webquest_loesungen

Werbung

Informiere dich über die genaue Lage des Rückenmarks in der Wirbelsäule:
http://www.medizinfo.de/ruecken/anatomie/nerven.shtml#nervensystem beim Kapitel
„Rückenmark und Spinalnerven“
 Scanne dich durch den menschlichen Körper. Die folgende Seite bietet dir eine virtuelle
Reise vom Kopf bis zu den Zehen. Versuche den Verlauf des Rückenmarks zu verfolgen.
http://www.madsci.org/~lynn/VH/transverse.html (bei Zeitmangel auslassen!)
 Definiere die Begriffe und nenne jeweils die Hauptaufgaben: http://www.gnetz.de/Der_Mensch/nervensystem/index.shtml
o ZNS = Gehirn und Rückenmark
Aufgaben: Es ist eine zentrale Schaltstelle, die den Körper in zweierlei
Hinsicht kontrolliert:
1. Es steuert die Bewegungen des Organismus unter Verarbeitung
der Informationen über die Außenwelt (von den Sinnesorganen)
2. Es steuert die Tätigkeit der inneren Organe (Kontrolle des
vegetativen Nervensystems)
o peripheres Nervensystem: umfasst alle Nerven, die nicht dem ZNS
angehören
Das periphere Nervensystem umfasst 2 Gruppen von Nerven:
1. 12 Gehirnnerven
2. 31 Spinalnerven (Rückenmarksnerven; gehen von jedem
Rückenmarkssegment aus und treten zwischen den Wirbeln aus)
 Im Querschnitt zeigt das Rückenmark eine schmetterlingsförmige Struktur aus grauer
und weißer Substanz. Erkläre diese Begriffe nach
http://www.biokurs.de/skripten/12/bs12-40.htm

o Graue Substanz besteht aus Zellkörpern
o Weiße Substanz besteht aus aufsteigenden und absteigenden Nervenfasern
(Axonen)
FÜR DIE GANZ SCHLAUEN: Die weiße Farbe kommt daher, dass die
Nervenfasern von einer Myelinscheide umgeben sind.
 Nachdem du nun einiges Detailwissen gesammelt hast, kannst du sicher die folgende
Abbildung beschriften! Verwende dazu die Begriffe
hintere (sensorische) Spinalnervenwurzel - vordere (motorische) Spinalnervenwurzel - graue
Substanz - weiße Substanz - Aufsicht auf den Wirbelkörper bzw. eine Bandscheibe –
Spinalnerv – Dornfortsatz
Aufsicht au
Wirbelkörp
vordere
(motorische)
Spinalnervenwurzel
Spinalnerv
Weiße
Substanz
hintere
(sensorische)
D:\68618632.doc
Spinalnervenwurz
el
Graue
Substanz
Dornfortsatz
Bildquelle: http://www.webmic.de/images/rrmark1.jpg

So wie das Gehirn von 3 Gehirnhäuten umhüllt ist, ist das Rückenmark von 3
Rückenmarkshäuten umgeben, die es z.B. vor Erschütterungen schützen. Sie heißen (von
außen nach innen) ...
(Quelle: http://www.g-netz.de/Der_Mensch/nervensystem/rueckenmark.shtml)
o Harte Hirnhaut
o Spinngewebshaut
o Weiche Hirnhaut
 Im Rückenmark finden – wie im Gehirn – Nervenverschaltungen statt. Die einfachste
Form einer solchen Verschaltung ist ein Reflex, z. B. der Kniesehnenreflex. Eine
Beschreibung findest du unter http://www.brainviews.com/abFiles/AniPatellar.htm. Sieh
dir auch die Animation dazu an:
Teste danach (vorsichtig!) den Kniesehnenreflex deines Nachbarn!
Vokabelangaben
patella – Kniescheibe
spinal cord – Rückenmark
excitatory synapse – erregende
Synapse
anterior horn cell – Vorderhornzelle
(im Rückenmark)
quadriceps muscle – vorderer
Oberschenkelmuskel (Strecker)
to be inhibited – gehemmt werden
internuncial neuron –
Zwischenneuron

Eine Durchtrennung des Rückenmarks führt zur Querschnittslähmung. Dabei kommt es
je nach Lage der Durchtrennung zum Ausfall verschiedener Funktionen (sowohl von
Bewegungen als auch von Empfindungen!). Näheres dazu erfährst du unter
http://www.fgq.de/Verein/quer.htm
D:\68618632.doc
Herunterladen
Explore flashcards