Organisation der Zelle

Werbung
Organisation der Zelle
Zellkern
Zytoplasma
Zellorganellen
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
Mitochondrien
Endoplasmatisches Retikulum
Golgi
Lysosomen
Peroxisomen
Zytoskelett
Zellmembran
Zellverbindungen
ƒ Adhäsionsmoleküle
ƒ Zell-Zell
ƒ Zell-Matrix
Zellkern
Chromatin
ƒ DNA, Histone, nukleare Proteine –
Organisation
ƒ Heterochromatin: dichtes, kompaktes
Chromatin, inaktiv
ƒ Euchromatin:
ƒ lockerer, heller
ƒ Aktive Zelle, Transkription möglich
ƒ Undifferenzierte Zellen
ƒ Proliferierende Zellen
CIN III
Nucleolus
Unterschiedliche Formen von RNA
Variation:
ƒ Zahl
ƒ Größe
ƒ Form
Aktive Zellen: groß, zahlreich
ƒ Entzündung, Neoplasie
a: Zentroblastische b: immunoblastische c,d: anaplastische Variante
Kernmembran
äußerer, innerer Anteil
Perinukleäre Zisterne: dazwischen
Kernporen unterbrechen Membran
ƒ Austauschprozesse zwischen Zellkern und
Zytoplasma
Innere Kernmembran
ƒ Mit filamentöser Kernlamina (Laminine)
assoziiert
Endoplasmatisches Retikulum
Kontinuierliches intrazytoplasmatisches
Membransystem
Rauhes (granuläres) ER
Glattes (agranuläres) ER
ƒ Basophile Färbung des Zytoplasmas
ƒ Hinweis auf starke Proteinproduktion
Plasmozytom
Mitochondrien
Zentrale Organellen des
Energiestoffwechsels, „Kraftwerk“
ƒ Oxidation von KH und Fettsäuren zu H2O, CO2
Eigene DNA: maternal, kodiert nicht für alle
mitochondrialen Enzyme
Vermehrt in Zellen mit großem
Energiebedarf
ƒ Muskulatur: Kontraktion
ƒ Drüsen: Pumpfunktion
Vermehrung von Mitochondrien
Kristalline Einschlüsse in Mitochondrien
Golgi-Komplex
Membranöse Zisternen
Besonders ausgeprägt in sekretorisch
aktiven Zellen
ƒ Becherzellen
Modifikation von Proteinen
ƒ Glykosylierung
„Targeting“ durch
„Adressierungsmoleküle“
Lysosomen
Einfache Membran
Zahlreiche hydrolytische Enzyme mit
saurem pH-Optimum
ƒ Nucleasen, Proteasen, Glykosidasen, Lipasen,
Phosphatasen
Abbau des aufgenommenen Materials
ƒ z.B.: Neutrophile Granulozyten
Peroxisomen
Einfache Zellmembran
Entstehen durch Teilung
Enzyme für Fettsäureoxidation, zahlreiche
katabole Funktionen
Plasmalogenbiosynthese
Katalase
Störungen
ƒ Biogenesestörung:
ƒ Zellweger-Syndrom, neonatale Adrenoleukodystrophie
ƒ Enzymdefekte:
ƒ Adrenoleukodystrophie
Interzelluläre Kommunikation
Endokrin
ƒ Botenstoff (Hormon) in Blut abgegeben
ƒ Wirkung auf Distanz
Parakrin
ƒ Wirkt in unmittelbarer Nachbarschaft
Autokrin
ƒ Zelle stimuliert sich selbst
ƒ Rezeptoren für eigenes Sekretionsprodukt
Herunterladen
Explore flashcards