der islam - Schule.at

Werbung
Entstehung und Geschichte
Der Islam geht auf den
Propheten Mohammed (6. Jhdt.
n. Chr.) zurück. Weltweit
bekennen sich rund 1,2
Milliarden Menschen zum
Islam.
Prophet Muhammad (Mohammed)
• geb.570 n.Chr. Mekka (heute Saudiarabien)
•Vater starb vor der Geburt
•Mit 6 Jahren Vollwaise
•Von Großvater und Onkel aufgezogen
•Mit 40 Jahren Offenbarungserlebnisse
(Engel Gabriel)
•Von Ehefrau ermutigt beginnt er einige
Jahre später zu predigen
•Erste Anhänger – junge Leute,
Frauen und Sklaven
 Eingottglaube den Mohammed verkündet gefährdet





Herrscherschicht in Mekka
Muhammad und seine Anhänger verfolgt
622 Auswanderung in die Oasenstadt Medina =
Beginn der islamischen Zeitrechnung
630 Mekka von Medina unblutig eingenommen –
Muhammad verzieh seinen Feinden
632 Muhammad starb friedlich
Verstärkte Spannungen mit Byzanz – Eroberungen der
Muslime (Persien, Syrien, Ägypten, N-Afrika)
Schiiten
Suniten
 Schia
 Sunna
 ~15% der Muslime
 ~85% der Muslime
 Hauptsächlich im Iran
 Weltweit verbreitet
 8.Jh, „Märtyrer“
 Wenig Unterschied zu
Schiiten
 Bereits Mitte 8.Jh von Indien über Zentralasien bis





Spanien
Erbe der Antike bewahrt und an Europa weitergegeben
Muslimisches Riesenreich von zahlreichen Sultanen regiert
16.Jh – Osmanen übernahmen Kalifentitel
19.Jh – Zerfall des osmanischen Reiches – muslimisches
Gebiet unter verschiedenen Protektoraten (Kolonien in
Asien und Nordafrika)
20.Jh – Kolonien erlangen Unabhängigkeit Nationalstaaten
Islam kennt keine Heiligenverehrung oder
Vergöttlichung von Personen – trotzdem besondere
Verehrung für:
 Prophet Mohammed = Verkünder des Islam
 Gefährten: Kalifen Abu Bakr,
Omar, Osman und Ali
 Ehefrau Chadidscha
 Tochter Fatima
 ~ 1,2 Milliarden Muslime (in Ö ~250.000)
 Universaler Anspruch, aber keine aktive Missionierung
 Religionsfreiheit in muslimischen Ländern nicht
zufriedenstellend
Herunterladen
Random flashcards
Laser

2 Karten anel1973

lernen

2 Karten oauth2_google_6c83f364-3e0e-4aa6-949b-029a07d782fb

Erstellen Lernkarten