Pflichtwahlfächer 2015/2016

Werbung
Pflichtwahlfächer 2015/2016
1. Pflichtwahlfach Geschichte/Geografie
Städte der Welt: gestern-heute-morgen
Städte sind zentrale Orte wirtschaftlicher Entwicklung, kultureller Innovationen, sozialer Veränderungen
und politischen Wandels. Seit Anfang 2007 lebt mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung in Städten.
Schätzungen zufolge werden im Jahr 2030 bereits über fünf Milliarden Menschen (60% der
Weltbevölkerung) in urbanen Siedlungsgebieten leben.
Der Kurs thematisiert die unterschiedliche Entwicklung von Städten in allen Teilen der Welt und untersucht
deren Auswirkungen auf unser tägliches Leben. Der Unterricht richtet sich an Schülerinnen und Schüler,
welche die globalen Städte als interdisziplinäres Forschungsgebiet (Geschichte, Geografie, Wirtschaft,
Soziologie und Architektur) kennenlernen möchten.
Inhalte:
• Entstehungsgeschichte der Stadt
• Phasen der Stadtentwicklung Berns (2 Exkursionen)
• Die lateinamerikanische Stadt: São Paulo
• Probleme der globalen Verstädterung: Umweltverschmutzung und Armut (Slums)
• Die amerikanische und orientalische Stadt im Vergleich
• Die asiatische Stadt: Singapur und Tokyo
• Stadt der Superlative: Dubai
• Stadt der Zukunft: Masdar-City, die erste CO2-neutrale Stadt
Ziel des Kurses ist, die Dynamik der globalen Stadtentwicklung anhand auserwählter Beispiele zu
verstehen, einzuschätzen und Prognosen für die Zukunft zu machen.
2.
Pflichtwahlfach Philosophie
«Wer recht erkennen will, muss zuvor in richtiger Weise gezweifelt haben.»
«Ich weiss, dass ich nichts weiss.»
«Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden, aber nicht einfacher.»
Wer mit diesen und ähnlichen Sätzen etwas anfangen kann, ist im Wahlfach Philosophie am richtigen Platz.
Die Philosophie ist eine sehr alte Disziplin; zwei der Zitate sind über 2'300 Jahre alt. Als Schule des
systematischen und kritischen Denkens ist sie aber auch in unserer Gegenwart angekommen. Heute stellt
die Philosophie Fragen wie: Wie frei ist der Mensch in seinem Wollen und Handeln? Welche ethischen
Grundsätze sollen uns bei der wissenschaftlichen und technologischen Forschung leiten? Wie viel Eigentum
ist sozial gerecht?
Im Zentrum des Wahlfachs Philosophie stehen die Schülerinnen und Schüler; ihre Fragen, Zweifel,
Vermutungen und ihre Überzeugungen, Urteile und Ideale sind der Ausgangspunkt des Kursprogramms.
Ihre Interessen werden in die Stoffplanung einbezogen. Im gemeinsamen Gespräch lernen sie die
Philosophie als interdisziplinäres Fach kennen, das Grundfertigkeiten des strukturierten Denkens,
Formulierens und Argumentierens vermittelt.
Ausserdem lernen sie klassische Themen der Philosophie kennen:
− Womit beginnt die Philosophie? Welche Ziele verfolgt sie? (Kulturgeschichtliche Wurzeln der
Philosophie; Wahrnehmen, Staunen, Zweifeln; Abgrenzung von Mythologie, Religion. Ideologie)
− Was ist und wie definiert sich der Mensch? (Anthropologie; Sprachphilosophie; Psychologie;
Soziologie)
− Wie denkt und orientiert sich der Mensch in der Welt? (Bewusstseinstheorien;
Neurowissenschaften; Psychologie)
− Was können wir erkennen? Was können wir (sicher) wissen? (Wahrnehmungsforschung;
Erkenntnistheorie)
− Wie sollen wir handeln? Wie handeln wir verantwortungsbewusst, gerecht und nachhaltig? (Ethik;
Wertetheorie; Sozialwissenschaften; Rechtstheorien; Ökologie)
Die Auseinandersetzung mit diesen Inhalten wird ergänzt durch die Lektüre kurzer aktueller und älterer
Texte, durch Filme und andere Medien sowie durch kleinere Exkursionen (Ausstellungen,
Podiumsdiskussionen wie das «Wissenschaftscafé» oder das «Collegium Generale» der Universität Bern).
Pflichtwahlfach Computer- und Medienkompetenz
(nur für NichtinformatikerInnen)
ZIELPUBLIKUM
Das Pflichtwahlfach Computer- und Medienkompetenz richtet sich an Schülerinnen und Schüler
mit unterschiedlichen Computererfahrungen. Je nach bereits vorhandenen Kompetenzen können
neben den vorgegebenen Pflichtthemen zusätzlich Wahlthemen nach eigenen Bedürfnissen
ausgewählt werden.
Unterrichtsorganisation
Die Unterrichtsorganisation basiert weitgehend auf einer Online Lernplattform, welche individuelle
und teilweise ortsunabhängige Arbeitsweisen ermöglicht: Auf der Online Lernplattform stehen
Multimedia-Onlineunterlagen wie interaktive Übungen, Selbsteinstufungstests für die
Probenvorbereitung und weitere Unterlagen zur Verfügung.
Pflichthemen
- Zusammenarbeit und Recherchen im Internet
- Zweckmässiges Dateimanagement
- Nutzen und Risiken von Internetdiensten und Sozialen Medien
- Textverarbeitung: Semester- und Abschlussarbeiten mit MS Word erstellen - Audio- und
Videobearbeitung: Multimediale Dateien erstellen und bearbeiten
- Bildbearbeitung / Präsentation: Multimediale Präsentationen erstellen - Tabellenkalkulation:
Numerische Auswertungstabellen und Grafiken erstellen
- Theoretische Grundlagen und Konzepte der Informations- und Kommunikationstechnologie
Wahlthemen
Beispiele: Umfangreiche Dokumente und Präsentationen für die IDPA erstellen / Webauftritt realisieren /
Eigene Programme erstellen / Linux System in Betrieb nehmen / Eigene Ideen nach Absprache. Die
Wahlthemen können Einzel oder in einer Kleingruppe realisiert werden.
Pflichtwahlfach Film
Vielleicht ist Film die wichtigste Kunstgattung des zwanzigsten Jahrhunderts; sicher bedeuten Filme für viele
Menschen Unterhaltung, aber auch Auseinandersetzung mit wesentlichen Fragen des Lebens.
Das Fach Film will alle ansprechen, die bereit sind, sich vertieft mit dem Medium und unterschiedlichen
Arbeitsformen (Partner- und Gruppenarbeit) auseinander zu setzen.
Inhalte:
- Auseinandersetzung mit Filmen (dargestellten Themen, Figuren; Filmaussage) Filmtechnik: Bildebene, Einstellungsgrössen, Tonebene usw.
- wichtige fiktionale und dokumentarische Filmgattungen; Animationen
- Grundzüge der Filmästhetik, Filmsprache - Beispiele aus der Filmgeschichte
wie:
Die Reise zum Mond (der erste Scifi), Metropolis, The Great Dictator, Citizen Kane, The Truman Show, Matrix, The
Rubber, Skyfall und andere wichtige Filme
- Eigene kleine Film-Produktion mit Drehbuch, Drehen, Schneiden
Im Kurs gehen wir projektartig vor: Programmvorschläge sind erwünscht, aktives Mitmachen ist Voraussetzung.
Auf Wunsch der Teilnehmenden sind Kino- oder Festivalbesuche möglich.
Pflichtwahlfach Cambridge FCE Exam
Are you good at English? Would you like to have an internationally recognized certificate showing your
level of English? Do you plan to travel, work or study abroad or work for an international firm one day? Do
you want an English certificate recognized by universities and employers in many countries? Or do you
want to just improve your English?
If Yes ! – then join the Cambridge group. We will prepare you for the new – modified + shorter Cambridge First Exam (FCE) in June 2016. The four parts of the exam (Reading & Use of English, Writing,
Listening and Speaking) will all be covered in the course. We will enrol you as soon as you are ready.
You can find more information about the Cambridge exams in internet: www.cambridgeesol-bern.ch .
Finally, if you are not sure about your level, have a look at the Cambridge First exercises in
www.flojoe.co.uk.
Come and join us! It’s hard work but worth it.
Pflichtwahlfach Sport
Das Pflichtwahlfach Sport richtet sich an Schülerinnen und Schüler, welche einerseits gerne aktiv Sport
betreiben und anderseits gerne zu Erkenntnissen aus der Bewegungs- und Trainingslehre gelangen möchten.
Der Unterricht, in welchem Praxis und Theorie verbunden werden, enthält die folgenden
Schwerpunktthemen:
• Die Anpassung des menschlichen Körpers als Grundlage des sportlichen Trainings: Ausdauer /
Beweglichkeit / Schnelligkeit / Koordination / Kraft
• In Sportspielen die Spielsituation, das Spielsystem und die taktischen Möglichkeiten erkennen und
dementsprechend angemessen handeln
• Projektarbeit Bewegungsanalyse: Sich vertieft mit einem sporttechnischen Bewegungsablauf
auseinandersetzen
Ergänzend zu den Sportaktivitäten in der Sporthalle und den angrenzenden Aussenanlagen werden diverse
Exkursionen durchgeführt: Beach Volley Center Bern (Beachvolleyball), Wohlensee (Kajak), Wylerbad
(Schwimmen/Wasserspringen), Curlinghalle Allmend (Curling), Stadt Bern (OL), Fechtclub Bern (Fechten),
Liebefeld (Kickboxen), Wankdorf Quartier (Parkour)
Pflichtwahlfach Mathematik
Die Mathematik ist eine der faszinierendsten Wissenschaften überhaupt und ist Basis jeder technischen
Entwicklung und aller Naturwissenschaften. Sie spielt eine zentrale Rolle in der Wirtschaft und begleitet uns
in Alltag und Beruf. Mathematik hilft, Probleme zu analysieren, zu strukturieren und zu lösen. Mit ihren
Methoden lassen sich grosse Teile unserer Lebenswirklichkeit erfassen und beschreiben und viele
Phänomene voraussagen.
Dieses Pflichtwahlfach richtet sich an Schülerinnen und Schüler,
•
die sich für Anwendungen der Mathematik interessieren und sich mit weiteren spannenden Kapiteln
der Mathematik beschäftigen möchten
•
•
die schon etwas Fachhochschul-Mathematik schnuppern möchten
die nach der BMS die Passerelle absolvieren und danach Ingenieur- oder Naturwissenschaften
studieren wollen
Komplexe Zahlen:
Wir gehen von der Frage aus, was die Wurzel einer negativen Zahl ergibt und erschliessen uns so
die Menge der komplexen Zahlen. Dazu werden wir den Zahlenstrahl zur Zahlenebene erweitern und das
Abenteuer kann beginnen! Neben den vier Grundoperationen schauen wir uns auch die Anwendung in der
Physik und in den Ingenieurwissenschaften (z.B. Elektrotechnik) an.
Differential- und Integralrechnung:
Die Differential- und Integralrechnung spielen in den Ingenieur- und den Naturwissenschaften eine wichtige
Rolle und sind eng miteinander verknüpft. Wir werden uns die Grundlagen erarbeiten und dann z.B.
Kurvendiskussionen durchführen oder Extremwertprobleme lösen. An ausgesuchten Beispielen werden Sie
sehen, wie mit Hilfe der Integralrechnung physikalische Probleme gelöst werden können.
Beschreibende Statistik:
Ein Diagramm sagt mehr als tausend Worte! Wie können (grosse) Datenmengen sinnvoll graphisch
dargestellt werden? Wir erarbeiten uns wichtige Grundlagen, die alle sehr praxistauglich sind und stellen
uns dann auch die Frage, wie wir unsere Daten ins richtige Licht rücken und wie allenfalls – natürlich ganz
legal – etwas gemogelt werden kann.
Weitere Themen können nach Absprache behandelt werden. Ihre Wünsche werde ich bei der Themenwahl
gerne berücksichtigen.
Pflichtwahlfach Psychologie
Die Psychologie ist die Wissenschaft des Verhaltens und Erlebens des Menschen. Das
Pflichtwahlfach Psychologie soll ein Verständnis für das eigene Erleben und Verhalten sowie das
von anderen Menschen wecken.
Sie werden bedeutende theoretische Konzepte der Psychologie kennen lernen, Sie sollen dadurch
Menschenkenntnisse erwerben, die in Ihrem Alltag und in Ihrem Berufsalltag nützlich sind.
Themen und mögliche Fragen:
• Was ist Psychologie?
• Emotion & Motivation: Wie beeinflussen unsere Emotionen unser Verhalten? Wie kann
man seine Motivation steigern?
• Lernen: Wie lernt der Mensch? Welche Lernstrategien sind hilfreich?
• Persönlichkeit: Wie entsteht unsere Persönlichkeit? Welche Persönlichkeitsmerkmale gibt
es? Welche Persönlichkeitsmodelle gibt es?
• Psychische Störungen: Was ist normal, was pathologisch? Welche psychischen
Störungen und Behandlungsmethoden gibt es?
• Pädagogische Psychologie: Muss der Mensch erzogen werden? Ist eine anti-autoritäre
Erziehung sinnvoll?
Es werden u.a. Grundlagentexte, Studien, klassische Experimente, Filme und andere Medien in den
Unterricht einbezogen. Auf Wunsch der Teilnehmenden wird die Auseinandersetzung mit den
Themen durch kürzere Exkursionen (Ausstellungen, Referate, Kinofilme) ergänzt.
Aktive Mitarbeit ist erwünscht und Voraussetzung, verschiedene Sozialformen (Einzelarbeit,
Partnerarbeit, Gruppenarbeit) werden berücksichtigt. Nach Wunsch können thematische
Schwerpunkte gesetzt werden.
Hinweis für C-Klassen: Die Themen sind teilweise überschneidend mit dem Teilgebiet
Psychologie des Fachs Sozialwissenschaften, es ist jedoch eine Vertiefung nach persönlichem
Interesse möglich.
Herunterladen
Explore flashcards