Betriebsstörungen an Motor und Bremse

advertisement
Internet:
www.russo-motors.de
Erstellt von:
Gebr. Russo GmbH, 67593 Westhofen
Seite 1 von 2
ELEKTROMOTOREN - SERVICES
Betriebsstörungen am Motor
Störung
Motor läuft nicht an
Mögliche Ursache
Zuleitung unterbrochen
Bremse lüftet nicht
Sicherung durchgebrannt
Motorschutz hat angesprochen
Motorschütz schaltet nicht, Fehler in der Steuerung
Motor läuft nicht oder nur schwer an
Motor läuft in Sternschaltung nicht an,
nur in Dreieckschaltung
Falsche Drehrichtung
Motor brummt
und hat hohe Stromaufnahme
Sicherungen sprechen an
oder Motorschutz löst sofort aus
Starker Drehzahlrückgang
bei Belastung
Motor erwärmt sich zu stark
(Temperatur messen)
Motor für Dreieckschaltung ausgelegt,
jedoch im Stern geschaltet
Spannung oder Frequenz weichen zumindest
beim Einschalten stark vom Sollwert ab
Drehmoment bei Sternschaltung reicht nicht aus
Kontaktfehler am Sterndreieckschalter
Motor falsch angeschlossen
Bremse lüftet nicht
Wicklung defekt (Windungsschluss)
Läufer streift
Kurzschluss in der Leitung
Kurzschluss im Motor
Leitungen falsch angeschlossen
Erdschluss am Motor
Überlastung
Spannung fällt ab
Überlastung
Kühlung ungenügend
Umgebungstemperatur zu hoch
Motor in Dreieck geschaltet, statt wie vorgesehen im Stern
Zuleitung hat Wackelkontakt (eine Phase fehlt)
Sicherung durchgebrannt
Abhilfe
Anschlüsse kontrollieren, ggf. korrigieren
>>> siehe Kap. "Betriebsstörungen an der Bremse"
Sicherung erneuern
Motorschutz auf richtige Einstellung prüfen,
ggf. Fehler beheben
Steuerung des Motorschützes überprüfen,
ggf. Fehler beheben
Schaltung korrigieren
Für bessere Netzverhältnisse sorgen;
Querschnitt der Zuleitung überprüfen
Falls Dreieckeinschaltstrom nicht zu hoch, direkt
einschalten - anderenfalls größeren Motor oder
Sonderausführung einsetzen
Fehler beheben
Zwei Phasen tauschen
>>> siehe Kap. "Betriebsstörungen an der Bremse"
Motor muss zur Reparatur in die Fachwerkstatt
Kurzschluss beseitigen
Fehler in Fachwerkstatt beheben lassen
Schaltung korrigieren
Fehler in Fachwerkstatt beheben lassen
Leistungsmessung durchführen, ggf. größeren Motor
einsetzen oder Belastung reduzieren
Querschnitt der Zuleitung vergrößern
Leistungsmessung durchführen, ggf. größeren Motor
einsetzen oder Belastung reduzieren
Kühlluftzufuhr korrigieren bzw. Kühlluftwege
freimachen, ggf. Fremdlüfter nachrüsten
Zulässigen Temperaturbereich beachten
Schaltung korrigieren
Wackelkontakt beheben
Ursache suchen und beheben (s. o.),
Sicherung erneuern
Erstellt von:
Gebr. Russo GmbH, 67593 Westhofen
Störung
Motor erwärmt sich zu stark
(Temperatur messen) - Fortsetzung
Geräuschentwicklung zu groß
Internet:
www.russo-motors.de
Mögliche Ursache
Netzspannung weicht um mehr als 5 % von der
Motorbemessungsspannung ab. Höhere Spannung wirkt
sich bei hochpoligen Motoren besonders ungünstig aus,
da bei diesen der Leerlaufstrom schon bei normaler
Spannung nahe beim Bemessungsstrom liegt.
Nennbetriebsart (S1 bis S10, DIN 57530) überschritten,
z. B. durch zu große Schalthäufigkeit
Kugellager verspannt, verschmutzt oder beschädigt
Vibration der rotierenden Teile
Fremdkörper in Kühlluftwegen
Bei Wicklungsschäden muss der
Eine Phase verbrannt
Zwei Phasen verbrannt
Drei Phasen gleichmäßig verbrannt
Windungsschluss (mehrere
Windungen in einer Nut verbrannt)
Motor in die Fachwerkstatt:
Eine Phase fehlt in Dreieck-Schaltung, ungenügender Motorschutz
Eine Phase fehlt in Sternschaltung, ungenügender Motorschutz
Überlastung, Blockierung, zu hohe Schalthäufigkeit,
ungenügender Motorschutz, falsche Schaltung
Mechanische Beschädigung der Wicklung
oder sonstige Isolationsfehler
Betriebsstörungen an der Bremse
Störung
Mögliche Ursache
Bremse lüftet nicht
Falsche Spannung am Bremssteuergerät
Bremssteuergerät ausgefallen
Maximal zulässiger Arbeitsluftspalt überschritten,
da Bremsbelag abgenutzt
Spannungsabfall in der Zuleitung > 10 %
Motor bremst nicht
Bremse fällt verzögert ein
Bremsspule hat Windungs- oder Körperschluss
Arbeitsluftspalt nicht korrekt
Bremsbelag verschlissen
Bremse wird wechselspannungsseitig geschaltet
ELEKTROMASCHINENBAU
Motoren • Getriebe • Pumpen • Gebläse
Seite 2 von 2
Abhilfe
Motor an Netzspannung anpassen
Nennbetriebsart des Motors den erforderlichen
Betriebsbedingungen anpassen
Motor neu ausrichten, Kugellager inspizieren,
ggf. fetten oder auswechseln
Ursache, ggf. Unwucht, beseitigen
Kühlluftwege reinigen
Neuwicklung, Motorschutz in Ordnung bringen
Neuwicklung, Motorschutz in Ordnung bringen
Neuwicklung, Motorschutz in Ordnung bringen,
ggf. Schaltung richtig stellen und Gegenantrieb
überprüfen
Neuwicklung
Abhilfe
Richtige Spannung anlegen (siehe Leistungsschild)
Bremsenansteuerung wechseln, inneren Widerstand
und Isolation der Bremsspule überprüfen,
Schaltgeräte überprüfen
Arbeitsluftspalt messen bzw. einstellen,
ggf. Bremsbelag/Belagträger komplett austauschen
Für richtige Anschlussspannung sorgen,
Kabelquerschnitt überprüfen
Fehler in Fachwerkstatt beheben lassen
Arbeitsluftspalt messen bzw. einstellen
Bremsbelag/Belagträger komplett austauschen
Gleichspannungsseitig schalten
Reparatur • Verkauf • Neuwicklung
... so zuverlässig wie nur was!
Herunterladen