtigen Corporate-Responsibility- und
Branchen-Rankings und gehört seit 10 Jahren in den Umfragen für "World’s Most
Admired Companies" (Fortune), und "World’s Most Respected Companies" (Barron) zu
den Top 3 der Pharmaunternehmen.
Januar 2016 – Seite 5 von 6
© Novartis AG 2016
www.novartis.com
Novartis wurde ausserdem in den Corporate Knights 2016 Global 100 Most Sustainable
Corporations in the World Index aufgenommen, in die Fortune-Liste "World’s Most
Admired Companies" auf Platz 2 bei den Pharmaunternehmen und die Fortune-Liste
"Change the World" eingereiht, unter den 10 Top-Unternehmen auf der Liste "Doing well
by doing good" eingestuft, und in bedeutende Indizes im Zusammenhang mit
gesellschaftlicher Verantwortung, darunter den Dow Jones Sustainability Index und den
FTSE4Good-Index. Ausserdem ernannte DiversityInc Novartis Pharmaceuticals
Corporation für das zweite Jahr in Folge zum besten Unternehmen bezüglich Diversität
in den USA. Bisher hat keine andere Organisation in zwei aufeinanderfolgenden Jahren
diese Auszeichnung erhalten.
Disclaimer
Diese Mitteilung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, die bekannte und unbekannte Risiken,
Unsicherheiten und andere Faktoren beinhalten, die zur Folge haben können, dass die tatsächlichen
Ergebnisse wesentlich von den erwarteten Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen, wie sie
in den zukunftsbezogenen Aussagen enthalten oder impliziert sind. Einige der mit diesen Aussagen
verbundenen Risiken sind in der englischsprachigen Version dieser Mitteilung und dem jüngsten Dokument
'Form 20-F' der Novartis AG, das bei der 'US Securities and Exchange Commission' hinterlegt wurde,
zusammengefasst. Dem Leser wird empfohlen, diese Zusammenfassungen sorgfältig zu lesen.
Bei den Produktbezeichnungen in kursiver Schrift handelt es sich um eigene oder in Lizenz genommene
Warenzeichen der Novartis Konzerngesellschaften.
Januar 2016 – Seite 6 von 6
© Novartis AG 2016
www.novartis.com
Herunterladen
Explore flashcards