- SlideBoom

Werbung
Wolfgang´s
Powerpoint
Präsentation
Der Baum
Die japanische Wisteria
ist eine weitere Cousine der gemeinsamen Gartenerbsen.
Dieser bemerkenswerte Baum, der Hülsenfrüchte Familie, ist eine kletternde,
Wein-ähnliche Pflanze, die seit Jahren in Gärten
rund um Ost-Asien über große Flächen angebaut wird.
Sie wurde in der neue Welt zu Beginn des 19. Jahrhunderts eingeführt
und wurde als eine natürliche Schädlingsbekämpfung eingesetzt,
indem sie auf Bäume klettern und Schädlinge ersticken.
Die Blätter,
Blüten und Samen
können gegart
gegessen werden.
Die rohen Früchte
sind giftig.
Japanischer Pflaumenbaum, Chinesischer Pflaumenbaum
oder Dreiblütige Pflaume genannt, ist eine Pflanzenart
in der Gattung Prunus innerhalb der Familie der Rosengewächse (Rosaceae).
Die Pflaume wächst als sommergrüner Baum
und erreicht Wuchshöhen von etwa 9 bis 12 Metern.
Die Rinde, Blattstiele, Blütenstiele und der Blütenbecher
sind kahl oder dicht flaumig behaart.
Die Rinde der Äste ist purpur- rötlich-braun und die der Zweige ist gelblich-rot.
Die purpurroten Winterknospen sind meist kahl,
selten an den Rändern der Knospenschuppen behaart.
Der Japanische Rosinenbaum
ist ein kleiner, laubabwerfender Baum, der Wuchshöhen von etwa 10 Meter erreicht.
Die glatte Rinde der Zweige ist schwärzlich-violett.
Der Blattstiel ist 2 bis 4,5 cm lang. Die wechselständig angeordneten,
einfachen, großen, glänzenden Laubblätter laufen spitz zu
und sind etwa 7 bis 17 cm lang und 4 bis 11 cm breit.
Die kleinen cremefarbenen, gelblich-grünen bis hellgrünen,
duftenden, zwittrigen, fünfzähligen Blüten weisen
einen Durchmesser von 6 bis 8 mm auf mit einem doppelten Perigonblatt.
Die eigentliche Frucht, eine gerippte halbkugelige Steinfrucht
weist einen Durchmesser von 6,5 bis 7,5 mm auf,
ist ungenießbar und enthält drei Samen.
Wenn der Fruchtstiel anschwillt wandelt sie sich in eine essbare Steinfrucht.
Der chinesische Feuer-Baum
trotz seines Namens, hat er überwiegend grüne Blätter.
Im Herbst ändern sich die Blätter in stark orange und rot,
so ist er zu seinem Namen gekommen.
Während des 18. Jahrhunderts schickte Missionare Proben davon nach Russland,
wo es wissenschaftlich kategorisiert wurde,
und heute ein Bestandteil von vielen Ziergärten ist.
Die Kobushi-Magnolien
(Magnolia kobus; jap. Kobushi) sind Bäume
mit einer Wuchshöhe bis zu 24 Meter. Sie stammen ursprünglich aus Japan.
Diese Pflanzenart gehört zur Gattung der Magnolien (Magnoliaceae)
Der Kobushi Magnolien-Baum blüht im Frühsommer
und hat weiße Blüten mit einem kleinen rosa Farbton,
die einen schönen, sanften Duft haben.
Zusammen mit Lilien,
wird die Familie der Magnolienbäume bis zu vor 58.000.000 Jahre
als die ältesten Baumpflanzen geschätzt,
oder zumindest ist als die älteste Fossilien bekannt, die gefunden wurde.
Die japanische Buche
ist einer der häufigsten Bäume in den japanischen Wäldern.
Der Baum wächst bis zu 24 Meter hoch und hat sehr dichtes Blattwerk.
Zum Winter, wie in Europa fallen die Blätter ab und er bleibt vorerst nackt.
Wie andere Bäume der Familie Buche,
trägt dieser Baum sowohl männliche als auch weibliche Blüten gleichzeitig.
Der japanische Kirschblüten-Baum
ist der Baum, welcher sich am meisten mit der japanischen Kultur identifiziert.
Die Japaner feiern die Blüte der Kirschblütenbaum jedes Jahr im April
zusammen mit dem Beginn des Schuljahres.
Viele Familien versammeln sich unter diesen Bäumen
und halten festlichen Picknick´s unter ihnen ab.
Diese Tradition ist sehr alt und besteht seit dem 8. Jahrhundert.
Der japanische Ahorn
ist einer der beliebtesten Bäume der in japanischen Ziergärten gefunden wird,
sowie in Europa als Zimmerpflanze. Dieser spezielle Baum, hat viele Unterarten
die das ganze Jahr rot bleiben.
Auch wurde er viele Male in der japanischen Kunst dargestellt,
vor allem in der Malerei und Poesie.
Die vielen Verzweigungen und verschiedenen farbigen Blätter des Baumes
sind ein Symbol für die Schönheit der Natur,
der Ruhe und Frieden, und das ist die Bedeutung,
die sie in der traditionellen japanischen Liedern und Geschichten hat.
Musik
Yanni - Prelude
Gesamtgestaltung
Wolfgang
[email protected]
Herunterladen
Explore flashcards