Beispiel: t-Test Interpretation: t=1,11 H0 => annehmen

Werbung
Beispiel: t-Test
(=2-Stichproben t -Test mit gleicher Varianz, unabh. Stichproben, 2-seitig)
In einem Schweinemastbetrieb wurde bisher Mastfutter M1 gefüttert.
In einem Versuch soll geprüft werden, ob mit dem neuen Mastfutter M2
höhere tägl. Gewichtszunahmen (bei Tieren zw. 20kg u. 90 kg) erreicht werden.
Führen Sie einen t-Test mit   5% durch und interpretieren sie das Ergebnis:
Tägl. Gewichtszunahmen in g
Stichprobe M1
Stichprobe M2
X1
X1,1
X1,2
X1,10
Mittelwert
xi
Standardabweichung si
Stichprobenumfang n
Nullhypothese H0 :
700
681
658
623
677
759
694
647
592
725
675,6
X2
X2,1
X2,2
X2,10
667
702
612
753
723
733
789
705
650
672
700,6
48,58
52,16
10
10
𝝁𝟏 = 𝝁𝟐
d =25
  0,05
s d = 22,54
s = 50,41
Schätzwert für Standardabweichung
der tägl. Gewichtszunahmen
Schätzwert für Standardabweichung
der Mittelwertsdifferenz
FG=18
t =1,11
Teststatistik
tkrit = 2,10
kritischer Wert
Interpretation:
t=1,11 < tkrit=2,10 -> H0 => annehmen
Ein Unterschied von M1 und M2 hinsichtlich der Tageszunahmen kann
nicht nachgewiesen werden
Herunterladen
Explore flashcards