Manpower Inc

Werbung
Presseinformation
13. März 2007
Exzellente Jobchancen in NÖ, OÖ und Bgld.
Leichte Einbrüche in der Steiermark
Im 2. Quartal 2007 wollen 16% der heimischen Arbeitgeber zusätzliche Mitarbeiter
engagieren, nur 6% müssen Personal reduzieren. Alle Bundesländer bis auf die
Steiermark wollen ihre Mannschaften aufstocken. Die besten Aussichten auf einen
neuen Job finden sich im Handel und im Kredit- & Versicherungswesen.
„Wir erwarten ein sehr aktives 2. Quartal“, freut sich Manpower Geschäftsführer Erich
Pichorner. 754 Unternehmer aus ganz Österreich wurden in seinem Auftrag zu ihren
Rekrutingplänen befragt. Die überwiegende Mehrheit zeichnet ein sehr erfreuliches Bild.
„Besonders auffällig sind die Antworten aus Niederösterreich“, präzisiert Pichorner. „Hier
planen volle 29% der Arbeitgeber, zusätzliche Mitarbeiter aufzunehmen. Dem steht nur 1%
gegenüber, das Kündigungen aussprechen muss.“ Ebenfalls sehr gut stehen die Chancen
auf einen neuen Job in Oberösterreich und im Burgenland.
Einziger Wehmutstropfen in einer ansonsten sehr erfreulichen Bundesländerstatistik: In der
Steiermark wird es zu leichten Personalrückgängen kommen. Nur 3% der befragten
Arbeitgeber wollen aufstocken, während 7% abbauen müssen.
Nach Branchen liegt der Handel mit seinen Personalplänen an der Spitze. Ihm folgen der
Mischsektor Kredit- & Versicherungswesen, Immobilien, unternehmensnahe
Dienstleistungen und die Produktion.
Über die Studie
Der Manpower Beschäftigungsausblick ist unter dem Namen Manpower Employment
Outlook Survey seit mehr als 40 Jahren ein international anerkannter Indikator für die
künftige Arbeitsmarktentwicklung. Zum Unterschied zu sämtlichen anderen
(rückblickenden!) Studien misst er im Voraus die Erwartungshaltung von privaten und
öffentlichen Arbeitgebern für das jeweils kommende Quartal.
Allen Teilnehmern wird eine einzige, gleichlautende Frage gestellt: „Erwarten Sie, dass die
Mitarbeiterzahl an Ihrem Standort in den drei Monaten bis Ende Juni 2007 eher zunehmen,
eher abnehmen oder gleich bleiben wird, verglichen mit dem laufenden
1. Quartal 2007?“ Die Befragung findet vierteljährlich mit möglichst unveränderten
Auskunftspersonen statt, welche die Personalentscheidungen für ihr Unternehmen treffen.
In Österreich hat sich Manpower im Herbst 2003 der genormten und weltweit kongruenten
Marktforschungsmethodik angeschlossen, der sich laufend neue Staaten anschließen.
Aktuell beteiligen sich 27 Länder (Argentinien, Australien, Belgien, China, Costa Rica,
Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Hong Kong, Indien, Irland, Italien, Japan, Kanada,
Mexiko, Neuseeland, Niederlande, Norwegen, Österreich, Peru Spanien, Schweden,
Schweiz Singapur, Taiwan, USA) an der Studie. Je Quartal werden fast 50.000 Interviews
weltweit geführt, 11.000 davon in Europa, aktuell 754 davon in Österreich. Die Ergebnisse
werden weltweit von Ökonomen, Arbeitsmarktexperten und Finanzanalysten genutzt. Auch
die US Börse reagiert regelmäßig auf aktuelle Veröffentlichungen.
Die detaillierten Ergebnisse sind jedes Quartal kostenlos unter oder per e-Mail an
[email protected] zu beziehen.
Manpower Inc. (NYSE: MAN) ist ein Weltmarktführer in Personaldienstleistungen. Die 18 Mrd $
Company bietet Unternehmen Personalservices wie das Rekrutieren für Dauerstellen und Zeitarbeit,
Bewerber-Tests und Assessments, Training, Outsourcing, Consulting und Outplacement. Ziel ist,
Kunden, Bewerber und Mitarbeiter zu Gewinnern in der sich rasch verändernden Arbeitswelt zu
machen.
Das Netzwerk umfasst 4.400 Büros in 73 Ländern. Unter den jährlich 400.000 Kunden finden sich
Klein- und Mittelbetriebe aller Branchen ebenso wie die größten Konzerne der Welt. Manpower Inc.
operiert unter fünf Markennamen: Manpower, Manpower Professional, Elan, Jefferson Wells und Right
Management. Nähere Informationen unter www.manpower.com
In Österreich ist Manpower mit 22 Büros und einem Web-Portal vertreten. Für seine Verdienste um
Wirtschaft und Arbeitsmarkt wurde 2004 das Staatswappen der Republik Österreich verliehen. Mehr
unter www.manpower.at
Manpower Pressestelle:
Mag. Andrea Lehky, 1010 Wien, Schottenring 12,
T: 01 516 76-120, F: -199, E: [email protected]
Herunterladen
Explore flashcards