Die EBS wird Teil der neuen Stabstelle "Technologie und

Werbung
"Technologie & Innovation": Die neue Stabstelle des
SBV fördert Informatikprodukte für blinde und
sehbehinderte Menschen
Der Zugang zu Informationen spielt in der Arbeitswelt und im privaten Leben
eine zentrale Rolle und ist für die Integration in die Gesellschaft elementar.
Für die gesellschaftliche Teilhabe blinder und sehbehinderter Menschen sind
für sie zugängliche Informationen daher unverzichtbar. Die Digitalisierung der
Kommunikation eröffnet den betroffenen Menschen neue Möglichkeiten in der
Rehabilitation: Blinde und sehbehinderte Menschen lernen viel schneller,
einen Computer zu benutzen und sich Informationen über das Internet
anzueignen, als die Blindenschrift zu lesen. Speziell für Betroffene
entwickelte Soft- und Hardware beschleunigen diesen Lernprozess.
Die EBS wird Teil der neuen Stabstelle "Technologie und Innovation"
Aus diesem Grund hat der Schweizerische Blinden- und
Sehbehindertenverband SBV anfangs 2014 die Stabstelle "Technologie und
Innovation" (T&I) geschaffen. Die Stabstelle befasst sich ausschliesslich mit
Informatikprodukten und -dienstleistungen für blinde und sehbehinderte
Menschen. Bis zum Regelbetrieb 2017 baut der SBV die Stabstelle
schrittweise auf. Die Dienstleistungen der 1990 gegründeten EDVBeratungsstelle EBS stellen dabei ein Standbein der neu geschaffenen
Stabstelle dar: Wie bisher bietet ein fachlich kompetentes und erfahrenes
Team Unterstützung bei Anliegen rund um Informatikprodukte.
Neue Informatikprodukte testen und dokumentieren
Die neu geschaffene Stabstelle beobachtet aber auch
Produkteentwicklungen, die für blinde und sehbehinderte Menschen relevant
sind. Ausgehend von umfassenden Produktetests wird T&I ab 2015
Informationen und Dokumentationen über neue Informatikprodukte zur
Verfügung stellen und massgeschneiderte Bildungsangebote für blinde und
sehbehinderte Menschen entwickeln.
Neue Technologien entwickeln und produzieren
Um die Zugänglichkeit von Informatikprodukten für blinde und sehbehinderte
Menschen zu fördern, wird T&I des Weiteren Hersteller bei der Planung,
Entwicklung und Produktion neuer Technologien begleiten oder in
Generalsekretariat
Gutenbergstrasse 40b, 3011 Bern
Tel. +41 (031) 390 88 00, [email protected], www.sbv-fsa.ch
Kooperation mit ausgewählten Partnern selbst Informatikprodukte realisieren.
Mit der Entwicklung der GPS-basierten Navigationshilfe "MyWay" oder der
Gründung der "Apfelschule" hat das T&I-Team seinen Pioniergeist und seine
Innovationskraft bereits innerhalb des EBS unter Beweis gestellt.
Austausch zwischen Anbietern und Nutzerinnen
Ebenfalls ab 2015 betreibt T&I eine Online-Austauschplattform als wichtige
Schnittstelle zwischen Forschung, Entwicklung und sehbehinderten und
blinden Menschen. Während T&I auf dieser Plattform interessierte
Organisationen, Firmen, Bildungs- und Forschungsinstitute oder
Einzelpersonen über neue Produkte, Testergebnisse, Bildungsangebote und
das Leistungsangebot informiert, können interessierte Nutzerinnen und
Nutzer eigene Informationen platzieren oder Kommentare zu bestimmten
Inhalten abgeben und so ihre persönlichen Erfahrungen und Meinungen mit
anderen Nutzerinnen und Nutzern teilen. Diese können sich aktiv an der so
entstehenden Community beteiligen und sich im Rahmen dieser Plattform
gemeinsam mit T&I für zugängliche Informatikprodukte engagieren.
Kontinuierlicher Ausbau
Die Stabstelle T&I wird seine Dienstleistungen bis 2017 kontinuierlich
ausbauen und über die geplanten und realisierten Produkte regelmässig
informieren.
Kontakt
Michael Vogt
Leiter Stabstelle Technologie & Innovation
E-Mail: [email protected]
Telefon: 031 390 88 42
2/2
Herunterladen
Explore flashcards