Gliederung des Businessplans

Werbung
Gliederung des Businessplans
für die zweite Phase des Businessplan-Wettbewerbs „Startinsland“.
In der Businessplan-Phase von „Startinsland“ präsentieren Sie Ihre Geschäfts-, Produkt- oder
Dienstleistungsinnovation auf maximal 20 Seiten.
Es gibt sowohl für die Konzepte, als auch für die Businesspläne zwei Möglichkeiten der Einreichung:
I) Direkt via Mail ([email protected]) oder per Post an die Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, StefanMeier-Str. 8, 79104 Freiburg
II) Elektronisch über die „Venture-Development-System” Plattform.
A) Anmeldedaten (maximal 2 Seiten):
Basiert die Geschäftsidee auf den Forschungsergebnissen eines
wissenschaftlichen Projekts oder hat es einen universitären
Hintergrund? (Bitte Zutreffendes ankreuzen)
Wenn ja, um welches wissenschaftliche Projekt handelt es sich?
Gründerin, Gründer 1
Name, Vorname
Adresse:
Email:
Telefon:
Fachliche Qualifikation
und Aufgaben im Team
Gründerin, Gründer 2
Name, Vorname
Adresse:
Email:
Telefon:
Fachliche Qualifikation
und Aufgaben im Team
Gründerin, Gründer 3
Name, Vorname
Adresse:
Email:
Telefon:
Fachliche Qualifikation
und Aufgaben im Team
Ja
Nein
B) Businessplan, ausführliche Beschreibung auf maximal 20 Seiten,
einschließlich Grafiken:
Arial, Schriftgröße 11, Zeilenabstand 1; Seitenränder (rechts, links, oben, unten) 2 cm
Titel der Geschäfts-, Produkt- oder Dienstleistungsidee
1 Executive Summary
2 Produkt
Leistungsangebot, wie wird damit Umsatz generiert, Innovationsgrad, Schutzrechte
3 Kundenbedürfnis
Kundenproblem und angebotene Lösung, Kundensegmente
4 Markt
Kundensegmente, Referenzkunden, Marktvolumen und –potenzial, Umsatz, Branchentrends und
Marktwachstum
5 Wettbewerber
Leistungsangebot (Preis, USP, Qualität, …) von Konkurrenz- oder Substitutionsprodukten. Größe, Umsatz,
Marktanteil, Wachstum, Produktlinien, Marketingstrategie, Zielkunden und Vertriebskanäle der Wettbewerber.
6 Alleinstellung
Welche Vorteile bietet das eigenen Vorhaben gegenüber den bestehenden Wettbewerbern.
7 Managementteam
Motive, Motivation, Erfahrungen und Fähigkeiten der Teammitglieder, die für die Umsetzung wichtig sind.
Zuständigkeiten. Erfahrungen die im Team fehlen.
8 Markteintritts- / Marketingstrategie
Positionierung der Unternehmensidee, Marketing Mix (6 P’s), besonders Strategie bezgl. Preis, Vertrieb und
Werbung
9 Geschäftsorganisation
Mission / Vision, wo steht das Unternehmen in 10 Jahren, Personalplanung, Rechtsform, Standort, Verteilung
der Geschäftsanteile.
10 Realisierungsplan
Zeitliche Planung (Gantt Chart) von Arbeitspaketen, Zielen und Meilensteinen, Zuständigkeiten und Ressourcen
11 Finanzplanung
Gewinn- & Verlustrechnung, sowie Liquiditätsbedarf in den ersten 3 Jahren, verschiedene Szenarien,
Finanzierungsquellen, Rendite für Investoren.
12 Chancen und Risiken
Außerordentliche Chancen und Probleme des Geschäftsmodells. Wie werden Risiken abgesichert und welche
Konsequenzen ergeben sich für die Geschäftsplanung. Kritische Erfolgsfaktoren.
C) Zusätzlich für Teilnehmer die sich für den „Green Economy“ Preis
bewerben
Teilnehmer die sich für den „Green Economy“ Preis bewerben können zusätzlich zu den 20 Seiten
Businessplan jeweils 2.500 Zeichen (mit Leerzeichen) für die Rubriken „Ökologische Wertschöpfung“ und
„Soziale Wertschöpfung“ benutzen.
13 Ökologische Wertschöpfung (max. 2.500 Zeichen, mit Leerzeichen)
14 Soziale Wertschöpfung (max. 2.500 Zeichen, mit Leerzeichen)
Vertraulichkeit: Die vertrauliche Behandlung Ihrer Daten, die im Rahmen des Wettbewerbs zur Verfügung
gestellt werden, ist für uns selbstverständlich. Alle Mitarbeiter des Startinsland Wettbewerbs haben eine
offizielle Vertraulichkeitserklärung unterzeichnet.
Herunterladen
Explore flashcards