Anatomie des Bauchraumes (Abdomen) Organe im Bauchraum

Werbung
Anatomie des Bauchraumes
(Abdomen)
Helfergrundausbildung 2005
Bendorf
Organe im Bauchraum
(Abdomen)
1
Das Zwerchfell (Diaphragma)
„
„
„
Abgrenzung von Brust- und Bauchraum
Atemmuskulatur
Besitzt Durchlässe jeweils für
Speiseröhre (Ösophagus) und die große
Körperarterie (Aorta)
Die Leber (Hepar)
„
„
„
„
Gewicht ca. 1,5 kg
Die Hauptaufgabe der Leber liegt in der
Speicherung und Freisetzung von Nährstoffen
und der Produktion von Gallenflüssigkeit
Nährstoffe werden in der Form von Glykogen
(Stärke) gespeichert
Die Gallenflüssigkeit wird für die Spaltung von
Fetten im menschlichen Verdauungssystem
benötigt (Abgabe in den Dünndarm)
2
Die Gallenblase
„
„
Ein hinter der Leber gelegener 10cm
langer birnenförmiger Sack
Sie dient zur Speicherung des
Gallensaftes da dieser nur unmittelbar
nach einer Mahlzeit im Zwölffingerdarm
(Duodenum) benötigt wird
Die Milz
„
„
„
Die Milz liegt im linken Oberbauch und ist
von einer Bindegewebskapsel umgeben
Ihre Aufgabe liegt in der Blutreinigung
(Aussonderung überalterter und
funktionsunfähiger Erythrozyten)
und in der Mitwirkung im Immunsystem
(Aufbau und Schulung von Lymphozyten)
3
Die Bauchspeicheldrüse
(Pankreas)
„
„
„
Sie liegt im rechten Oberbauch ist ca. 1522cm lang und wiegt ca. 100g
Sie produziert die beiden Hormone Glukagon
und Insulin die zur Regulierung des
Blutzuckerspiegels benötigt werden
Des Weiteren sondert die Bauchspeicheldrüse
Verdauungsenzyme und Puffersubstanzen
(Hydrogencarbonat zur Neutralisation des
sauren Speisebreis) in den Darm ab
Der Magen (Gaster)
„
„
„
„
Aufgabe des Magens ist es den Speisebrei mit
Magensaft zu durchmischen
Er produziert ca. 2-3l Magensaft am Tag
dieser besteht aus Enzymen, Schleim und
Salzsäure
Der Magensaft dient zur Zersetzung der
Eiweißmoleküle und wirkt Bakterien abtötend
Am Ende des Magens befindet sich der
Magenpförtner (Pylorus)
4
Der Dünndarm
„
Der Dünndarm hat die Aufgabe die verschiedenen
Spaltprodukte der Nahrung in den Blutkreislauf zu
übertragen. Er ist ca. 3m lang und besteht aus:
„
„
„
„
„
Dem Zwölffingerdarm (Duodenum) der am Magen beginnt
und ca. 20-30cm lang ist
Dem Leerdarm (Jejunum) der ca. 1,2m lang ist
Dem Krummdarm (Ileum) der ca. 1,5m lang ist und die
Verbindung zum Dickdarm darstellt
Würde man die innere Oberfläche des Dünndarms
auffalten würde sich eine fläche von über 100m²
ergeben
Je nach Zusammensetzung der Nahrung dauert die
Passage durch den Dünndarm ca. 6-10h
Der Dickdarm
„
Der Dickdarm gliedert sich in folgende
Abschnitte:
„
„
Dem Blinddarm (Caecum) an dessen Ende sich der
Wurmfortsatz (Appendix vermiformis) befindet
Dem Grimmdarm (Colon) der ca. 1,3m lang ist
und sich in vier Abschnitte unterteilen lässt:
„
„
„
„
„
dem
dem
dem
dem
aufsteigenden Teil (Colon ascendens)
querverlaufenden Teil (Colon transversum)
absteigenden Teil (Colon descendens)
s-förmigen Teil (Colon sigmoidium)
Dem ca. 20cm langem End- oder Mastdarm
(Rektum) an dessen Ende sich der Darmausgang
(Anus) befindet
5
Der Dickdarm
„
„
„
Am Ende des Dünndarms verhindert eine
ventilartige Einstülpung das zurückdrängen
von Speisebrei
Die Aufgabe des Dickdarmes ist es dem
Speisebrei (ca. 500-1500ml/Tag) Wasser zu
entziehen und ihn zu Kot (Fäzes)(ca. 100200ml/Tag) umzuwandeln
Beim Erwachsenen befinden sich ca. 1010 bis
1012 Bakterien pro ml Inhalt im Dickdarm
„
Diese sind immens wichtig, da sie das
Immunsystem vervollkommnen
Die Nebennieren
„
„
Liegen an den oberen Polen der Nieren
Ihre Funktion als Hormondrüse lässt
sich in zwei Regionen aufteilen:
„
„
Das innen liegende Mark produziert
„Stresshormone“ (Adrenalin)
Die Nebennierenrinde produziert
verschiedene Cortisontypen sowie
Sexualhormone
6
Die Nieren
„
„
„
„
Diese Bohnenförmig aussehenden Organe sind
ca. 10-12cm lang und wiegen ca. 120-200g
Sie liegen rechts und links neben der
Wirbelsäule in Höhe des Übergangs von Brustzu Lendenwirbelsäule
Die Nieren sind zur Wahrnehmung ihrer
Aufgaben sehr gut durchblutet, durch sie
fließen ca. 1,5l Blut pro Minute
Ihre Aufgabe liegt in der Filtration also
Säuberung des Blutes und daraus folgernd in
der Harnbildung
Die Harnblase
„
„
„
„
„
„
Aus den beiden Nierenbecken bilden sich durch
Verjüngung die beiden Harnleiter die in der
Harnblase münden
Die Harnblase liegt im kleinen Becken hinter dem
Schambein
Über die Harnröhre wird Harn nach außen abgegeben
Die Blasenentleerung erfolgt reflektorisch bei einer
Füllmenge von ca. 300-400ml und kann durch einen
Schließmuskel kontrolliert werden
Die Harnröhre ist bei der Frau nur ca. 4cm lang und
bedeutet so eine große Gefahr für aufsteigende
bakterielle Entzündungen
Beim Mann ist sie ca. 25cm lang und bildet nach der
Vorsteherdrüse (Prostata) mit den Samenleitern
einen gemeinsamen Ausführungsgang
7
Bilder
Noch Fragen?
„
Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit!
8
Herunterladen
Explore flashcards