Fragen zum Seminar D

Werbung
Entwicklung von Geschlechtsunterschieden, Fragen
1
Fragen zum Seminar D. Bischof-Köhler "Entwicklung von Geschlechtsunterschieden"
WS 2003/04
In dieser Form keine Prüfungsfragen
1)
Nennen Sie kulturübergreifende Geschlechtsstereotypen!
2)
Der Standpunkt von Maccoby & Jacklin bezüglich Geschlechtsstereotypen.
3)
Welche Geschlechtsunterschiede nehmen Maccoby & Jacklin an?
4)
Zu welcher Revision kommt J. Block?
5)
Welche Erziehungsziele verfolgten die "Kinderläden"?
6)
Wie verhalten sich die Kinder der Kinderläden im Unterschied zu Kindern aus
traditionellen Kindergärten in Konfliktsituationen?
7)
Nennen Sie einige Fehlannahmen bezüglich biologischer Einflüsse!
8)
Was läßt sich zur Annahme sagen, Geschlechtsunterchiede könnten außer Acht
gelassen werden, weil sich die Merkmalsverteilungen der beiden Geschlechter
weitgehend überlappen?
9)
Unter welchen Voraussetzungen wäre Gleichbehandlung der Geschlechter angebracht?
10)
Was kann man sich unter anlagebedingten Dispositionen vorstellen und wie wirken sie
sich aus?
11)
Was ist der "moralistische Trugschluß" in Bezug auf die Geschlechterfrage?
12)
Wie leitet Freud die Identifikation des Sohnes mit dem Vater her?
13)
Wie vollzieht sich diese Entwicklung beim Mädchen?
14)
Was ist kritisch zu Freuds Theorie der Geschlechtsrollenübernahme zu sagen?
15)
Wie lautet die Konditionierungstheorie zur Geschlechtsrollenübernahme?
16)
Welche Befunde zur geschlechtsdifferenzierenden Sozialisation der Eltern erbrachte
die Metaanalyse von Lytton & Romney?
17)
Wie unterscheiden sich Väter und Mütter in der geschlechtsdifferenzierenden
Sozialsation?
18)
Wie sieht es mit geschlechtsdifferenzierender Verstärkung im Kindergarten aus?
19)
Welche Gründe können Eltern haben, Jungen anders zu behandeln als Mädchen?
20)
Was versteht man unter Baby-X-Studien und inwiefern beeinflußt das Wissen um das
Geschlecht des Kindes das Verhalten von Erwachsenen?
21)
Wie sieht man in der Sozialen Lerntheorie die Übernahme der Geschlechtsrolle (GR)?
22)
Welche Eigenschaften qualifizieren eine Person als Modell?
23)
Welche Erklärungen werden üblicherweise angeführt, wie ein Kind dazu kommt sich
für gleichgeschlechtliche Modelle zu entscheiden?
24)
Was läßt sich kritisch dagegen einwenden?
25)
Wie unterscheiden sich kleine Jungen und Mädchen bei der Nachahmung
geschlechtstypischer Verhaltensweisen?
Entwicklung von Geschlechtsunterschieden, Fragen
2
26)
Worin unterscheidet sich Kohlbergs Theorie zur GRübernahme grundsätzlich von den
Lerntheorien?
27)
Wie stellt Kohlberg sich den Verlauf der GRentwicklung vor?
28)
Was ist die Geschlechtsidentität und in welchen Stufen entwickelt sie sich (mit
Altersangaben)?
29)
Was versteht man unter Geschlechtskonstanz und worauf beruht das fehlende
Verständnis für diese bei jüngeren Kindern?
30)
Wie entwickelt sich die Geschlechtsstereotypisierung beim Kind in Bezug auf
Tätigkeiten und Objekte von gleich- und gegengeschlechtlichen Kindern und
Erwachsenen (mit Altersangaben)?
31)
Welche Charakteristik haben Stereotypen bei Vier-bis Sechsjährigen und wie sieht es
mit den Möglichkeiten aus, darauf Einfluß zu nehmen?
32)
Wann und in welcher Form zeigt sich Spielzeugpräferenz?
33)
Wie hängt Spielzeugpräfgerenz mit der Entwicklung der Geschlechtsidentität und der
Stereotypen zusammen?
34)
Wann entwickelt sich eine Präferenz für den gleichgeschlechtlichen Elternteil und was
könnten die Ursachen sein?
35)
Worin unterscheidet sich der väterliche vom mütterlichen Spielstil?
36)
Welchem motivationalen Bedürfnis kommt der jeweilige elterliche Stil entgegen?
37)
Wann entwickelt sich die Präferenz für gleichgeschlechtliche Spielpartner und welche
Erklärungen gibt es hierfür?
38)
Wieweit konnte Kohlbergs hypothetischer Entwicklungsverlauf bestätigt werden und
worin weicht die tatsächliche Entwicklung davon ab?
39)
Charakterisieren Sie, inwiefern die besprochenen vier Theorien für die Erklärung, wie
geschlechtstypisches Verhalten entsteht, Defizite aufweisen?
40)
Zählen Sie Geschlechtsunterschiede im Verhalten auf, die zum Teil bereits von Geburt
an im ersten Lebensjahr nachweisbar sind.
41)
Was ist Lernen?
42)
Was ist Reifung?
43)
Was läßt sich zu der Annahme sagen, Reifung vollziehe sich ohne Umwelteinflüsse?
44)
Welche drei Formen von Umwelteinflüssen kann man unterscheiden und wie lassen sie
sich charakterisieren?
45)
Was versteht man unter ultimater Analyse?
46)
Was versteht man unter proximater Analyse?
47)
Wie entstehen Verhaltensdispositionen unter evolutionsbiologischer Perspektive?
48)
Was ist parentale Investition?
49)
Warum unterscheiden sich die Geschlechter in der parentalen Investition?
50)
Welches sind die Konsequenzen einer niedrigen parentalen Investition im männlichen
Geschlecht? Welche spezifischen Verhaltensdispositionen sind darauf zurückzuführen?
Entwicklung von Geschlechtsunterschieden, Fragen
3
51)
Welche Verhaltensdispositionen sind für das weibliche Geschlecht anzunehmen?
52)
Wie äußert sich eine Angleichung der parentalen Investition im Verhalten?
53)
Welche Indizien lassen beim Menschen Rückschlüsse auf die parentale Investionen
von Mann und Frau zu?
54)
Gibt es Hinweise, daß die parentale Investion des Mannes niedriger ist als die der Frau
und welche sind dies?
55)
Welche kulturübergreifende Übereinstimmungen gibt es in der Aufgabenteilung
zwischen Mann und Frau?
56)
Welche Erziehungsgrundsätze sind kulturübergreifend feststellbar?
57)
Was läßt sich zur kulturrelativistischen Einstellung M. Meads anführen?
58)
Nehmen Sie Stellung zur Annahme eines Matriarchats als ursprünglicher
Gesellschaftsform!
59)
Schildern Sie die wesentlichen Erkenntnisse der Kibuzz-Untersuchung von Spiro!
60)
Was versteht man unter "foetaler Androgenisierung" und welche klinischen Beispiele
bei Frauen gibt es für dieses Phänomen?
61)
Wie wirkt sich foetale Androgenisierung beim weiblichen Geschlecht aus?
62)
Was ist Transexualismus und welche Ursachen hat er?
63)
Welche Beispiele gibt es für Geschlechtsidentitätswechsel in der Pubertät?
64)
Wieviel Prozent Männer bzw Frauen sind homosexuell bzw. bisexuell?
65)
Worin besteht das "sissy boy syndrom"?
66)
Welche Ursachen für Homosexualität stehen bei Männern zur Diskussion?
67)
Welche Ursachen werden für weibliche Homosexualität diskutiert?
68)
Welche morphologischen Geschlechtsunterschiede sind auf pubertäre Hormonwirkung
zurückzuführen?
Herunterladen
Explore flashcards