[Anrede]

Werbung
Kärnten: Sommerlust 2012
Rahmenbedingungen, neue strategische Ausrichtung und Maßnahmen
auf den Märkten
Rückblick Sommersaison 2011
Die Gesamtnächtigungssumme für das Sommerhalbjahr (Mai 2011 bis einschließlich
Oktober 2011) betrug 8.962.779, das entspricht gegenüber dem Vorjahreszeitraum einer
Zunahme von 2,6%. Die Gästeankünfte (1.934.812) verzeichneten ein Plus von 5,8%.
Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer betrug 4,6 Tage. Die Inländernächtigungen
(3.450.476) stiegen um 4,3%, jene der Deutschen (3.508.908) um +1,6%.
Trends & Rahmenbedingungen Sommer 2012
Deutsche Reiseanalyse
• Lt. FUR wird die Zahl der Urlauber konstant bleiben, jedoch wollen die
Deutschen 2012 mehr Reisen unternehmen und dafür auch mehr ausgeben.
Risikofaktor bleibt allgemeine wirtschaftliche Entwicklung. Einschätzung der
eigenen wirtschaftlichen Lage wird als stabil angegeben.
• Hauptreiseziele: die „Großen Fünf“ also Deutschland, Spanien, Italien, die
Türkei und Österreich werden auch weiterhin zwei Drittel aller Urlaubsreisen
mit 5+ Tagen Dauer auf sich vereinen.
• Bei Aktivurlaub steht Österreich (26%) vor Italien (13%) und Bayern (10%)
an 1. Stelle
• Sommerferien Deutschland: Baden Württemberg startet am 26.Juli, Bayern
am 1. August in die Sommerferien - Konzentration der Reisen wie schon im
Vorjahr auf den August. Ausnahme NRW: Beginn der Sommerferien heuer
bereits am 9. Juli (2011 Ende Juli).
Österr. Tourismusanalyse
• Mehr ÖsterreicherInnen als im Vorjahr planen für 2012 einen Urlaub
• Das Inland wird dieses Jahr als Reiseziel wie noch nie geschätzt
• Top 5 Reiseziele: 26% Österreich, 16% Italien, 10% Kroatien, 7% Türkei,
6% Spanien
• Kärnten Reiseziel Nr. 1 im Inland
(Quelle: IFT, Institut für Freizeit- und Tourismusforschung)
Strategische Geschäftsfelder
Die strategische Allianz der Kärnten Werbung mit den Kärntner Tourismusregionen
wurde weiter massiv ausgebaut. Basierend auf der Tourismusmarke Kärnten wurde
vereinbart, über sogenannte „Strategische Geschäftsfelder“ (SGFs) zusammen zu
arbeiten. Gemeinsam mit den Regionen wurden die Strategischen Geschäftsfelder
festgelegt und dazu 3-Jahres-Kooperationsvereinbarungen aufgesetzt.
Das SGF „Urlaub am See“ sowie das SGF „Natur-Aktiv-Park Kärnten“ wurden bereits
fertig aufgebaut und befinden sich mitten in der Umsetzung. Weitere strategische
Themen sind Familie, Camping und Winter.
Alpe-Adria-Trail – erstes trilaterales touristisches Wanderangebot der
Drei-Länderregion Kärnten, Slowenien, Friaul-Julisch Venetien
Kärnten braucht international beachtete „Leuchtturmprojekte“, die für Aufsehen sorgen,
finanzierbar sind und Wertschöpfung bringen. Ein solches Leitprodukt im Geschäftsfeld
Natur-Aktiv-Park Kärnten ist der Alpe-Adria-Trail. Der Alpe-Adria-Trail wird als neuer
Weit- und Leitwanderweg vom Fuße des Großglockners durch Kärnten, Slowenien und
Friaul-Julisch Venetien bis zur Adria nach Muggia führen.
Der
Routenverlauf
führt
auf
bestehenden
Wegen
mit
entsprechender
Wanderwegqualität, wurde mit Tourismusregionsvertretern festgelegt und wird mit
Wanderprofis vor Ort im Detail konzipiert. Der Alpe-Adria-Trail hat eine Länge von rund
690 km und führt über 38 Etappen mit Teilstrecken von rund 17 Kilometern bzw. 6 h
Gehzeit.
Wandern im Garten Eden
Der Alpe-Adria-Trail wird mit der Storyline „Wandern im Garten Eden“ aufgeladen, was
als Metapher für die große Vielfalt auf der Südseite der Alpen und des zu
durchwandernden Alpen-Adria Raums dient. Die einzelnen Etappen des Alpe-AdriaTrails werden auch intensiv die Themen Kultur und Kulinarik mittransportieren und sollen
somit
die
für
ein
erfolgreiches
touristisches
Produkt
notwendigen
Begeisterungsqualitäten darstellen.
Einheitliche Inszenierung “magische“ Orte
Der ab der Wandersaison 2012 in beide Richtungen beschilderte Alpe-Adria-Trail wird
zudem mit einem Corporate Design versehen, dessen Inhalte einheitlich gestaltete Startund Zielplätze, Landmark-Informationen und „Magische Orte“ sein werden.
Weitere Herausforderungen bzw. Ziele:
Zentrales Buchungsmanagement, qualifizierte Partnerbetriebe, Mobilitätsservice und
Gepäcktransport sowie geführte Touren, die im Paket buchbar sind, werden derzeit
ausgearbeitet.
Auszüge aus der Bewerbung des Kärntner Sommerangebotes
Gemeinsam mit den Regionen setzt die Kärnten Werbung ein umfassendes
Marketingpaket (Schwerpunktbearbeitung der Zielmärkte Deutschland, Österreich,
Niederlande, Italien, Tschechien) zur Bewerbung des heurigen Sommers ein.
TV-Kampagne in Deutschland und Österreich
150 Kärnten Werbespots machen im TV Lust auf Sommerurlaub auf der Südseite der
Alpen. Die Kooperationsspots der Kärnten Werbung mit vier Kärntner Seenregionen
werden auf ORF (23.4. – 20.5.) und ARD (Bayern, 23.4. – 20.5., und WDR, 16.4. –
15.5.) ausgestrahlt. Als Kooperationspartner der Spots die im Raum Nordrhein
Westfalen ausgestrahlt werden, konnte die Kärnten Werbung zusätzlich Germanwings
gewinnen. Produziert wurden die Spots vom Klagenfurter Unternehmen Effects Garden
Film und Animation GmbH.
2,7 Millionen Auflage: Kärnten Beileger mit buchbaren Angeboten
Von Ende März bis zum 8. April machte der 20seitige Frühlings-Beileger „Südlust“ (in
Kooperation mit Regionen) zur Bewerbung der Vorsaison in großen deutschen und
österreichischen Medien Lust auf Kärntens Seen und Berge (Gesamtauflage 1,5 Mio).
Ab 12.5. folgt der 12seitige Sommer-Beileger (in Kooperation mit Regionen) zum Thema
Wandern mit den Ausprägungen Seen Wandern und Alpe-Adria-Trail in deutschen,
österreichischen und niederländischen Medien. Auflage 1,2 Million.
Klassische Printkampagne: Anzeigenserien und Advertorials zu den
Geschäftsfeldern Natur-Aktiv-Park Kärnten und Urlaub am See
Die klassische Printkampagne zu den Geschäftsfeldern Natur-Aktiv-Park Kärnten und
Urlaub am See erfolgt in Form von Anzeigenserien und Advertorials in Medien wie z.B.
Stern, Geo Saison, Süddeutsche Zeitung, Bike, outdoor, WAZ, Welt am Sonntag,
Sonntag Aktuell, ÖAMTC Autotouring, Freizeit Kurier. Gesamtauflage der
Printkampagnen rd. 15 Millionen.
Inlandskampagne der Österreich Werbung: „Urlaub am Wasser“
Die Kärnten Werbung ist gemeinsam mit 5 Kärntner Seenregionen Hauptpartner der
großen Inlandskampagne der Österreich Werbung zum Thema „Urlaub am Wasser“. Die
Maßnahmen umfassen 14 doppelseitige Anzeigen mit Regionsangeboten, u.a. in GEO,
News, Presse Schaufenster, Format, Kurier. Weiters: Ö3-Promotion von 23. – 27. April,
Vorpromotion läuft seit 16.4. Weiters: umfangreiche Onlinekampagne.
Umfangreiche PR-Maßnahmen, Kooperationen mit Reiseveranstaltern, Messen sowie
E-Marketing unterstützen die Kampagnen auf den Zielmärkten.
Tourismus-Qualitätsinitiative Kärnten
Kärnten ist das erste Bundesland, das ein von allen touristischen Segmenten
getragenes
Qualitätsmodell
umsetzt.
Partner
der
Initiative
sind
das
Landestourismusreferat Kärnten, die Kärnten Werbung, die Wirtschaftskammer Kärnten,
die Kärntner Tourismusregionen, der Landesverband Urlaub am Bauernhof, der Verband
der Kärntner Privatvermieter, die Kärnten Card sowie die Kärntner Seilbahnen.
Qualitätscoaches stehen allen Betrieben, die sich für den freiwilligen Check entscheiden,
beratend und begleitend zur Verfügung. Bereits 127 Betriebe wurden mit dem
Qualitätssiegel ausgezeichnet.
1. Bundesland mit Best-Preis-Garantie
Die Kärnten Werbung sieht die internationalen Buchungsportale als wichtige Partner im
Online Vertrieb, hat aber das Interesse, den Gästen auch auf den eigenen Webseiten
der Betriebe beziehungsweise der www.kaernten.at die Buchbarkeit zumindest zu den
selben Preisen anzubieten. Gäste, welche die Kärnten Werbung und die Hotellerie durch
ihre Marketingaktivitäten akquirieren, sollen auch direkt bei den Betrieben buchen. Die
Kärnten Werbung bietet daher den Kärntner Unternehmerinnen und Unternehmern mit
dem Vermerk einer „Best-Preis-Garantie“ auf ihren Portalen die Möglichkeit, die
Direktbuchungen über die Hotelseite zu forcieren. Ziel der Beherberger kann es dabei
nur sein, die Buchungsprovisionen zu ersparen.
Markenfamilie Kärnten
Um einen gemeinsamen, noch schlagkräftigeren Auftritt nach außen zu gewährleisten
haben die Kärnten Werbung und Regionen den Weg einer Markenfamilie Kärnten
eingeschlagen. Mit einem einheitlichen Markenauftritt und klaren Botschaften soll den
Gästen künftig verstärkt Orientierung zur Buchungsentscheidung geboten werden.
Neben den Tourismusregionen bzw. Erlebnisräumen ist Anfang 2012 auch das
Genussland Kärnten in die Markenfamilie eingetreten. Ebenso zahlen folgende
Initiativen bzw. Angebotsgruppen in die Markenfamilie ein: Tourismus Qualitätsinitiative
Kärnten, Conventionland Kärnten, Kärnten Golf, Kärntner Alpen-Adria Kulinarium.
Presseinformation der Kärnten Werbung
Rückfragehinweis:
Barbara Tschöscher
Tel. 04274/52100-37
[email protected]
www.kaernten.at, www.touris.kaernten.at
Herunterladen
Explore flashcards