Zur Inhaltsangabe

Werbung
Radikal führen
von Reinhard K. Sprenger
Inhaltsangabe
Einleitung - Worum es nicht geht
 Worum geht es dann?
 Der Mensch in der Organisation
 Was gibt's Neues?
Führung
 Wozu Führung?
─ Der Zweck der Führung
─ Dafür werden Sie nicht bezahlt
─ Erfolg - was ist das?
─ Gibt es "gute" Führung?
 Was ist Führung?
─ Führung als Nebenbei-Tätigkeit
─ Führung als Etikett
─ Wer beobachtet wen beim Beobachten?
─ Wechselseitige Abhängigkeit
 Was prägt das Führungsverhalten?
─ Führung ist mehr als Führungskraft
─ Institution und Individuum
─ Gute Leute? Oder passende Leute?
─ Arbeit im System und Arbeit am System
─ Der Manager: Held oder Opfer?
─ Das System hat ein Gesicht
 Wie kann Führung Wandel bewirken?
Erste Kernaufgabe: Zusammenarbeit organisieren
 Einer für alle, alle für einen
─ Eine kleine Naturgeschichte
─ Zusammenarbeit als Kern des Unternehmens
─ Was behindert Zusammenarbeit?
 Institution
─ Was Zusammenarbeit ermöglicht
─ Kooperationsstützende Systeme
─ Kleine Einheiten
─ Räumliche Nähe
─ Die Überschrift ändern
─ Konsequenz für die Personalauswahl
 Individuum
─ Das Anderssein des Anderen
─ Wenn der Andere nicht kooperieren kann
─ Fremdoptimierung
─ Commitment für Zusammenarbeit
Zweite Kernaufgabe: Transaktionskosten senken
 Was sind Transaktionskosten?
─ Knappheit
─ Effizienz
─ Vom Wettbewerber zum Kooperationspartner
─ Interne Märkte
 Institution
─ - Planungen und Zielvereinbarungen überprüfen
─ - Mitarbeiter-Loyalität erhöhen, Fluktuation mindern
─ - Kundenorientierung
─ - Vertrauenskultur
 Individuum
─ - Das Unsichtbare sehen
─ - "Auf-den-anderen-zu"
─ - Risikomündigkeit und Selbstvertrauen
Dritte Kernaufgabe: Konflikte entscheiden
 Entscheidungen
─ - Die Überfülle der Möglichkeiten
─ - Entscheidbarkeit sichern
─ - Entscheidung oder Wahl?
─ - "Richtige" Entscheidungen
─ - Zielkonflikte und Wertkonflikte
 Institution
─ - Auf Prinzipien verzichten
─ - Widersprüche aushalten
─ - Von der Moral zum Kunden
 Individuum
─ - Führen - die Kunst des Als-ob
─ - Entscheidungsstärke
─ - Toleranz für Mehrdeutigkeiten
─ - Gelassenheit - die Leidenschaft des Ausgleichs
─ - Verhalten im Konfliktfall
─ - Entscheiden mit der Sherlock-Holmes-Regel
Vierte Kernaufgabe: Zukunftsfähigkeit sichern
 Allgemeines
─ - Wir Reaktionäre
─ - Die Erfolgsfalle
─ - Erfolgsrezepte: Ursache, Wirkung und das Problem der Zukunft
─ - Nach der Krise ist vor der Krise
─ - Warum Resilienz immer wichtiger wird
─ - Der Störungsauftrag des Managements
─ - Die Spannung zwischen Zukunftsfähigkeit und Transaktionskosten
 Institution
─ - Zelte statt Paläste
─ - Experimentieren
─ - Schwache Signale erkennen
─ - Von der Zukunft her denken
─ - Projektmanagement
─ - Dezentral ist stärker
─ - Planungen mittlerer Reichweite
─ - Redundanzen bilden
─ - Störung
 Individuum
─ - Möglichkeitsbewusstsein und andere Notwendigkeiten
─ - Zukunft rekrutieren
─ - Offensiver werden
─ - Sich selbst unterbrechen
─ - Vertrauen in die gemeinsame Zukunft entwickeln
Fünfte Kernaufgabe: Mitarbeiter führen
 Finden Sie die Richtigen!
─ - Wen suchen Sie?
─ - Wie erkennen Sie die Besten?
 Fordern Sie sie heraus!
─ - Was uns antreibt
─ - Sich bewähren dürfen
 Sprechen Sie oft miteinander!
─ - Kontakt statt Lob
─ - Sich Zeit nehmen
─ - Sprechen statt Schreiben
─ - " wie dich selbst"
 Vertrauen Sie ihnen!
─ - Wozu Vertrauen?
─ - Was ist Vertrauen?
─ - Vertrauen schaffen
─ - Vertrauen zerstören
─ - Zutrauen schafft Unternehmertum
 Bezahlen Sie gut und fair!
 Gehen Sie aus dem Weg!
─ - Führung zur Selbstführung
─ - Was tun?
─ - Seien Sie ein Beitragender!
Literatur
Herunterladen
Explore flashcards