15. SORMAS: Eine App zur Ausbruchsbewältigung

Werbung
Eine App zur Ausbruchsbewältigung
Surveillance and Outbreak Response Management System (SORMAS)
15
Unser Ziel
Epidemien, wie z.B. jüngst durch Ebola verursacht, können nur durch
die frühzeitige Identifikation von Infizierten und durch Kontaktpersonen-Nachverfolgung eingedämmt werden. Unsere App soll durch
Echtzeit-Analyse von Situationsdaten helfen, auf Epidemien schneller
zu reagieren und Ausbrüche effektiver zu managen.
Contact-Tracing
Kontakte
identifizieren
Symptome
erkennen
SORMAS Workflow
Basierend auf den Erfahrungen des Nigeria Field Epidemiology
Laboratory & Training Programs, wurde SORMAS so entwickelt, dass es
verschiedene Personengruppen unterstützt, die an den Prozessen des
Ausbruchsmanagements beteiligt sind. Zum Beispiel führt der Contact
Officer im Kontext von Ebola tägliche Besuche bei Kontaktpersonen von
Infizierten durch. Das System stellt dafür täglich eine Liste mit
Kontaktpersonen bereit, die abgearbeitet werden muss.
Maßnahmen
einleiten
Sammlung
Gerüchte & Benachrichtigungen
Gesundheitseinrichtungen
Patient
Kontaktpersonen
Kontrolle
Z.B Isolation, Dekontamination
Weitergabe
Informationen
Informant
Bevölkerung
Validierung
Gerüchte & Benachritigungen
Surveillance Officer
Case
Supervisor
Surveillance
Supervisor
Weitergabe
Informationen
Ebola Hotline
Case Officer
Rumor Officer
Kontaktmanagement
Contact Supervisor
Contact Officer
-------------------------------------------------------------------------------------------Hauptdatenspeicherbank in der Cloud
Feldtest
Echtzeit-Datenanalyse
weltweit verfügbar
Bei dem ersten Prototypentest testeten vier nigerianische Kollegen und
die Konsortiumpartner das System und diskutierten Verbesserungswünsche mit den Entwicklern. Unter Zuhilfenahme eines simulierten
Ausbruchszenarios wurde die App von Juni – August 2015 in den
nigerianischen Bundesstaaten Oyo und Kano pilotiert. Darüber hinaus
wurde SORMAS um Komponenten ergänzt, die eine EchtzeitDatenerfassung Personen ermöglicht, die sich mit Vogelgrippe und
Masern infiziert haben.
Simuliertes Ausbruchsszenario für den Feldtest
Das System wurde von mehr als 100 Personen aus dem nigerianischen
Gesundheitswesen (öffentliche und private Krankenhäuser, Gesundheitsämter auf Bezirks- und Bundesstaats-ebene) getestet. Dafür erhielt
jeder Teilnehmer ein individualisiertes Skript mit täglich variierenden
Handlungsanweisungen. Die verwendeten Daten wurden in einem
Agenten-basierten Modell generiert. Das heißt, in der Simulation
können Personen erkranken und bei einem Kontakt die Krankheit auf
andere Personen übertragen (A). Jede Person durchlebt bei Infektion
ihren eigenen Krankheitsverlauf (B) und bewegt sich auf individuellen
Pfaden (C). Um die Simulation noch wirklichkeitsnäher zu gestalten,
wurden nigerianische Personen- und Ortsnamen benutzt.
(B)
(A)
(C)
Ausblick
Der Feldtest hat gezeigt, dass die typischen Abläufe eines Ausbruchsmanagements durch die mobile Anwendung effektiv unterstützt werden können.
Allerdings muss SORMAS für einen „Echt“-Einsatz weiterentwickelt werden. Um das volle Potenzial zu nutzen, sollte das Konzept auf andere Krankheiten,
Länder und Sprachen erweitert werden. Auch das Simulations-Framework kann für viele weitere Testszenarien angepasst werden.
Zusammengestellt von Sandra Beermann, Justus Benzler und Göran Kirchner
Projektpartner:
Gefördert durch:
Projektverbund EBOKON 10
Herunterladen
Random flashcards
Laser

2 Karten anel1973

lernen

2 Karten oauth2_google_6c83f364-3e0e-4aa6-949b-029a07d782fb

Literaturepochen

2 Karten oauth2_google_55780ed8-d9a3-433e-81ef-5cfc413e35b4

Erstellen Lernkarten