Projektskizzen

Werbung
Projektskizze
Titel der Arbeit
Formulierung des Freisetzung von apoptotic bodies nach sportlicher Belastung.
Themas
Wissenschaftlicher
Hintergrund
Als Apoptose wird der kontrollierte Zelltod bezeichnet. Dabei löst sich die Zelle in
kleineren Partikel auf. Die Partikel, die unterschiedliche Größen aufweisen können,
sind nicht totes Material, das nur noch phagozytiert wird, sondern scheinen als
zusätzliches Kommunikationsmittel zwischen Zellen zu dienen. Dabei werden
Signalmoleküle, Zellrezeptoren, RNA oder DNA ausgetauscht. Apoptotic bodies sind
definiert durch ihre Größe von bis zu 5µm. Über ihre Funktion ist sehr wenig bekannt.
Sportliche Belastung kann zur Apoptose von Lymphozyten im Blut führen. Dabei ist
anzunehmen, daß apoptotic bodies freigesetzt werden. In diesem Projekt soll
untersucht werden in welchem Ausmaß unterschiedliche sportliche Belastungen zur
Zunahme von apoptotic bodies führen kann.
Hypothese/
Fragestellung
Intensive sportliche Belastung führt zur Zunahme von apoptotic bodies im Blut.
Zielkriterien
Apoptoserate von Lymphozyten und Granulozyten (AnnexinV+/ CD3+ und
AnnexinV+/ CD66b).
Prozentuelle Rate an apoptotic bodies (AnnexinV+/ CD3+ und AnnexinV+/ CD66b).
Methodische
Vorgehensweise
Es werden folgende Gruppen untersucht: moderate Belastung und intensive
Belastung. Nach den Belastungen wird Blut entnommen. Aus diesem werden die
Lymphozyten und Granulozyten isoliert und entsprechend markiert. Für die
Bestimmung der apoptotic bodies wird das Plasma aufgereinigt und mit AnnexinV+/
CD3+ oder AnnexinV+/ CD66b markiert. Die Unterscheidung zwischen apoptotic
bodies und intakten Zellen erfolgt anhand der FS/SS Verteilung im Flow Cytometer.
Design (optional)
Teilnehmerzahl, n: min. 10. Cross-over design. Zuerst wird bei den Teilnehmern die
VO2max bestimmt. Getestet werden eine moderate Belastung (60% VO2max) und
eine Intensivbelastung (80% VO2max) für 45min. Die Entnahme der Blutprobe erfolgt
vor und nach der Belastung.
Ein- und
Ausschlusskriterien
Art der Arbeit
Einweisung in Laborarbeiten.
Mobilität, da die Arbeiten sowohl am
Kugelberg als auch im Europaviertel
stattfinden werden.
BSc.
Experimentelle Laborarbeit.
Ansprechpartner/
Dr. Cornelia Mardare
Betreuer der Arbeit
Hristov et al. Apoptotic bodies from endothelial cells enhance the number and initiate
the differentiation of human endothelial progenitor cells in vitro. Blood. 2004 Nov 1;
104 (9): 2761-6.
Literatur
Crescitelli et al. Distinct RNA profiles in subpopulations of extracellular vesicles:
apoptotic bodies, microvesicles and exosomes. J Extracell Vesicles. 2013, 12 (2). doi:
10.3402/jev.v2i0.20677
György et al. Membrane vesicles, current state-of-the-art: emerging role of
extracellular vesicles. Cell Mol Life Sci. 2011, 68 (16): 2667-88
Herunterladen
Explore flashcards