Zahnkrankheiten

Werbung
Zahnkrankheiten
1. Welches ist die Ursache für Karies?
2. Welche Nahrungsmittel können die Karies fördern?
3. Weshalb kann das Zerbeißen von harten Nahrungsmitteln und ein
starker Temperaturwechsel die Entstehung von Karies fördern?
4. Wann können durch Karies Zahnschmerzen entstehen?
5. Können durch Karies auch andere Körperteile betroffen sein?
Wenn ja: An welchen Körperteilen können welche Erkrankungen
können auftreten und weshalb erkranken sie?
6. Welche Nahrung sollte man bevorzugt zu sich nehmen, um sein
Gebiss zu kräftigen?
7. Was versteht man unter der Krankheit Parodontose?
8. Wodurch kann die Parodontose hervor gerufen werden?
9. Wie sollte man seine Zähne pflegen, um Zahnkrankheiten zu
vermeiden?
zu 1.:
Die Ursache für Karies sind Säuren, die sich bei der bakteriellen
Zersetzung von Speiseresten zwischen den Zähnen bilden.
zu 2.:
Viel Zucker und andere Süßigkeiten können die Karies fördern!
zu 3.:
Beim Zerbeißen von harten Gegenständen oder durch den schroffen
Temperaturwechsel können feine Risse in dem spröden Schmelz
entstehen, durch die dann die Säuren eindringen
zu 4.:
Zahnschmerzen entstehen, wenn die Zerstörung bis zum Zahnmark
fortschreitet, denn dann liegt der Nerv frei.
zu 5.:
Vereitert der Zahn, können Krankheitserreger durch den Blutstrom im
Körper verbreitet werden und an entfernt liegenden Organen (Herz,
Nieren) gefährliche Krankheiten hervorrufen. Langfristige Schäden
sind oft die Folge!
zu 6.:
Derbe Kost wie Möhren, Nüsse und Vollkornbrot kräftigen Zahn und
Zahnfleisch.
zu 7.:
Parodontose ist eine Erkrankung des Zahnbettes. Das Zahnfleisch löst
sich ab und die Krankheit kann auf den Kieferknochen übergreifen.
Dann kann der Zahn ausfallen!
zu 8.:
Als Ursachen des Zahnfleischschwundes gelten die Einwirkung von
Bakterien, Zahnbelägen und Zahnstein. Sie lösen schließlich eine
Entzündung des Zahnfleisches aus.
zu 9.:
Die Karies sowie Erkrankung von Zahnfleisch und Zahnbett können
durch regelmäßige und richtige Mundpflege verhindert werden!
Herunterladen
Explore flashcards