GEH MIT

Werbung
GEH MIT!
Tutorium Chat und Chatten
1. Was ist „Chat“?
„Chat“ eine synchrone Möglichkeit der Kommunikation im Internet. Online
tippt man kurze Nachrichten, die man versenden möchte, auf der Tastatur.
Die Nachricht erscheint dann sofort auf den Bildschirmen aller Teilnehmer.
Ein „Chat“ bietet die Möglichkeit einer Online-Kommunikation in einfacher und
informeller Weise. Menschen, die in den verschiedensten Teilen der Erde
zuhause sind, können vor ihrem Computer sitzen und sich miteinander
unterhalten („chatten“). Während des Chats verwendet man normalerweise
einen Spitznamen (=Nickname).
2. Wo kann man „chatten“?
Ein „Chatraum“ ist ein elektronischer Ort, normalerweise innerhalb einer
Website oder Teilbereich eines Online-Dienstes, in dem Menschen in Echtzeit
miteinander kommunizieren können. Oft wird man zur Teilnahme an einem
Chat über eine Website eingeladen. Dort werden Chaträume werden meist
zu einem ganz bestimmten Thema organisiert.
3. Was ist ein „Moderator“?
Ein Moderator ist eine Person, die für den Chat verantwortlich ist. Sie /Er
managed den Dialog, beantwortet Fragen, moderiert und beruhigt bei
kontroversen Meinungen und Ansichten dieTeilnehmer.
4. Wie kann man mitmachen?
Man benötigt keine spezielle Software, nur einen Browser (Internet Explorer,
Netscape). Dann geht man zur Website, auf der der Chat angekündigt wurde
und klickt auf den Link. Nach einigen Sekunden öffnet sich ein Fenster.
Beispiel: Beim Chat des Goethe-Instituts (Deutsch lernen mit jetzt.de,
http://www.goethe.de/z/jetzt/dejchat/dejchat1.htm) sieht das so aus:
Tippt euren Namen (Nickname) in das Feld, außerdem ein Passwort, falls ihr
voraussichtlich öfter mitmachen werdet, andernfall loggt euch als „Gast“ ein.
Zur Kommunikation kann man nicht nur Wörter, sondern auch die Symbole
(Smilies) verwenden, die man hier direkt anklicken kann.
Beim Chat des Goethe-Instituts sind die Moderatoren nicht immer anwesend,
sodass man deren Zeiten beachten muss:
Andere Chaträume mögen anders aussehen, aber man versteht meistens
leicht, wie man sich einloggen kann. Es ist zu empfehlen, den Chat vorher
auszuprobieren: loggt Euch mit Eurem Nicknamen ein und sendet eine
Testnachricht, um zu sehen, ob alles funktioniert. Schließt dieses
Testprogramm, nachdem Ihr es ausprobiert habt.
Manchmal kann man einfach nur den Dialog anschauen, ohne sich selbst
einzuloggen. Schaut einige Minuten zu, um ein Gefühl für den Dialog zu
bekommen.
Beispiel: Beim Schulweb.de (http://chat.schulweb.de/start.html), wo es einen
deutschsprachigen Chatraum nur für Schulen gibt, sieht das so aus:
Man kann sich aber auch schon vorher informieren, wer im Chatraum ist:
5. Wie schreibt man im Chat?
Seid schnell und präzise. Schreibt kurze Sätze. Beginnt Fragen zu stellen und
wartet auf die Antworten. Wenn Ihr anderen antworten möchtet, dann schreibt
ihre Namen zwischen spitze Klammern („tags“) < >.
Aus Sicherheitsgründen solltet Ihr einen Spitznamen verwenden – zum
Beispiel Euern Vornamen in Verbindung mit Eurem Land, Eurer Stadt oder
Eurem Schulnamen. Gebt niemals private Informationen, wie Adresse oder
Telefonnummern. Gebt auch niemals Passwörter, Kreditkartennummern,
Führerscheinnummern, etc. an. Chaträume sind offen, und ihr wisst nicht, wer
eure persönlichen Daten in die Hand bekommt, darum soll bei Chats immer
eine gewisse Anomymität gewahrt bleiben.
Bevor Ihr bei einem thematischen Chat mitmacht, schaut Euch vorher das
Thema an! Seid für die Online-Diskussion vorbereitet. Bereitet auch Eure
Schüler sehr gewissenhaft vor, damit der pädagogische Wert gesichert ist.
Die Uhrzeit wird im Vorhinein angekündigt, aber kontrolliert, wann der Chat in
Eurer Zeitzone stattfindet.
6. Was tut man, wenn das Einloggen nicht klappt?
Wenn ihr mit dem Einloggen Problem habt, dann kann es sein, dass eine
Firewall (Schutz vor Viren und Hackern) dafür verantwortlich ist. Wenn Euer
Internetprovider eine Firewall hat, dann muss der Systemadministrator
während des Chats Port 8000 und 6667 öffnen.
Herunterladen
Explore flashcards