Slogans, Reizwörter, Appelle Die Sprache der Werbung

Werbung
DBU-0701-Ui-K
16.01.2007
10:28 Uhr
Seite 1
Slogans, Reizwörter, Appelle ...
Die Sprache der Werbung
Z U M I N H A LT
1
M AT E R I A L I E N
3
1. Teil:
M 1.1
M 1.2
M 1.3
M 1.4
M 1.5
Im Sprücheklopfen ist die Werbung Meister
Schulhofgespräche …
3
„Ente gut, alles gut“
3
„Ich geh’ mit dir durch dick und dünn“
3
Phraseologismen. – Die Grundelemente der Werbesprache
4
„Alles Müller, oder was?“ – Wie die Werbung Redewendungen 4
durch die Sprachmühle treibt
2. Teil:
Informieren, Auffordern, Unterhalten …
„Was will uns die Werbung sagen?“
Metzlers Lexikon Sprache: „Werbesprache“
Bewerben, erwerben, umwerben … Geschichte und
Bedeutung des Worts „werben“
„Wir empfehlen: während der Fahrt mit dem Auto
sprechen.“
Werbetexte sind Sachtexte, Sprechakte und kleine
Sprachkunstwerke
„Von Hand“
Warum sprechen Werbetexte uns an?
M 2.1
M 2.2
M 2.3
M 2.4
M 2.5
M 2.6
3. Teil:
M 3.1
M 3.2
5
5
6
6
6
M 3.3
M 3.4
M 3.5
M 3.6
M 3.7
4. Teil:
M 4.1
M 4.2
M 4.3
Trends und Moden in der Werbung
Trendsetter und Zeitspiegel
Neuere Sprachtrends
Slogans, die „bewegen“
5. Teil:
M 5.1
M 5.2
Wortbildung und Satzbau in der Werbung
Motive der Sprachschöpfung in der Werbung
11
„Hochlehner-Auflage“, „Wohlfühl-Styles“, „Ganztagsseher“ … 11
Neue Wörter aus der Werbung
Aufrufe, Ellipsen, Versprechen … Satzformen in der Werbung 11
6. Teil:
M 6.1
M 6.2
M 6.3
M 6.4
Bild und Text in der Werbung
Das Zusammenspiel von Text und Bild
„Unwort des Jahres: Miesepetrigkeit.“
„Trenne nie Politikundwirtschaft“
„Wir sind Monster“
„Gefeiert/Gefeuert“
8. Teil:
Klausurvorschlag
UNTERRICHTSVERL AUF
L I T E R AT U R
7
7
8
8
8
9
9
10
10
10
Superlativ, Scheinfrage, Wortspiel …
Stilistische und rhetorische Mittel der Werbesprache
Citroën C4. Let’s dance.
Stil und Rhetorik in der Werbung
Durchgestylt und aufgepeppt. Sprachliche Effekte der
Werbung
Lobhudler, Lebensberater, Poet … Psychotypen unter den
Werbetexten
7. Teil:
M 7.1
M 7.2
M 7.3
M 7.4
M 7.5
■ einen Klausurvorschlag:
– Handy, Turnschuh oder Hörgerät?
Wofür wird hier geworben?
– Finden Sie einen Markennamen!
■ den Unterrichtsverlauf erhalten.
Wenn Sie sich unter www.buhv.de/bonus/ in den E-Mail-Verteiler eintragen,
werden Sie benachrichtigt, sobald diese
Materialien zum Download bereitstehen.
Folie 1
Slogan, Headline, Logo … Das ABC der Werbetexter
„Spiegel-Leser wissen mehr“
Elemente der Werbesprache: Headline, Slogan,
Fließtext
„Wer das Beste servieren will, …“
„Ihr Mann träumt davon, auf Fotosafari zu gehen.“
Der Markenname – eine ganz besondere Duftnote
AIDA – der Leitspruch der Werbetexter
Ihr Job: Schreiben Sie eine Werbeanzeige!
M 5.3
Weitere Materialien per Internet
Abonnentinnen und Abonnenten von
„Deutsch betrifft uns“ können über
Internet:
12
12
13
13
14
Folie 2
14
14
Folie 2
EXTRA 1–4
Impressum
Herausgeberin:
Dr. Mirjam Zimmermann
Autoren der Einheit:
Barbara Lersch-Schumacher
Dr. Michael Schumacher
Erscheinungsweise:
sechs Ausgaben pro Jahr
Abonnement pro Jahr:
57,– € unverb. Preisempf. inkl. MwSt.
zzgl. 4,50 € Versandpauschale
(innerhalb Deutschlands)
Anzeigen:
Kirsten Mainz
T 0241-93888-173
Mediengestaltung:
graphodata AG, Aachen
Druck:
Image Druck GmbH, Aachen
Verlag:
Bergmoser + Höller Verlag AG
Karl-Friedrich-Straße 76
52072 Aachen
DEUTSCHLAND
T 0241-93888-123
F 0241-93888-188
E kontakt@buhv.de
www.buhv.de
Illustrationen:
© ideen archiv, Bergmoser + Höller Verlag
AG, Aachen (soweit nicht anders angegeben)
Titelbild:
A wie auf geht’s … Werbeanzeige von
TUI. In: Die Zeit. Nr. 11 vom 9.3.2006
15
3. Umschlagseite
ISSN 0178-0417
Herunterladen
Random flashcards
Laser

2 Karten anel1973

lernen

2 Karten oauth2_google_6c83f364-3e0e-4aa6-949b-029a07d782fb

Literaturepochen

2 Karten oauth2_google_55780ed8-d9a3-433e-81ef-5cfc413e35b4

Erstellen Lernkarten