Wissenbloggt Reli

Werbung
Wissenbloggt Reli-Rating
Es mag sehr ambitioniert erscheinen, eine
Götterstatistik in eine Tabelle zu zwingen. Aber
das Reli-Rating verlangt Aufschlüsselung nach
vergleichbaren Rubriken. Mit Hilfe von
gutinformierten Freunden aus der gbs (GiordanoBruno-Stiftung) München gelang diese Zusammenstellung der
Zahlen. Die Wertung in der letzten Zeile ist die Wertung von
wissenbloggt und strebt keine Allgemeingültigkeit an.
Eingefügt ist eine kleine Vorstellung der betrachteten
Religionen. Die Texte und Bilder stammen aus Wikipedia:
Das Christentum ist eine Weltreligion, die aus dem Judentum
hervorging. Ihre Anhänger werden Christen
genannt, die Gesamtheit der Christen wird
auch als die Christenheit bezeichnet. Von
zentraler Bedeutung für das Christentum
ist Jesus von Nazareth, ein jüdischer
Wanderprediger, der etwa in den Jahren 28
− 30 unserer Zeitrechnung auftrat und in
Jerusalem hingerichtet wurde. Seine Jünger
erkannten in ihm nach seiner Kreuzigung
und seiner Auferstehung den Sohn Gottes und den vom Judentum
erwarteten Messias. Siehe dazu auch unseren Jesus-Artikel. in
dem diese Daten aus gutem Grund in Zweifel gezogen werden.
Bei der Zahl der Götter (siehe Tabelle unten) mag der
christliche Wert Erstaunen hervorrufen, aber er stellt eine
Würdigung der real angebeteten Entitäten dar. Genaugenommen
hat der christliche Glaube 1 Hauptgott und 2-3 Nebengötter,
den Gottessohn Jesus, den hl. Geist und die Gottesmutter
Maria, die eigentlich Gottessohnsmutter heißen müsste.
So
richtig monotheistisch ist das nicht, als ob die Christen
nicht bis 3 zählen könnten.
Der Islam ist eine monotheistische und
abramitische Religion, die auf dem Koran
basiert, ein Buch, das von seinen Gläubigen
als Wort Gottes (arabisch: Allah) angesehen
wird und durch die Lehren und das Vorbild
(genannt die Sunnah) von Mohammed offenbart
wurde, der als letzter Prophet des Islam
gilt. Ein Gläubiger des Islam heißt Muslim.
Die Anzahl der Propheten (siehe Tabelle unten) bei Christentum
und Islam ist dem jüdischen Einfluss zuzuschreiben. Die
jüdischen Propheten gelten auch für die Nachfolgereligionen
Christentum und Islam.
Die Anzahl der Leben ist bei Hinduismus und Buddhismus groß,
weil jede Seele viele Inkarnationen durchlaufen kann. Das
Alter der Welt wird bei den christlichen Fundamentalisten aus
der Bibel ausgerechnet, ansonsten gilt dort auch der wahre
Wert. Hinduismus und Buddhismus rechnen in Zyklen, wobei sich
viele Zyklen wiederholen können.
Der Hinduismus ist mit etwa 900 Millionen Anhängern (etwa
13,26 % der Weltbevölkerung) nach dem
Christentum
und
dem
Islam
die
drittgrößte Religion der Erde. Seinen
Ursprung hat er in Indien. Anhänger
dieser Weltanschauung werden Hindus
genannt. Genau genommen besteht der
Hinduismus aus verschiedenen Religionen,
die sich teilweise überlagern und gegenseitig beeinflussen, in
heiligen Schriften, Glaubenslehren, der Götterwelt und
Ritualen aber Unterschiede aufweisen. Der Hinduismus kennt
monotheistische, dualistische und polytheistische Richtungen.
Der Buddhismus ist eine Lehrtradition
und Religion, die ihren Ursprung in
Indien findet. Sie ist je nach Quelle
mit etwa 230 bis 500 Millionen Gläubigen
(nach Christentum, Islam und Hinduismus)
die viertgrößte Religion der Erde. Der
Buddhismus ist hauptsächlich in Süd-,
Südost- und Ostasien verbreitet. Etwa
ein Viertel aller Buddhisten lebt in
China.
Nun muss noch der Atheismus vorgestellt werden: Atheismus (von
altgr. ἄθεος (átheos) „ohne Gott", „gottlos“) bezeichnet im
engeren Sinne die Überzeugung, dass es keinen Gott bzw. keine
Götter gibt. Zum Atheismus im weiteren Sinn werden bisweilen
auch andere Abgrenzungen vom Glauben an Gott gezählt,
beispielsweise Ansichten, nach denen man über die Existenz von
Gott oder Göttern nichts wissen kann
(Agnostizismus). Das ist hier unter
einer Rubrik subsumiert wie die anderen
Glaubensrichtungen auch.
Damit wieder zu unserem Zahlenwerk: Der Perversitätsindex
bezieht sich auf die grundlegende Agenda, die beim Christentum
lautet: der Allmächtige lässt sein Kind zu Missionszwecken
totfoltern, um den Menschen kundzutun, dass sie alle Sünder
sind, aber er liebt sie trotzdem. Das ist eine Spitzenleistung
an Perversion, an die auch die islamlische Version nicht
heranreicht, nach der alle Menschen sich Allah zu unterwerfen
haben, vulgo Sklaven sind, und die Frauen dann nochmal Sklaven
der Männer. Auch beim Hinduismus findet sich diese
Selbstversklavung der Frauen, dazu ein Kastensystem, das bei
dieser und der nächsten Rubrik Punktabzug bringt.
Bei den Angaben zu den Menschenrechten wird Rücksicht genommen
auf die unterschiedlichen Versionen des Christentums, z.B. die
evangelisch-lutherische Ausrichtung stellt zwar Gottesrecht
über Menschenrecht, sieht das aber relativ human. Die
orthodoxen, katolischen und fundamentalistischen Ausrichtungen
haben mit Menschenrechten fast ebensowenig im Sinn wie der
Islam, der bei den Wahabiten u.ä. Ausrichtungen die
Spitzenleistung an Unterdrückung und Selbstverleugnung
erzielt.
Der Gefühlsindex steht für die sakrale Erbauung und die
Bindungsenergie, die der Glaube dem Menschen verschafft, bis
hin zur eingebildeten Liebesbeziehung zum vermeintlichen Gott.
Weil das die Gläubigen im Inneren berührt, will wissenbloggt
keine Unterschiede kalkulieren, sondern es soll für alle
Religionen derselbe Pauschalwert gelten. 100% kann es nicht
sein, weil die Erhebung der Gefühle über den Verstand eben
auch negative Emotionen auslöst. Deshalb erhält der Atheismus
den komplementären
Verstandgebrauchs.
Wert
für
die
positiven
Gefühle
des
Das Rating nimmt auf all das Rücksicht. Wir verwenden die bei
den Ratingagenturen gebäuchlichen Bezeichnungen von der
höchsten Wertung triple A (AAA) bis zur niedrigsten D wie
default.
Anmerkungen zur Tabelle:
º Gott Vater, Sohn, Heiliger Geist und z.T. Gottesmutter Maria
(außerdem noch viele Heilige als Nebengötter, auch beim
Islam/Sufismus)
¹ Offiziell 0 Götter, bei der Unterart Lamaismus aber 720 plus
viele Geister und Dämonen, der Prophet Buddha wird oft
angebetet wie ein Gott
² die vielen jüdischen Propheten gelten auch in Christentum
und Islam
³ widersprüchlich, ein Tag bei Allah ist mal 1000 Jahre mal
50000
Reli-Rating von wissenbloggt
Religionen
Chistentum
Islam
Hinduismus
Buddhismus
Atheismus
Realität
Angebetete_Götter
3-4º
1
Mio.
0-720¹
0
0
Anzahl_Propheten
1-1200²
1-1200²
0
1
0
0
Anzahl_Leben
2
2
viele
viele
1
1
80000/Zyklus
3,9:Mio/Zyk.
13 Mrd J.
13 Mrd
Alter_der_Welt
6000 Jahre ungewiss³
Perversitätsindex
100%
90%
60%
25%
0
Menschenrechte
25-90%
0-25%
10-50%
40-90%
100%
Gefühlsindex
75%
75%
75%
75%
25%
Rating
B-C
D
C
B
AAA
Herunterladen
Explore flashcards