document

Werbung
VQF Mitglied Nr.
GwG-File Nr.
Kundenprofil für Trustbeziehungen
[gemäss Art. 17bis SRO-Reglement VQF]
__________________________________________________________________________________________________________
Sofern das Mitglied als Trustee (oder Protector) tätig ist oder die Vertragspartei des Mitglieds der
Trustee (oder Protector) ist, so muss das Mitglied im Rahmen der materiellen Identifizierungspflicht
von der Vertragspartei die nachfolgenden Auskünfte zum Trust einholen und in seinen Akten
dokumentieren.
Vertragspartei / Bezeichnung Geschäftsbeziehung
1.
Dieses Formular wurde ausgefüllt von
Name
Vorname
Datum
2.
Auskunftspersonen (Personen, welche dem Mitglied Angaben oder
Unterlagen zum Trust zukommen liessen)
2.1
Bei wem wurden die Angaben gemäss Kundenprofil eingeholt?
bei der Vertragspartei
beim tatsächlichen (nicht treuhänderischen) Errichter des Trusts;
beim aktuellen oder bisherigen Trustee;
beim aktuellen Protector;
bei den Haupt- oder Erstbegünstigten (Principal Beneficiaries);
bei einem Director einer sog. Underlying Company eines Trusts.
2.2
Grund, weshalb die Angaben gemäss Kundenprofil nicht bei der Vertragspartei
eingeholt wurde:
2.3
Weshalb liegt - falls die Angaben nicht bei der Vertragspartei eingeholt wurden - kein
Fall von Art. 8 Abs. 3 SRO-Reglement VQF (Abbruch infolge Verweigerung / Scheitern
der materiellen Identifizierung) und kein Fall von Art. 9 Abs. 1 GwG (Meldefall) vor?
VQF Dok. Nr. 902.6
Fassung vom 03. Juli 2009
Seite 1 von 5
3.
Art, Zweck und Datum der Geschäftsaufnahme des Mitglieds
4.
Angaben zum Trust
Datum der Errichtung
Typ
Zweck
Errichtungsurkunde und/oder Welche Dokumente?
allfällig andere massgebliche
Zusatzdokumente1
Kopie(n) im Anhang beigefügt
5.
Angaben zum (aktuellen/bisherigen) Trustee und Protektor2
Funktion, Art der Berechtigung
Name, Vorname bzw. Firma
Wohnsitzadresse
bzw. Domiziladresse
Staatsangehörigkeit
Allfällige Beziehungen zu
wirtschaftlich berechtigten
Personen, Begünstigten oder
Bevollmächtigten
6.
In die Geschäftsbeziehung involvierte Vermögenswerte / Bankkonti
Das Mitglied muss, wenn ihm im Rahmen eines Verfahrens von zuständigen Behörden oder im
Rahmen von Prüfungen der zuständigen Selbstregulierungsorganisation (SRO VQF) ein Name
vorgelegt wird, sofort angeben können, welche Konti, Sparbücher und Depots auf die
betreffende Person lauten.
1
Art. 14 Abs. 1 SRO-Reglement VQF: Trust/Settlement Deed bzw. Declaration of Trust, Deeds betreffend dem Wechsel der
Jurisdiktion oder des sog. Forum of Administration, Deeds betreffend Änderungen des Trustees oder des Protectors, etc.
2
Angaben zu Protektoren sind nur nötig, falls nicht bereits ein VQF Dok. Nr. 902.10 erstellt werden muss.
VQF Dok. Nr. 902.6
Fassung vom 03. Juli 2009
Seite 2 von 5
Betrag
/
Währung
der
involvierten Vermögenswerte
Involvierte,
bestehende
Bankkonti des Trusts bzw. des
Trustees (inkl. Regelung der
Zeichnungsberechtigung)
Gewünschte
künftige
Bankverbindungen des Trusts
bzw.
des
Trustees
(inkl.
Regelung
der
Zeichnungsberechtigung)
Allfällig
involvierte
Kreditkarten
(Karte
und
Nummer,
Limite,
Abrechnungskonto,
Verfügungsberechtigte)
Bestehen Verbindungen zu
anderen
Banken?
(falls
möglich Bank, Bezugsperson
und Kontonummer angeben)
7.
Angaben über effektive (nicht treuhänderische) Errichter bzw. Personen,
die nach Errichtung des Trusts dem Trust Vermögenswerte zukommen
liessen
7.1
Angaben zum (effektiven, nicht treuhänderischen) Errichter (Einzelperson oder mehrere
Personen) des Trusts:
Personendaten zum/zu den Errichter/n (nur angeben, sofern kein VQF Dok. Nr.
902.10 erstellt werden muss):
Name, Vorname / Firma
Geburts-,
Todesdatum
ev.
Staatsangehörigkeit
Wohnsitzadresse
bzw. Domiziladresse
Weitere Angaben zum/zu den Errichter/n:
Einkommen
und
Vermögen,
Verpflichtungen, etc.
Involvierte
Bankverbindungen
Berufliche/geschäft–
liche
Aktivitäten
(involvierte
Unternehmen, etc.)
Allfällige Beziehungen zu
den/dem wirtschaftlich
Berechtigten,
Begünstigten,
Bevollmächtigten
Relevante familiäre Situation
VQF Dok. Nr. 902.6
Fassung vom 03. Juli 2009
Seite 3 von 5
7.2
Angaben zu Personen, welche nach der Errichtung des Trusts dem Trust
Vermögenswerte zukommen liessen:
Name, Vorname / Firma
Geburtsdatum
Staatsangehörigkeit
Wohnsitzadresse
bzw. Domiziladresse:
Einkommen
und
Vermögen,
Verpflichtungen, etc.
Involvierte
Bankverbindungen
Berufliche/geschäftliche
Aktivitäten (involvierte
Unternehmen, etc.)
Relevante familiäre Situation
Allfällige Beziehungen zu
den/dem wirtschaftlich
Berechtigten,
Begünstigten,
Bevollmächtigten
8.
Angaben zu Begünstigten und Begünstigtengruppen (nur falls kein VQF. Dok.
Nr. 902.10 erstellt werden muss)
Angaben zur/zu den Einzelperson(en), die Haupt- oder Erstbegünstigte ist/sind, oder
zur/zu den Kategorie(en) von Begünstigten(n), falls kein bestimmter Begünstigter/keine
bestimmten Begünstigten festgelegt wurde(n):
8.1
Falls bestimmte Haupt- oder Erstbegünstigte:
Name, Vorname / Firma
Geburtsdatum
Staatsangehörigkeit
Wohnsitzadresse
bzw. Domiziladresse
Sonstige Bemerkungen
8.2
Falls Begünstigtenkategorie/n (Angabe der Kategorien, Beschrieb der gemeinsamen
Merkmale der Angehörigen einer Kategorie):
VQF Dok. Nr. 902.6
Fassung vom 03. Juli 2009
Seite 4 von 5
8.3
9.
Anmerkung zur Identifizierung der Begünstigten (Art. 17bis Abs. 1 lit. j i.V.m. Art. 28
Abs. 5 SRO-Reglement): Das Mitglied erhebt die persönlichen Angaben3 zu den durch
den Trust Begünstigten spätestens im Zeitpunkt, in welchem der Begünstigte tatsächlich
begünstigt wird und dokumentiert die entsprechende, zu diesem Zeitpunkt erfolgte
Zuwendung. Spätestens in diesem Zeitpunkt erfolgt auch die Identifizierung des
tatsächlich Begünstigten anhand von persönlichen Identifizierungsdokumenten
(Passkopie, Handelsregisterauszug, etc.) im Sinne von Art. 9 – 11 SRO-Reglement VQF.
Weitere Informationen, z.B.:
Eingesehene, nicht zuhanden des GwG-Files
kopierte Dokumente (Art. 16 Abs. 2 SROReglement VQF)
Zusammenhänge zu anderen GwG-Files des
Mitglieds
Sonstige aus Sicht des Mitglieds relevante
Informationen
3
Es sind dies die folgenden Angaben:
für natürliche Personen sowie Inhaber von Einzelunternehmen als Begünstigte: Name, Vorname, Geburtsdatum,
Adresse und Staatsangehörigkeit;
für juristische Personen und Personengesellschaften als Begünstigte: Firma und Domiziladresse.
VQF Dok. Nr. 902.6
Fassung vom 03. Juli 2009
Seite 5 von 5
Herunterladen
Explore flashcards