RWD HocHHaus Dietikon Landmarkcharakter – neu inszeniert

Werbung
RWD Hochhaus
Dietikon
Landmarkcharakter – neu inszeniert
Umbau und Renovation
RWD Hochhaus
Fertiggestellt
Das 1962 erbaute RWD Hochhaus in Dietikon hatte nach 40 jährigem
Bestehen eine Grundrenovation nötig. Steiner gab dem Gebäude seinen
Landmarkcharakter zurück.
Wohnen Büro Hotel Spital Industrie Handel Bildung Sport Kultur Spezial
Lösung
In enger Zusammenarbeit mit den Architekten und Bauherrn entwickelte Steiner
ein Sanierungskonzept, das in punkto
Gestaltung und Ausführung klare Akzente
setzt. Die horizontale Gliederung der
Längsfassaden im Kontrast zu den geschlossenen vertikalen Stirnseiten unterstreicht auch weiterhin den zeichenhaften
Charakter des Gebäudes. Vertikale
Schächte an beiden Seiten der Fassade
bilden grossflächige Leuchtbänder, die
besonders nachts weithin sichtbar sind.
Der auffällige gelbe Lichtkanal enthält nun
die komplette Lüftung des Gebäudes.
Eine rote, auskragende Stahl-KobalitKonstruktion verkleidet die Haustechnikinstallationen und Antennenanlagen auf
dem Dach und bildet ein neues architektonisches Element. Eine spannende
Kombination, die den Landmarkcharakter
des Bürogebäudes neu inszeniert.
Ort
Auftrag
Bauherrschaft
Bauzeit
Architekt
Bausumme
Dietikon
Projektmanagementauftrag
Reppisch Werke AG
Juli 2006 bis Dezember 2006
Holzer Kobler Architekturen GmbH
CHF 17.6 Mio.
Besonderheiten
Das effiziente Vorgehen erlaubte die
Montage der aufwändigen Fassadentechnik bei laufendem Betrieb.
08/2013
Aufgabe
Wie ein Ausrufezeichen steht das RWDHochhaus westlich des Dietikoner Stadtzentrums. Seine Höhe und Gestalt
machen das Gebäude zum Landmark für
Dietikon und die Umgebung. Steiner erhielt
die Aufgabe, das Hochhaus nach fast
40 Jahren intensiver Nutzung von Grund
auf zu sanieren.
Herunterladen
Random flashcards
Medizin

5 Karten Sophia Gunkel

Laser

2 Karten anel1973

lernen

2 Karten oauth2_google_6c83f364-3e0e-4aa6-949b-029a07d782fb

Erstellen Lernkarten