Pdf

Werbung
SOZIALISATION DURCH
WERBUNG
Neben dem Hauptziel der Werbung, der
absatzwirtschaftliche Beeinflussung, sieht die
Werbepsychologie auch andere
Sozialisationseffekte, andere Auswirkungen der
Werbung. Es wurde festgestellt, dass die
Werbung auch Langzeiteffekte nach sich ziehen
kann. Dabei kommt das Modell-lernen zum
tragen, das heißt, man übernimmt Rollenmuster
der Personen in der Werbung. Auch
Wertvorstellungen können übernommen werden.
Diese Ansicht vertreten zum Beispiel Hermanns
und Roth. Müller hingegen sagt, dass die
Werbung die gesellschaftlich akzeptierte Realität
zeigen. Ward meint, dass Kinder den Unterschied
zwischen Sachaussagen und werblichen
Aussagen oft nicht erkennen können. Er hat auch
festgestellt, dass Kinder einen Konsumdruck auf
die Eltern ausüben.
Zu den Langzeitwirkungen zählt zum Beispiel,
dass Normen durch die Werbung beeinflusst
werden. Das kann auch zu neuen
Konsumstandards führen. Auch Modetrends
werden von der Werbung insziniert. Es wird eine
heile Welt propagiert, die man durch
Konsumgütern erreicht (=ideologische Kraft der
Werbung).Hier geht es nicht um den Verkauf
eines bestimmten Produktes sondern um die
Vermittlung von Lebensziele und
Zielvorstellungen.
Man muss allerdings auch sagen, dass Werbung
nur eine einzige Einflussgröße ist, und ist im
Gleichklang mit Zeitströmungen, und passt sich
so der Gesellschaft an
Die Methoden der Werbung
In der Werbung werden viele
wahrnehmungspsychologische Erkenntnisse
genutzt. Es ist wichtig, dass Werbung starke
Auslöser, wie kräftige Farben oder erotische
Darstellungen aufweist, damit sie nicht vom
Gehirn selektiert wird. Der Kunde soll
angenehmes mit dem Produkt verbinden.
Auch in Supermärten ist die Anordnung der
Produkte für den Erfolg wichtig. Einige
Methoden der Gestaltung des Warenangebots
sind:
-
Art der Verpackung: Gestaltung und Farbe,
oft sehr große Verpackungen mit wenig
Inhalt,
- Platzierung: häufig gebrauchte Artikel sind
oft ganz hinten, damit der Kunde bei vielen
Produkten vorbeigehen muss
- Regalgestaltung: Produjte mit viel Gewinn
befinden sich rechts in Augenhöhe (weil viele
Menschen einen natürlichen „Rechtsdrall“
haben), meist volle Regaleà regt Kauf an.
- Dekorative Ständer: regt Kauf an.
- Zeit: Wenn Kunde Gefühl hat, dass er viel
Zeit hat, kauft er mehr.
- Atmosphäre: z.B.: Musik (leise)
- Großer Einkaufswagen: Vermittelt Gefühl,
noch nicht viel gekauft zu haben.
- Vor den Kassen: oft Süssigkeiten, damit
Kinder fürs Warten entschädigt werden.
Die Werbung muss der Art des Produktes und der
gewünschten Zielgruppe angepasst werden
Möglichkeiten, auf Tricks der Werbung nicht
hereinzufallen:
Ein Schutz ist das Wissen um die Möglichkeit der
Manipulation durch die Werbung. Geplantes
Einkaufen hift auch, deshalb ist es gut sich einen
Einkaufszettel zu schreiben.
+ Referat bietet Einführung in die
Werbepsychologie, die Beispiele von der
Einkaufsatmosphäre sind gut
- es ist zu wenig ausführlich
Herunterladen
Random flashcards
Medizin

5 Karten Sophia Gunkel

lernen

2 Karten oauth2_google_6c83f364-3e0e-4aa6-949b-029a07d782fb

Literaturepochen

2 Karten oauth2_google_55780ed8-d9a3-433e-81ef-5cfc413e35b4

Erstellen Lernkarten