CME-Fragen Depression

Werbung
„Depression leichter erkennen und besser behandeln“
CME-Fragen
1.
a)
b)
c)
d)
Wie ist der Stellenwert depressiver Erkrankungen in der hausärztlichen Praxis?
Gering, denn nur ein kleiner Bruchteil der Hausarztpatienten leidet unter Depression
Hoch, denn hinter fast jeder somatischen Erkrankung verbirgt sich eine Depression
Gering, denn depressive Störungen bedürfen in der Regel keiner besonderen Behandlung
Hoch, denn jeder 10. Hausarztpatient ist betroffen, doch nur wenige erhalten adäquate Hilfe
Antwort d.) ist richtig
2.
a)
b)
c)
d)
e)
Depressive Patienten
machen ständig andere für ihr Schicksal verantwortlich
leiden häufig unter Müdigkeit
leiden immer unter starker Traurigkeit
haben nur im seltenen Ausnahmefall Suizidgedanken
weinen viel
Antwort b.) ist richtig
3.
a)
b)
c)
d)
e)
Welches Symptom ist untypisch bei einer depressiven Störung?
Konzentrations- und Aufmerksamkeitsstörungen
Pessimistische Gedanken
Verwirrtheit
Appetitmangel
Sexuelle Funktionsstörungen
Antwort c) ist richtig
4.
a)
b)
c)
d)
Depressive Störungen sind vor allem Folge von
aktuellen Beziehungsproblemen
der modernen Gesellschaft
sowohl biologischen als auch psychosozialen Faktoren
Veränderungen des dopaminergen Systems
Antwort c) ist richtig
5.
a)
b)
c)
d)
e)
Welche Antwort ist falsch? Nachgewiesenermaßen antidepressiv ist
die Behandlung mit Antidepressiva
die Behandlung mit Tranquilizern
Kognitive Verhaltenstherapie
die Behandlung mit Lithium
Elektrokrampftherapie
Antwort b) ist falsch
6.
a)
b)
c)
d)
Warum scheitern viele antidepressive Pharmakotherapien?
Das Antidepressivum wird zu lange gegeben.
Patienten entwickeln eine körperliche Abhängigkeit.
Die Wirklatenz der Antidepressiva beeinträchtigt die Compliance.
Die gleichzeitige Einnahme anderer Medikamente hebt die Wirksamkeit des Antidepressivums
auf.
Antwort c) ist richtig
7.
a)
b)
c)
d)
e)
Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Patient im Laufe des Lebens nur eine
einzige depressive Episode erlebt?
Ca. 90%
Ca. 80%
Ca. 70%
Ca. 60%
kleiner als 50%
Antwort e) ist richtig
8.
a)
b)
c)
d)
e)
Was ist i.d.R. kein Thema im Rahmen einer wahnhaften Depression
Verarmung
Verfolgung
Versündigung
Hypochondrie
Schuld
Antwort b) ist richtig
9.
a)
b)
c)
d)
e)
Wie lange sollte die medikamentöse antidepressive Therapie nach Abklingen der
depressiven Symptome im Rahmen der Erhaltungstherapie mindestens fortgeführt
werden?
4 Wochen
3 Monate
6 Monate
12 Monate
2 Jahre
Antwort c) ist richtig
10.
a)
b)
c)
d)
e)
Beim Umgang mit akut suizidalen depressiven Patienten ist es wichtig,
das Thema „Suizidalität“ nicht allzu sehr zu thematisieren
mit dem Patienten genau über seine Suizidgedanken und Suizidpläne zu sprechen
zurückhaltend zu sein, damit der Patient für sich selbst Entscheidungen treffen kann
dem Patienten keine Verantwortung abzunehmen
dem Patienten die Suizidalität auszureden
Antwort b) ist richtig
Herunterladen
Explore flashcards