Atomrümpfe* ) mit

Werbung
Metallbindung
Metalle bestehen aus kleinen Kristallen.
In diesen sind die Atomrümpfe periodisch
angeordnet, die Außenelektronen sind frei
beweglich. Sie bilden ein „Elektronengas“.
+
+
+ +
- + + +
+
+
+ + +
-
+ +
Metallbindung
• Metallatome geben Elektronen von unvollständig
besetzter äußerer Schale (Valenzelektronen) ab
• Elektronen sind ungebunden; frei beweglich
zwischen den positiv geladenen Atomrümpfen und
bilden eine Elektronenwolke (Elektronengas)
• Negative Raumladung führt zu einer Kraft, die
größer ist als die abstoßende Kraft der
Atomrümpfe
Metallbindung: Atomrümpfe*)
mit „Elektronenkitt“
Bei Metallen sind die Atome durch die Metallbindung
verknüpft. Sie ist ein Sonderfall der Ionenbindung. Die
positiv geladenen Metall-Ionen werden durch die
abgegebenen, frei beweglichen Außenelektronen
zusammengehalten („Elektronenkitt“).
Atomrümpfe*
Elektronengas
*) Als Atomrumpf bezeichnet
man den Kern und die inneren
Energiestufen („Schalen“) eines
Atoms ohne die Außenelektronen.
Folgen: Eigenschaften von Metallen
+
Elektronengas
-
-
+
Rumpf
+
-
+
-
+
-
+
-
+
+
-
-
Herunterladen
Random flashcards
Laser

2 Karten anel1973

lernen

2 Karten oauth2_google_6c83f364-3e0e-4aa6-949b-029a07d782fb

Literaturepochen

2 Karten oauth2_google_55780ed8-d9a3-433e-81ef-5cfc413e35b4

Erstellen Lernkarten