Chemische Bindungen

Werbung
Chemische Bindungen
•Atombindungen
•Ionenbindung
•Metallbindung
Was ist eine
chemische Bindung ?
Chemische Bindung ist die Bezeichnung für den
Zusammenhalt der kleinsten Teilchen in chemischen
Stoffen. Die kleinsten Teilchen können Atome,
Anionen (-), Kationen (+) oder Moleküle sein. Durch
Lösen und Knüpfen von chemischen Bindungen in einer
chemischen Reaktion entstehen Stoffe mit neuen
Eigenschaften.
Atombindung
( Kovalente Bindung )
Sie ist eine Art der chemischen Bindung, die durch
Ausbildung gemeinsamer Elektronenpaare zwischen zwei
Atomen gekennzeichnet ist.
Polare Atombindung
Ist eine Art der chem. Bindung, bei der gemeinsame
Elektronenpaare gebildet werden, die von einem Atom
stärker angezogen werden. Es können Dipole entstehen.
Elektronegativität: Das Maß für die Stärke der AnziehungsKraft eines Atoms auf die Bindungselektronen.
Ionenbindung
Ist eine chemische Bindung, die durch Anziehungskräfte zwischen entgegengesetzt geladenen Ionen
gekennzeichnet ist. Diese sind durch Elektronenübergang entstanden.
Die entgegengesetzt geladenen Ionen ziehen sich an und
bilden ein Ionengitter: Ionenaggregat. Dabei müssen die
Ladungen insgesamt ausgeglichen sein!
Metallbindung
Sie besteht in allen Metallen und eine Art der
chemischen Bindung, die durch Anziehungskräfte
zwischen positiv geladenen Metallrümpfen und frei
beweglichen Elektronen (Elektronengas) gekennzeichnet
ist.
Herunterladen
Random flashcards
Medizin

5 Karten Sophia Gunkel

Laser

2 Karten anel1973

Erstellen Lernkarten