Die Ermordung der Butterblume und andere Erzählungen (1913)

Werbung
Deutschsprachige Literatur im XX
Jahrhundert
Levan Tsagareli
Psychographischer Roman
Vorlesung Nr. 2
Plan
Alfred Döblin als Vorbild moderner
Erzählkunst
Hermann Brochs ‘polyhistorische Romane’
Psychoanalyse (Siegmund Freud und Karl
Gustav Jung)
Hermann Hesse und Poetik des
psychographischen Romans
Exkurs: Søren Kierkegaard
Stefan Zweig und psychologische Novelle
Alfred Döblin (1978-1957)
 Nicht-psychologisierendes
Erzählen
 Gewalt vs. Verzicht auf
Handlung
 Die Ermordung der Butterblume
und andere Erzählungen (1913)
 Die drei Sprünge des Wang-lun
(1915)
 Wallenstein (1920)
 Berge, Meere, Giganten (1924)
 Amazonas (1937, 1948)
 Berlin Alexanderplatz. Die
Geschichte von Franz
Biberkopf (1929)
 Hamlet oder die lange Nacht
nimmt ein Ende (1945-46)
Hermann Broch (1886-1951)
 Mathematik- und
Philosophiestudien in
Wien
 Wertezerfall
 Verlust der ‚Mitte‘
 Die Schlafwandler (193132)
 Der Tod des Vergil
(1945)
 Die Schuldlosen (1950)
 Die Verzauberung (1950)
Tiefenpsychologie (Psychoanalyse)
Siegmund Freud
(1856-1939)
 Traumdeutung (1900)
 Libido, Sublimierung
 Dichtung als Traum
 Ödipaler Komplex,
Elektra-Komplex
 Freuds Sprache
Super Ego Über-Ich
Ego
Ich
Id
Es
Freud und sein Schüler –
Karl Gustav Jung (1875-1961)
Hermann Hesse (1877-1962)
 Psychographie =
Biographie der Seele
 S.g. Wirklichkeit vs.
Magische Wirklichkeit
 Figuren = psychische
Instanzen
 Bipolarität: Geist vs.
Natur, Künstler vs. Bürger
 Individuation,
Menschwerdung
 Traum; Humor
Hermann Hesses Werk




Frühwerk
Romantische Lieder
(1899)
Peter Kamenzind (1904)
Unterm Rad (1906)
Gertrud (1910)








Spätwerk
Demian (1919)
Klingsors letzter Sommer
(1920)
Siddhartha (1922)
Kurgast (1925)
Der Steppenwolf (1927)
Narziss und Goldmund
(1930)
Morgenlandfahrt (1932)
Glasperlenspiel (1943)
Søren Kierkegaard (1813-1855)
 Vorläufer des Existenzialismus
 Geistige Revolution
 Entweder – Oder (1843)
 Furcht und Zittern (1843)
 Existenzielle Angst
 Entwicklungsstufen der Person:
Ästhetische Phase (Unschuld)
Ethische Phase: ‚das Wissen um Gut und Böse’ (Sünde)
→ Resignation
Glaubensphase: Initiation – „Glauben heißt eben den
Verstand verlieren.”
Stefan Zweig (1881-1942)
 ‚Typologie der Seele‘
 Leidenschaft vs.
Gesellschaftliche Normen
 Novellenketten:
 Erstes Erlebnis – Geschichten
aus Kinderland (1911)
 Amok. Novellen einer
Leidenschaft (1922)
 Verwirrung der Gefühle (1926)
 Die Augen des ewigen
Bruders (1922)
 Ungeduld des Herzens (1938)
 Schachnovelle (1942)
Danke für Ihre Aufmerksamkeit!
Herunterladen
Explore flashcards