Das Bier-Quiz - Heineken Switzerland

Werbung
Richtig oder f
alsch?
Das
Bier-Quiz
Testen Sie Ihr Wissen!
Bier ist ein
#1
natürliches
Getränk h?
c
s
l
a
f
r
e
d
o
g
i
t
h
c
i
R
Richtig
Bier besteht aus Gerste (Gerstenmalz),
Hopfen, Hefe und Wasser.
Die meisten Biere, so auch Heineken®
Biere, enthalten weder Konservierungsmittel noch Zusatz- oder Farbstoffe.
Nur wenige alkoholfreie oder alkoholische Getränke können das von sich
behaupten!
Zutaten:
Wasser
Gerstenmalz
Natürlicher Hopfen
Zutaten:
Kohlensäurehaltiges Wasser
Zucker
E150D
Phosphorsäure (E338)
Benzoesäure (E210)
Benzoate (E211bis E219)
Tartrazin (E102)
Koffein
Richtig oder
#2
falsch?
An der geschmacklichen
Erfahrung von Bier sind alle
fünf Sinne
beteiligt
Geniessen Sie Ihr Bier
mit allen fünf Sinnen. So
eröffnet sich Ihnen eine
völlig neue Erfahrung. Ein
Weissbier, wie beispielsweise
das Wieckse Witte aus den
Niederlanden – enthält
Koriander und duftet nach
Früchten. Ein Klosterbier,
wie das Affligem aus Belgien,
hat eine komplexe ‚Nase’ von
Gewürzen und Zitrusfrüchten.
Es gibt allerdings einen
entscheidenden Unterschied
zwischen der Wein- und der
Bierverkostung: Bier sollte
Richtig
geschluckt werden. Die
bitteren Geschmacksstoffe des
Biers sind wesentlich für das
Geschmackserlebnis und die
Geschmacksempfindung für
Bierologe Hervé Marziou,
diese Stoffe befindet sich auf
Heineken Frankreich
dem hinteren Zungenteil.
Hopfen
kann bis zu 30 cm
pro Tag
wachsen
Ric
?
h
c
s
l
a
f
r
htig ode
Richtig
Der Hopfen ist eine schnell
wachsende Kletterpflanze, die bis
zu 30 cm pro Tag wachsen kann. Einige Arten erreichen
sogar eine Höhe von bis zu acht Metern!
Die Hopfenpflanze bildet Blüten aus - die Dolden die im Spätsommer geerntet werden. Die Harze und
ätherischen Öle dieser Dolden tragen viel zum Aroma
und herb-bitteren Geschmacks des Biers bei und helfen
darüber hinaus als natürliches Konservierungsmittel,
die Frische des Biers zu erhalten.
Die weibliche Hopfenpflanze ist auch als Humulus
Lupulus oder Echter Hopfen bekannt. Zum Bierbrauen
werden normalerweise nur die Dolden des weiblichen
Hopfens verwendet.
Hopfen wächst in vielen Regionen der Welt. Heineken
bezieht seinen sorgfältig ausgewählten Hopfen
überwiegend aus Deutschland, der Tschechischen
Republik, Slowenien und den USA.
#4
macht dick
Biertrinken
?
h
c
s
l
a
f
r
Richtig ode
Bei moderatem Konsum* macht
Bier nicht dick. Bier enthält weniger
Kalorien als die meisten anderen
Falsch
(alkoholischen) Getränke, die in der Gastronomie
angeboten oder Zuhause getrunken werden. Bier enthält
zudem kein Fett und relativ wenig Kohlenhydrate.
Allerdings können Chips, Pizza und andere fetthaltige
Lebensmittel, die oft in Verbindung mit einem Bier
verspeist werden, die Kalorienzahl schnell in die Höhe
treiben. Zu wenig Bewegung sorgt für eine zusätzliche
Verstärkung von Gewichtsproblemen. Und: Wer zu viel
Bier trinkt, muss mit einer Gewichtszunahme rechnen.
Also: Mässigung ist entscheidend für alles, was Sie
essen und trinken.
* Die offiziellen Empfehlungen hinsichtlich eines moderaten
Konsums unterscheiden sich von Land zu Land.
So wird ein angemessener Konsum in den US-Ernährungsrichtlinien als zwei Flaschen pro Tag für Männer und eine
Flasche pro Tag für Frauen (eine Flasche 12 oz = 0,34 Liter)
definiert.
Die britischen Richtlinien empfehlen höchstens drei Gläser
Bier pro Tag für Männer und zwei Gläser Bier pro Tag für
Frauen (Glas: 0,25 Liter).
Eine Tasse
starker Kaffee
beschleunigt
den Alkoholabbau
?
h
c
s
l
a
f
r
e
d
o
Richtig
Falsch
Eine Tasse starker Kaffee, eine
kalte Dusche, frische Luft …
Vergessen Sie solche ‘Lösungen’.
Es ist ein Ammenmärchen, dass solche
‘Abhilfemittel’ den Abbauprozess des
Alkohols tatsächlich beschleunigen können.
Das Einzige, was Sie tun können, ist
aufhören zu trinken und abzuwarten, bis
Ihr Körper den Alkohol abgebaut hat.
Dieser Prozess lässt sich nicht verkürzen.
#6
Bei mässigem Konsum
kann Bier positive Effekte
auf Ihre Gesundheit
haben
Richtig oder falsch
?
Richtig
Alkoholmissbrauch hat bekanntlich
negative Auswirkungen. Aber kaum
jemand weiss, dass moderater Biergenuss
gut sein kann. Das wichtigste Schutzmittel ist der Alkohol selbst.
Wissenschaftliche Untersuchungen in erheblicher Zahl kommen
zu dem Schluss, dass der mässige Genuss von alkoholischen
Getränken das Risiko koronarer Herzkrankheiten senken kann
- vor allem bei Männern über 45 und Frauen über 55. Es wird
berichtet, dass moderater Alkoholgenuss für einen Anstieg des
‘guten’ Cholesterins sorgt und das Risiko von Blutgerinnseln
und Plaques in den Arterien verringert. Zudem mehren sich die
medizinischen Beweise dafür, dass mässiger Biergenuss das
Risiko an Typ-II-Diabetes zu erkranken reduzieren kann.
Die wissenschaftliche Forschung ist ein laufender Prozess.
Die Bedeutung von gesunder Ernährung, Bewegung, nicht
rauchen und Beibehaltung eines gesunden Körpergewichts
kann nicht oft genug betont werden. Schwangere Frauen
sollten völlig auf Alkohol verzichten. Das gilt auch für alle, die
ihren Alkoholkonsum nicht auf ein moderates Mass beschränken
können. Einige Untersuchungen haben zudem bereits bei
Genuss eines einzigen alkoholischen Getränks pro Tag eine
geringfügige Zunahme des Risikos festgestellt, an Brustkrebs
und einigen anderen Krebsarten zu erkranken.
Insgesamt werden sowohl gesundheitliche Risiken als auch
positive Effekte für die Gesundheit berichtet.
#7
Übermässiger
Alkholkonsum ist
nie gesund
?
h
c
s
l
a
f
r
Richtig ode
Richtig
Übermässiger Alkoholkonsum beeinträchtigt Ihr Urteilsvermögen und kann zur Abhängigkeit sowie zu einer
grossen Anzahl weiterer ernsthafter Gesundheitsprobleme führen.
Übermässiger Alkoholkonsum kann das Risiko von Autounfällen, anderen Unfällen, hohem Blutdruck, Schlaganfall, Gewalt, Suizid und bestimmten Krebsarten erhöhen.
Alkoholkonsum während der Schwangerschaft erhöht
das Risiko von Geburtsschäden. Übermässiger Alkoholkonsum kann soziale und psychologische Probleme,
Leberzirrhose, Bauchspeicheldrüsenentzündungen und
Schäden an Gehirn und Herz verursachen.
Starke Trinker sind auch durch Fehlernährung gefährdet, da sie sich mit den Kalorien des Alkohols anstatt
mit nahrhaften Lebensmitteln ernähren. Erwachsene
sollten alkoholische Getränke in Massen und zusammen
mit Speisen zu sich nehmen, um die Alkoholaufnahme
(Resorption) zu verlangsamen.
#8
Es werden nur
4 Zutaten benötigt
um die weltweit
40.000
verschiedenen Biere
?
h
c
s
l
a
f
r
e
d
Richtig o
herzustellen
Richtig
Die Natur liefert uns die Grundbestandteile des Bieres: Gerste(nmalz),
Hopfen, Hefe und Wasser.
Diese Zutaten sind Grundlage für die meisten Biere.
Auf den ersten Blick erscheinen die Rohstoffe des
Braumeisters sehr begrenzt. Beim genaueren
Hinsehen stellt man allerdings fest, dass sich diese
Rohstoffe zu unzähligen Varianten kombinieren lassen.
Es gibt eine Vielzahl von hellen und dunklen Malzen
und verschiedenste Hopfenarten. Ausserdem wirkt sich
auch jeder Teil des komplexen Brauverfahrens auf das
Endergebnis aus. Früchte und Gewürze zählen bei
einigen Bieren ebenfalls zu den entscheidenden
Inhaltsstoffen.
Wir wissen nicht genau, wie viele verschiedene Biere
es weltweit gibt. Die Schätzungen liegen aber bei ca.
40.000.
Man bräuchte wohl die Geduld eines Heiligen, um alle
Biere der Welt - vom Aarschots Bier in Belgien bis zum
Zwickelbier aus Deutschland und Österreich - einmal
zu kosten!
#9
Der Schaum
schützt
das Bier
vor
Sauerstoff
Richtig oder f
alsch ?
Richtig
Der Schaum auf
dem Bier wird als
Krone oder Blume
bezeichnet. Diese Krone
bildet sich durch die
Kohlendioxidbläschen,
die an die Oberfläche
steigen.
Die Blume eines perfekt
gezapften Biers sorgt
auch dafür, dass keine
Bläschen entweichen
können und schützt das
Bier vor Sauerstoff aus
der Luft.
Sauerstoff kann den
Geschmack und die
Qualität eines Biers
beeinträchtigen.
Darum ist eine perfekte
Schaumkrone so wichtig.
Ein Glas
Bier enthält
weniger
Kalorien als
ein Glas Milch
?
h
c
s
l
a
f
r
e
Richtig od
Richtig
Im Gegensatz zu weit verbreiteten
Vorstellungen enthält Bier weniger
Kalorien als viele andere Getränke,
nämlich nur 42 Kalorien pro 100 Milliliter.
Umgerechnet auf übliche Serviermengen (250 ml für
ein Glas Bier und 150 ml für ein Glas Wein) bedeutet
dies, dass ein Glas Bier eine vergleichbare oder
geringere Kalorienzahl aufweist als ein Glas Wein.
Bier enthält auch wesentlich weniger Kalorien als
alkoholische Mischgetränke oder ein Glas Milch sowie
ähnlich viele Kalorien wie Fruchtsaftgetränke.
Kaloriengehalt verschiedener Getränke
Kcal pro 100 Millimeter
Whisky
245
Rotwein
82
Weisswein
70
Alkoholische Mischgetränke
65
Milch
63
Bier
42
Orangensaft
39
Erfrischungsgetränke
39
(Quelle: Voedingscentrum – Niederländisches Zentrum für
Nahrungsmittel und Ernährung)
#11
Je dunkler
ein Bier,
desto höher
sein
Alkoholgehalt
Richtig oder falsch
?
Falsch
Gemeinhin ist die Vorstellung
verbreitet, dass dunklere Biere
die stärkeren Biere sind. Ein
Zusammenhang zwischen Farbe und Stärke des
Biers besteht jedoch nicht. Das schwarze Irish Stout
von Murphy’s hat einen Alkoholgehalt von 4% vol.,
während das helle russische Ohota Krepkoe 8% vol.
Alkohol enthält.
Die Farbe des Biers wird in erster Linie durch die
verwendeten Zutaten sowie die Art und Weise ihrer
Verarbeitung während des Brauverfahrens und der
Fermentierung (Gärung) beeinflusst. Dunkle Biere
enthalten beispielsweise geröstetes Malz, das eine
schwarze, kaffeefarbige Farbe erzeugt. Generell kann
man sagen: je länger die Kochzeit der Würze beim
Brauen, umso intensiver die Farbe des Biers.
Richtig oder f
alsch ?
Biergläser
sollten
nur für Bier
verwendet
werden
Richtig
Wenn Biergläser auch für andere
Getränke, wie Fruchtsäfte oder
Milch, verwendet werden, kann
sich die Schaumkrone nicht richtig
entfalten, da sich Substanzen, wie
beispielsweise Fett, am Glasrand
absetzen. Ein gutes Bier braucht ein
absolut sauberes Glas.
Fettverschmierte Biergläser spült
man am besten in heissem Wasser
mit etwas Soda. Anschliessend mit
kaltem Wasser nachspülen.
?
h
c
s
l
a
f
r
e
d
o
Richtig
Wein ist
#13
gesünder
als Bier
Falsch
Die meisten Menschen bringen die
potentiellen gesundheitlichen Vorteile
eines mässigen Alkoholgenusses in erster Linie mit Wein
in Zusammenhang. Diese Wahrnehmung stimmt aber
nicht exakt mit der Realität überein.
In vielen Untersuchungen wurden die Auswirkungen von
Bier, Wein und Spirituosen verglichen, um festzustellen,
ob sie in gleichem Masse vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen schützen können. Die verfügbaren Studien belegen,
dass der Alkohol selbst ein wesentlicher Schutzfaktor ist
und deshalb in dieser Hinsicht kein Getränk eine Monopolstellung anmelden kann.
Wissenschaftliche Forschungsergebnisse belegen, dass
in Massen genossener Alkohol gut für Herz und Arterien
ist und sogar das Risiko von Diabetes mindern kann.
Also: ein Bier pro Tag kann für Ihr Herz genauso gut sein
wie ein Glas Wein.
Das bedeutet allerdings nicht, dass Wenigtrinker oder
totale Abstinenzler mit dem Trinken beginnen sollten.
Und in bestimmten Situationen kann sogar mässiger
Alkoholgenuss riskant sein (denken Sie beispielsweise an
die Kombination von Alkohol und Autofahren oder von
Alkohol und bestimmten Medikamenten).
Handeln Sie also immer überlegt.
Bier hat
einen
#14
hohen Zuckergehalt
Richtig od
er falsch
?
Falsch
In einigen beliebten Diät-Ratgebern wird fälschlicherweise behauptet, Bier enthalte viel Zucker, insbesondere
Maltose.
Bier wird u. a. aus Gerstenmalz hergestellt. Das Gerstenmalz wird im Brauverfahren zunächst mit Wasser
gekocht. Die so entstehende Flüssigkeit enthält Maltose
(eine Zuckerart). Während des Gärungsprozesses wird
die Maltose von der Hefe verbraucht und in Alkohol und
natürliche Karbonisation umgewandelt.
Gängige Biere enthalten tatsächlich kaum oder keine
Maltose oder andere Einfachzucker.
Ein Bier
vor dem
Sport?
Kein Problem
?
h
c
s
l
a
f
r
e
d
o
Richtig
Falsch
Sport und Alkohol passen nicht zusammen.
Bereits geringe Mengen alkoholischer
Getränke können die Konzentrationsfähigkeit
herabsetzen, das Koordinationsvermögen
beeinträchtigen und die visuelle Wahrnehmung
einschränken. Alkoholgenuss kann auch die
Schmerzempfindlichkeit mindern, so dass sich
die Verletzungsgefahr erhöht.
Trinken Sie also um Ihrer selbst und anderer
willen keinen Alkohol vor dem Sport – oder
trinken Sie ein alkoholfreies Bier.
#16
Nur Wein
passt zu
edlen Speisen
h
c
s
l
a
f
r
e
d
o
g
i
t
Rich
?
Falsch
Im Gegenteil: Die feinen Geschmacksrichtungen von Bier können Speisen
genauso wie Wein hervorragend
ergänzen. Für manche Lebensmittel
gilt Bier sogar als das passendere
Getränk, beispielsweise zu Käse oder
Schokolade. Bier eignet sich auch
gut als Getränk zu würzigen Speisen
der indischen oder südostasiatischen
Küche.
Genau wie Wein können Sie passend
zu jedem Gang Ihres Menüs ein
anderes Bier wählen.
Die Regeln für die Auswahl des
richtigen Biers zu einer bestimmten
Speise sind eine Frage des gesunden
Menschenverstands. Man kann
versuchen, die Geschmacksrichtung
und Intensität des Biers – also Alkoholgehalt, Malz, Hopfen oder sonstige
Merkmale – ergänzend ODER kontrastierend zur Speise auszuwählen.
Bier ist
eines der
ältesten
Getränke
der Welt
Seit den Anfängen der Zivilisation
wird Bier gebraut und getrunken.
Zu den ältesten Überlieferungen
zählen Steinreliefs aus der Zeit
von 4.000 vor Christus. Sie zeigen,
wie die Sumerer in Mesopotamien
Bier brauten und belegen,
dass die Kunst des Bierbrauens
eine wichtige Funktion in ihrer
Gesellschaft spielte.
Das Symbol für Bier ist ein hoher
Krug, der nach unten hin spitz
zuläuft.
#18
Hefe
ist das bestgehütete
Geheimnis
der Brauer
h
c
s
l
a
f
r
e
d
o
g
i
t
Rich
?
Richtig
Hefe ist ein winziger, einzelliger Pilz.
Zugegeben: Einen Pilz wünscht man sich
vielleicht nicht gerade in seinem Bier. Aber: Hefe hat die
einzigartige Fähigkeit, den Zucker aus dem Gerstenmalz
in Alkohol und Kohlendioxid zu verwandeln. Dieser
Prozess wird als Fermentierung (Gärung) bezeichnet.
Hefe sorgt auch für die feinen Aromen des Biers.
Brauer setzen alles daran, die beste Hefe zu verwenden
und betreiben deshalb oft eigene Labors, in denen
verschiedene Hefen gezüchtet und getestet werden.
Die A-Hefe von Heineken wurde vor mehr als 130
Jahren in den Labors von Louis Pasteur ausgewählt. Bis
zum heutigen Tage wird diese Hefe verwendet. Sie ist
unverwechselbare Zutat für den speziellen Geschmack
der Heineken® Biere weltweit.
Reine Hefestämme werden von den Brauern für
künftige Gärvorgänge aufbewahrt und wie ihr Augapfel
gehütet, um sich die speziellen, unverwechselbaren
Aromen bestimmter Markenbiere exklusiv zu sichern.
Heineken® Biere werden in vielen Ländern gebraut. In
allen Brauereien wird derselbe Hefestamm verwendet.
Dazu wird die Hefe von Holland aus zu den Brauereien
im Ausland versandt, damit überall Bier gleicher Qualität
hergestellt werden kann.
#19
Das
gleiche
Bier
schmeckt aus
unterschiedlichen
Gläsern getrunken
unterschiedlich
Ric
?
h
c
s
l
a
f
htig oder
Richtig
Machen Sie ein kleines Experiment:
Schenken Sie das gleiche Bier in
ein gerade geformtes Glas und
in ein Weinglas ein und riechen
Sie den Unterschied. Und der
Geruch wirkt sich direkt auf
den Geschmack aus, weil unser
Geruchssinn nicht von unserem
Geschmacksinn zu trennen ist.
Wie verschiedene Weine brauchen
auch unterschiedliche Bierstile ihre
eigene Glasform zur optimalen
Aromaentfaltung. Starke,
vollaromatische Klosterbiere
schmecken besser aus breiten
kelchförmigen Gläsern, bei denen
das Aromaprofil quasi aus der
Oberfläche entsteigen kann.
Schlanke, zylindrische Gläser
werden normalerweise für Biere
mit einem frischeren Geschmack
bevorzugt.
#20
Alle
alkoholfreien
Biere
enthalten
keinen
Alkohol
h
c
s
l
a
F
r
e
d
o
g
Richti
?
Falsch
Bei allen ‘alkoholfreien’ Bieren handelt es
sich um Getränke, die zwar grundsätzlich
keinen Alkohol enthalten, aber nach der
Definition bis zu 0,9% Alkohol enthalten
dürfen.
Im Gegensatz dazu sind so genannte
Zero-Biere immer alkoholfrei.
Heineken besitzt mehrere Brauereien
weltweit, die Zero-Biere herstellen.
Moretti Zero (Italien), Bintang Zero
(Indonesien) und Amstel Zero (Ägypten)
gewinnen zunehmend an Beliebtheit und
entsprechen dem Kundenwunsch nach
einem geschmackvollen Bier – aber
ohne Alkohol.
Autofahren
nach ein oder
zwei Bier:
Kein Problem
Ric
?
h
c
s
l
a
f
r
htig ode
Falsch
Alkohol und Autofahren sind eine tödliche
Mischung. Sicheres Autofahren erfordert
ein gutes Sehvermögen, eine gesunde
Urteilskraft und blitzschnelle Reaktionen.
Alkohol beeinträchtigt diese Fertigkeiten.
Tatsächlich kann die Fahrtüchtigkeit
schon weit vor Erreichen der offiziellen
Promillegrenze eingeschränkt sein
– das hängt zum Beispiel davon ab, wie viel
Sie gegessen haben, zu welcher Tageszeit,
in welcher Stimmung Sie sich befinden, wie
sich Ihr persönlicher Stoffwechsel gestaltet
oder ob Sie müde sind.
Deshalb lautet die beste Empfehlung:
Kein Alkohol am Steuer.
Ein
#22
geleertes Glas
verrät etwas
über die Qualität des Biers
Richtig oder f
alsch ?
Richtig
Ein gutes Bier braucht ein möglichst
sauberes Glas. Ob ein Glas wirklich
‘bierrein’ ist, lässt sich beim Trinken
testen. Ein sauberes Glas hinterlässt
beim Trinken nach jedem Absetzen
einen Schaumrand im Glas, weil der
Schaum am Rand haftet.
#23
23
Im
Mittelalter
war Bier
ein Ersatz
für Wasser
?
h
c
s
l
a
F
r
e
Richtig od
Richtig
Bis weit in die
Mitte des 18.
Jahrhunderts war
Wasser generell unsauber und deshalb
eine Infektionsquelle. Trinkwasser
wurde aus fliessenden Gewässern
oder Hafenbecken entnommen, die
gleichzeitig als Abwasserkanal dienten.
Andere Getränke, wie Tee oder
Kaffee, waren nicht bekannt und
standen später nur sehr vermögenden
Menschen zur Verfügung. Bier war
deshalb die sicherste Alternative.
Zwar wurde auch bei der Herstellung
des Biers Wasser verwendet. Aber es
wurde dabei abgekocht, so dass die
meisten Bakterien vernichtet wurden.
Der Nährwert des Biers stellte zudem
eine willkommene Ergänzung zur
kargen Ernährungsweise der Armen
dar. Und genauso wie heute wurde Bier
gern in geselliger Runde genossen.
So wurde Bier im späten Mittelalter zu
dem mit Abstand beliebtesten Getränk.
#24
h
c
s
l
a
F
r
e
Richtig od
?
Kohlendioxid
wird dem Bier
zugegeben,
damit die
Bläschen
entstehen
Falsch
Die Bläschen entstehen auf
natürliche Weise im
Reifeprozess.
Die Hefe verwandelt
Zucker in Alkohol und
Kohlendioxid.
Das Kohlendioxid bleibt
im Bier und erzeugt die
Bläschen und die
Schaumkrone beim
Einschenken.
#25
?
h
c
s
l
a
f
r
e
d
o
g
i
t
h
Ric
Bier enthält
Antioxidantien
Richtig
Obst, Gemüse und Getreide enthalten
natürliche Antioxidantien. Da
sowohl (Gersten-)Malz als auch Hopfen
– die Hauptbestandteile des Biers Antioxidantien enthalten, findet sich diese
Stoffgruppe auch im Bier wieder.
Tatsächlich enthält Bier ein reiches
Angebot an Antioxidantien, einschliesslich
von Vitaminen wie Folat (B-Vitamin) sowie
komplexen Polyphenolen, wie sie im
Rotwein enthalten sind.
Die Flavonoide des Hopfens können
möglicherweise vor verschiedenen
Krankheiten schützen. Ihre Auswirkungen
auf die Gesundheit sind jedoch noch nicht
in vollem Umfang erforscht.
?
h
c
ls
a
f
r
e
d
o
ig
t
h
Ric
Während
der Schwangerschaft
sollte kein Alkohol
getrunken werden
Richtig
Forschungsergebnisse haben gezeigt,
dass schon sehr geringe Mengen Alkohol
den menschlichen Fötus schädigen
können – Alkoholgenuss während der
Schwangerschaft ist also wirklich ein
Problem.
Während der Schwangerschaft
getrunkener Alkohol erreicht die
Plazenta. Trinkt also eine werdende
Mutter Alkohol, trinkt ihr ungeborenes
Kind mit. Die Alkoholkonzentration
im Blut des Kindes entspricht dann
der Alkoholkonzentration im Blut der
Mutter. Das ungeborene Kind kann den
Alkohol im Körper allerdings lange
nicht so schnell abbauen, sodass er
möglicherweise bis zu 24 Stunden im
Blut des Ungeborenen bleibt.
Ric
#27
?
h
c
s
l
a
f
r
htig ode
Eine Woche lang
zwei Bier pro Tag
haben denselben Effekt wie
14 Glas Bier am Wochenende
Falsch
Die offiziellen Empfehlungen
unterscheiden sich von Land zu Land.
Nach den US-Ernährungsrichtlinien
wird ein mässiger Genuss von Bier als zwei
Flaschen pro Tag für Männer und eine Flasche
pro Tag für Frauen (Serviergrösse: 12 oz = 0,34
Liter) definiert. Nach den britischen Richtlinien
werden beispielsweise maximal drei Glas Bier
für Männer und zwei Glas Bier für Frauen
(Serviergrösse: 0,25 Liter) empfohlen.
Diese Richtlinien beziehen sich jedoch
ausschliesslich auf den täglichen Verzehr. Ein
‘Aufsparen’ durch Verzicht während der Woche
und anschliessenden Konsum an einem oder zwei
Tagen am Wochenende ist definitiv nicht gut für
die Gesundheit.
#28
Bier enthält
Vitamine
Ric
?
h
c
s
l
a
f
r
htig ode
Bier enthält die meisten der
B-Vitamine sowie mehrere
essentielle Mineralstoffe wie
Kalium, Kalzium, Magnesium
und Silizium.
Richtig
‘Pils(e)ner’ und ‘Lager’
sind dasselbe
?
h
c
s
l
a
f
r
e
Richtig od
Richtig
Im Wesentlichen beziehen sich
beide Bezeichnungen auf dasselbe.
Wir verwenden diese Bezeichnungen zur Beschreibung
eines hellen, klaren, untergärigen Biers im Gegensatz zu
dunkleren und obergärigen Bieren (oft als ‘Ale’ oder ‘Stout’
bezeichnet).
Die Bezeichnung ‘Pils(e)ner’ geht auf die tschechische Stadt
Pilsen (Plzeň) zurück.
Die Bezeichnung ‘Lager’ leitet sich vom deutschen Wort
‘lagern’ ab. Sie bezieht sich auf den Vorgang der Lagerung
des Biers bei kalten Temperaturen, damit es reifen kann.
Ob ein Bier heutzutage als Lager oder Pils(e)ner bezeichnet
wird, hängt davon ab, welcher Begriff sich im jeweiligen
Land durchgesetzt hat.
#30
?
h
c
s
l
a
f
r
e
d
o
g
i
t
h
c
Ri
Alkohol hat
bei Frauen
dieselbe Wirkung
wie bei Männern
Falsch
Der Wasseranteil des
weiblichen Körpers ist
geringer als der des
männlichen. Deshalb hat
die gleiche Alkoholmenge
stärkere körperliche
Auswirkungen auf Frauen
als auf Männer – auch
nach Berücksichtigung
des unterschiedlichen
Körpergewichts.
Herunterladen
Explore flashcards