Titel: Mehr als feine Unterschiede? Theorien sozialer Ungleichheit

Werbung
Titel: Mehr als feine Unterschiede? Theorien sozialer Ungleichheit
Art der Veranstaltung
Lehrende
Zeit:
Wochentag:
Ort:
Seminar
Dipl.-Oecotroph. Claudia Neu
13.15 -14.45 Uhr
Mittwoch
Ulmenstr. 69, R 022
Modulzuordnung in den BA-/MA-Studiengängen:
Modul G (BA/MA) bzw. Modul E (BA Erstfach bzw. Modul K (BA Zweitfach)
Dieses Seminar ist offen für Studierende in den BA-/MA-Studiengängen „Soziologie“, im
Magister-Studiengang Soziologie (Haupt- und Nebenfach), in den Lehramtsstudiengängen,
im Beifach, im Wahl(plicht)fach und im Diplomstudiengang Demographie.
Für den Erwerb eines Teilnahmescheins ist neben der regelmäßigen Teilnahme die aktive
Mitarbeit im Seminar (z.B. durch Übernahme eines Referats, Erstellung eines Thesenpapiers,
einer Rezension, eines Protokolls o.ä.) erforderlich. Für einen Leistungsschein ist zusätzlich
eine Hausarbeit anzufertigen. Ein detaillierter Seminarplan sowie eine ausführliche
Literaturliste werden in der ersten Sitzung verteilt.
Schien es doch als ob für eine kurze Zeit in Deutschland soziale Ungleichheit dank
Bildungsexpansion, allgemeiner Wohlstandssteigerung und allumfassender sozialer Sicherung
kein (öffentliches) Thema mehr war. Aber erst kürzlich hat uns PISA wieder daran erinnert,
dass die Ungleichverteilung von Gütern (hier: Bildung) in Deutschland keineswegs
aufgehoben ist.
Welche Güter sind wie und warum ungleich verteilt? Und unter welchen Bedingungen kann man
dabei von „sozialer Ungleichheit“ sprechen? Leben wir in einer Klassen- oder
Schichtengesellschaft? Diese Fragen werden im Zentrum des Seminars stehen. Dabei geht es vor
allem darum, unterschiedliche soziologische Ansätze darzustellen, sie zu diskutieren und zu
fragen, welchen Beitrag sie zu aktuellen Debatten leisten können. Neben einer Aufarbeitung
„klassischer“ Ansätze (v.a. Marx, Weber) soll der Schwerpunkt auf „neueren“ Ansätzen liegen
(v.a. Bourdieu, Kreckel, Giddens).
Vorbereitende bzw. Basisliteratur:
Berger, P.A./Hradil, S. (Hg.) (1990): Lebenslagen, Lebensläufe, Lebensstile. Sonderband der Sozialen
Welt, Göttingen.
Bourdieu, P. (1982): Die feinen Unterschiede. Kritik der gesellschaftlichen Urteilskraft,
Frankfurt/Main.
Crompton, R. (1998): Class and stratification. An introduction to current debates, Cambridge.
Geiger, T. (1972): Die soziale Schichtung des Deutschen Volkes, Darmstadt.
Giddens, A. (1984): Die Klassenstruktur fortgeschrittener Gesellschaften, Frankfurt/Main.
Giddens, A. (2001): Die Frage der sozialen Ungleichheit, Frankfurt/Main.
Hradil, S. (1999): Soziale Ungleichheit in Deutschland, Opladen (=UTB 1809).
Kreckel, R. (1992): Politische Soziologie sozialer Ungleichheit, Frankfurt/Main.
Kreckel, R. (Hg.) (1983): Soziale Ungleichheiten. Sonderband der Sozialen Welt, Göttingen.
Müller, H.-P. (1992): Sozialstruktur und Lebensstile. Der neuere theoretische Diskurs über soziale
Ungleichheit, Frankfurt/Main.
Vester Michael (2002):Soziale Milieus im gesellschaftlichen Strukturwandel: zwischen Integration und
Ausgrenzung, Frankfurt/Main.
Vester, M./von Oertzen, P./Geiling, H./Herrmann, T./Müller, D. (2001): Soziale Milieus im
gesellschaftlichen Strukturwandel, Frankfurt/Main.
Mehr als feine Unterschiede? Theorien sozialer Ungleichheit
Universität Rostock, Seminar SoSe 2004 von Claudia Neu, Mittwoch 13.15 -14.45 Uhr,
Ulmenstr. 69, R 022
14.4.2004
Einführung
21.4.2004
Selbststudium
28.4.2004
Vom Ursprung der sozialen Ungleichheit
Soziale Klassen und Schichten
5.5.2004
Karl Marx und die marxistische Klassentheorie
Klassen, Stände und Parteien - Max Weber
12.5.2004
Soziale Schichten –Theodor Geiger
19.5.2004
„Klassengesellschaft ohne Klassen“?
26.5.2004
Dies Academicus
Funktionalismus, Systemtheorie und soziale
Ungleichheit
2.6.2004
Selbststudium
9.6.2004
Funktionalistische Schichtungstheorie – klassische
Beiträge
16.6.2004
Funktionale Differenzierung und soziale Exklusion
„Neuere“ Ansätze
23.6.2004
„Die feinen Unterschiede“ – Die Klassentheorie Pierre
Bourdieus
30.6.2004
Dimensionen sozialer Ungleichheit und soziale Lagen
7.7.2004
Soziale Milieus und Lebensstile
LITERATUR
0.
Einführung und Überblick
Berger, P.A. (2001): „Klassenstruktur und soziale Schichtung“, in: Joas, H. (Hg.): Lehrbuch der
Soziologie, Frankfurt/New York, S. 223-244; Bolte, K.M. (1990): „Strukturtypen sozialer Ungleichheit. Soziale Ungleichheit in der Bundesrepublik Deutschland im historischen Vergleich“, in:
Berger, P.A./Hradil, S. (Hg.), S. 27-50; Hradil, S. (1992): „Schicht, Schichtung und Mobilität“, in:
Korte, H./ Schäfers, B. (Hg.): Einführung in die Hauptbegriffe der Soziologie, Opladen, S. 145-164;
Schäfers, B./ Zapf, W. (Hg.): Handwörterbuch zur Gesellschaft Deutschlands. Opladen 2000, S. 427436, S. 595-605, S. 628-642, S. 672-682 (R. Geißler: Sozialstruktur); Thieme, F. (1992): „Kaste, Stand,
Klasse“, in: Korte, H./Schäfers, B. (Hg.): Einführung in die Hauptbegriffe der Soziologie, Opladen,
127-144.
1.
Über den Ursprung der sozialen Ungleichheit
Dahrendorf, R. (1974): „Über den Ursprung der Ungleichheit unter den Menschen“, in: Dahrendorf,
R.: Pfade aus Utopia. Arbeiten zur Theorie und Methode der Soziologie, München, S. 352-379;
Rousseau, J.-J.[2002 [1753)]: Abhandlung von dem Ursprung der Ungleichheit unter den Menschen,
Weimar, S. 97-182.
2.
Soziale Klassen und Schichten
2.1. Karl Marx und die marxistische Klassentheorie
Berger, J. (1998): „Was behauptet die Marxsche Klassentheorie – und was ist davon haltbar?“, in:
Giegel, H.-J. (Hg.): Konflikt in modernen Gesellschaften, Frankfurt, S. 29-60; Diezinger, A./MayerKleffel, V. (1999), S. 10-18; Giddens, A. (1984), S. 25-45, 120-160, 170-207; Hradil, S. (1999), S.
51-57, 65-69; Kraemer, K. (2001): „Kapitalistische Gesellschaft“, in: Kneer, G./Nassehi, A./Schroer,
M. (Hg.): Soziologische Gesellschaftsbegriffe 2: Klassische Zeitdiagnosen. München: Fink (UTB) S.
111-138; Marx, K. (1962): „Kritik des Gothaer Programms“, in: Marx-Engels-Werke (=MEW), Bd.
19, Berlin, 11-32; Marx, K. (1982 [1852]): „Der 18te Brumaire des Louis Napoleon“, in: MEW, Bd.
4, Berlin, 111ff.; Marx, K./Engels, F. (1981 [1844]): „Ökonomisch-philosophische Manuskripte aus
dem Jahre 1844, Erstes Manuskript“, in: MEW Ergänzungsband Schriften bis 1844, Erster Teil, S.
471-497, S. 510-522; Marx, K./Engels, F. (1959 [1848]): „Manifest der kommunistischen Partei,
Berlin-Ost, S. 6-35; Schroer, M. (2001): „Klassengesellschaft“, in: Kneer, G./Nassehi, A./Schroer, M.
(Hg.): Soziologische Gesellschaftsbegriffe 2: Klassische Zeitdiagnosen. München: Fink (UTB), S.
139-178; Wright, E.O. (1997): Class Counts. Comparative Studies in Class Analysis, Cambridge.
2.2. Klassen, Stände und Parteien - Max Weber
Diezinger, A./Mayer-Kleffel, V. (1999), S. 19-24; Giddens, A. (1984), S. 12-60, 121-129, 161-165;
Hradil, S. (1999), S. 57-61; Kocka, J. (1979): „Stand - Klasse - Organisation. Strukturen sozialer Ungleichheit in Deutschland vom späten 18. bis zum frühen 20. Jahrhundert im Aufriß“, in: Wehler, H.U. (Hg.): Klassen in der europäischen Sozialgeschichte, Göttingen, 137-165; Weber, M. (1980
[1922]): Wirtschaft und Gesellschaft. Grundriß der verstehenden Soziologie, Tübingen: Mohr
(5.Aufl.), S. 177-180, 531-540.
2.3. Soziale Schichtung – Theodor Geiger
Bolte, K.M. u.a. (1968): Soziale Schichtung, 2. Aufl., Opladen. Dahrendorf, R. (1957): Soziale
Klassen und Klassenkonflikt in der industriellen Gesellschaft, Stuttgart; Geiger, T. (1972 [orig.
1932]): Die soziale Schichtung des Deutschen Volkes, Darmstadt, S.1-15; Geiger, T. (1962 [orig.
1955]): Theorie der sozialen Schichtung, in: Geiger, T.: Arbeiten zur Soziologie, Neuwied u.a. S. 186205. Diezinger, A./Mayer-Kleffel, V. (1999), S. 25-32 (Theodor Geiger); Halbwachs, M. (2001
[1938]): Entwurf einer Psychologie sozialer Klassen, Konstanz; Hradil, S. (1999), S. 70-73.
2.4. „Klassengesellschaft ohne Klassen“?
Beck, U. (1983): „Jenseits von Stand und Klasse? Soziale Ungleichheiten, gesellschaftliche
Individualisierungsprozesse und die Entstehung neuer sozialer Formationen und Identitäten“, in:
Kreckel, R. (Hg.), S. 35-74; Berger, P.A.: „Klassen und Klassifikationen. Zur ‘neuen Unübersichtlichkeit’ in der soziologischen Ungleichheitsdiskussion“, in: KZfSS, Jg. 39, 1987, Heft 1, S. 59-85;
Brüsemeister, T. (2000): „Der moderne soziale Konflikt zwischen Unterklassen und Mehrheitsklasse
– Ralf Dahrendords Diagnose der Bürgergesellschaft“, in: Schimank, U./Volkmann, U. (Hg.):
Soziologische Gegenwartsdiagnosen I. Eine Bestandsaufnahme, Opladen, S. 227-237; Dahrendorf, R.
(1987): „Soziale Klassen und Klassenkonflikt: ein erledigtes Theoriestück?“, in: Giesen/Haferkamp
(Hg.), Soziologie der sozialen Ungleichheit, Opladen, S. 10-30; Dahrendorf, R. (1992): Der moderne
soziale Konflikt. Essay zur Politik der Freiheit, München, S. 13-112, 142- 176, 209-244; Dangschat,
J. (1998): „Klassenstrukturen im Postfordismus“, in: Berger, P.A./Vester, M. (Hg.), 49-88; Diezinger,
A./Mayer-Kleffel, V. (1999), S. 35-88; Geißler, R. (1996): „Kein Abschied von Klasse und Schicht.
Ideologische Gefahren der deutschen Sozialstrukturanalyse“, in: Kölner Zeitschrift für Soziologie und
Sozialpsychologie 48, 319-338; Giddens, A. (1983): „Klassenspaltung, Klassenkonflikt und
Bürgerrechte. Gesellschaft im Europa der 80erJahre“, in: Kreckel, R. (Hg.), S. 35-74; Giddens, A.
(2001): Die Frage der sozialen Ungleichheit, Frankfurt/Main, S. 96-135; Kreckel, R. (1990):
„Klassenbegriff und Ungleichheitsforschung“, in: Berger, P.A./Hradil, S. (Hg.), S. 51-79; Kreckel,
Reinhard (1998): „Klassentheorie am Ende der Klassengesellschaft“, in: Berger, P.A./Vester, M.
(Hg.), S. 31-47; Lepsius, M.R (1979): „Soziale Ungleichheit und Klassenstrukturen in der
Bundesrepublik Deutschland“, in: Wehler, H.-U. (Hg.): Klassen in der europäischen Sozialgeschichte,
Göttingen: 166-209; Neckel, S. 1989: „Individualisierung und Theorie der Klassen“, in:. Prokla, Jg.
19, S. 51-59; Offe, C. (1972): „Politische Herrschaft und Klassenstrukturen“, in: Kress, G./Senghaas,
D. (Hg.), Politikwissenschaft, Frankfurt, S.135-164; Offe, C./Hinrichs, K. (1984): „Sozialökonomie
des Arbeitsmarktes: primäres und sekundäres Machtgefälle“, in: Offe, C. (1984): Arbeitsgesellschaft.
Strukturprobleme und Zukunftsperspektiven, Frankfurt/New York: 44-86; Parkin, F. (1983):
„Strategien sozialer Schließung und Klassenbildung“, in: Kreckel, R. (Hg.), S. 121-135Vester, M.
(1998):
„Klassengesellschaft
ohne
Klassen.
Auflösung
oder
Transformation
der
industriegesellschaftlichen Sozialstruktur“, in: Berger, P.A./ Vester, M. (Hg.), 109-148.
3.
Funktionalismus, Systemtheorie und soziale Ungleichheit
3.1. Funktionalistische Schichtungstheorie – klassische Beiträge
Davis, K./Moore, W.E. (1967 [1951]): „Einige Prinzipien der sozialen Schichtung“, in: Hartmann, H.
(Hg.): Moderne Amerikanische Soziologie. Neuere Beiträge zur soziologischen Theorie, Stuttgart, S.
347- 357; Hradil 1999, S. 61-63; Mayntz, R. (1968): „Kritische Anmerkungen zur
funktionalistischen Schichtungstheorie“, in: Glass, D.V./König, R. (Hg.): Soziale Schichtung und
soziale Mobilität (Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie: Sonderheft 5), Köln, S. 1028; Parsons, T. (1964): „Ansatz zu einer analytischen Theorie der sozialen Schichtung“, in: Parsons,
T.: Beiträge zur soziologischen Theorie, hg. von D. Rüschemeyer, Neuwied, S. 180-205; Parsons, T.
(1970): “Equality and Inequality in Modern Societies, or Social Stratification Revisited”, in: Laumann,
E.O. (Hg.): Social Stratification: Research and Theory for the 1970s, Indianapolis, S. 13-72.
3.2. Funktionale Differenzierung und soziale Exklusion
Bude, Heinz (1998): „Die Überflüssigen als transversale Kategorie“, in: Berger, P.A./Vester, M.
(Hg.), 363-382; Luhmann, N. (1985): „Zum Begriff der sozialen Klasse“, in: ders. (Hg.): Soziale
Differenzierung. Zur Geschichte einer Idee, Opladen, S. 119-162; Luhmann, N. (1995): „Inklusion
und Exklusion“, in: Luhmann, Niklas: Soziologische Aufklärung 6. Die Soziologie und der Mensch,
Opladen, S. 237-264; Luhmann, N. (1997): Die Gesellschaft der Gesellschaft, Band 2, S. 618-634, S.
663-678, S. 678-707, S. 1055-1061; Schimank, U. (1998): „Funktionale Differenzierung und soziale
Ungleichheit: die zwei Gesellschaftstheorien und ihre konflikttheoretische Verknüpfung“, in: Giegel,
H.-J. (Hg.): Konflikt in modernen Gesellschaften, Frankfurt, S. 61-88; Schwinn, T. (1998): „Soziale
Ungleichheit und funktionale Differenzierung. Wiederaufnahme einer Diskussion“, in: Zeitschrift für
Soziologie, Jg. 27, S. 3-17.
4. „NEUERE“ ANSÄTZE
4.1 „Die feinen Unterschiede“ – Die Klassentheorie Pierre Bourdieus
Blasius, J./Winkler, J. (1989): „Gibt es die ‚feinen Unterschiede’? Eine empirische Überprüfung der
Bourdieuschen Theorie“. KZfSS, Jg. 41: 72-93; Bourdieu, P. (1983): „Ökonomisches Kapital,
kulturelles Kapital, soziales Kapital“, in: Kreckel, R. (Hg.), S. 183-198; Bourdieu, P (1982 [1979]):
Die feinen Unterschiede. Kritik der gesellschaftlichen Urteilskraft, Frankfurt; Hradil 1999, S. 90-91;
Hradil, S. (1989): „System und Akteur“, in: Eder, K. (Hg.): Klassenlage, Lebensstil und kulturelle
Praxis, Frankfurt, S. 111-142; Mörth, I./ Fröhlich, G. (Hg.): Das symbolische Kapital der Lebensstile,
Frankfurt/New York.
4.2 Dimensionen sozialer Ungleichheit und soziale Lagen
Berger, P.A. (1990): „Ungleichheitsphasen. Stabilität und Instabilität als Aspekte ungleicher
Lebenslagen“, in: Berger, P.A./Hradil, S. (Hg.), S. 319-350; Hradil, S. (1983): Die Ungleichheit der
„Sozialen Lage“, in: Kreckel, R.. (Hg.): Soziale Ungleichheiten, Göttingen, S. 101-118; Hradil, S.
(1987): Sozialstrukturanalyse in fortgeschrittenen Gesellschaften. Von Klassen und Schichten zu
Lagen und Milieus, Opladen; Kreckel, R. (1992), S. 52-106; Schwenk, O.G. (1999): Soziale Lagen in
der Bundesrepublik Deutschland, Opladen; Sterbling, A. (1998): „Zur Wirkung unsichtbarer Hebel.
Überlegungen zur Rolle des ‚sozialen Kapitals’ in fortgeschrittenen westlichen Gesellschaften“, in:
Berger, P.A./Vester, M. (Hg.), 189-210.
Soziale Ungleichheit und Geschlecht
Acker, J. (1973): “Women and Social Stratification: A Case of Intellectual Sexism”, in: American
Journal of Sociology Vol. 78, S. 936-945; Crompton, R./Mann, M. (Hg.) (1986): Gender and
Stratification, Cambridge; Cyba, Eva (1993): „Überlegungen zu einer Theorie geschlechtsspezifischer
Ungleichheiten“, in: Frerichs, P./Steinrücke, M. (Hg.), S. 33-49; Cyba, Eva (2000): Geschlecht und
soziale Ungleichheit. Konstellationen der Frauenbenachteiligung, Opladen; Diezinger, A./MayerKleffel, V. (1999), S. 149-193; Frerichs, P. (1997): Klasse und Geschlecht, Bd.1: Arbeit. Macht.
Anerkennung. Interessen, Opladen; Frerichs, P./Steinrücke, M. (Hg.) 1993: Soziale Ungleichheit und
Geschlechterverhältnisse, Opladen; Kreckel, R. (1989): „Klasse und Geschlecht. Die
Geschlechtsindifferenz der soziologischen Ungleichheitsforschung und ihre theoretischen
Implikationen“, in: Leviathan, Jg. 17, 305-321; Kreckel, R. (1992), S, 212-283; Kreckel, Reinhard
(1993): „Doppelte Vergesellschaftung und geschlechtsspezifische Arbeitsmarktstrukturierung“, in:
Frerichs, P./Steinrücke, M. (Hg.), S. 51-63; Krüger, H. (1995): „Prozessuale Ungleichheit. Geschlecht
und Institutionenverknüpfungen im Lebenslauf“, in: Berger, P.A./Sopp, P. (Hg.): Sozialstruktur und
Lebenslauf, Opladen, S. 133-153; Ludwig-Mayerhofer, W. (1995): „Familiale Vermittlung sozialer
Ungleichheit. Vernachlässigte Probleme in alter und neuer Ungleichheitsforschung“, in: Berger,
P.A./Sopp, P. (Hg.): Sozialstruktur und Lebenslauf, Opladen, S. 155-177; Osterloh, M./Oberholzer,
K. (1994): „Der geschlechtsspezifische Arbeitsmarkt: Ökonomische und soziologische
Erklärungsansätze“, in: Aus Politik und Zeitgeschichte B 6, S. 3-10; Ostner, I. (1983): „Kapitalismus,
Patriarchat und die Konstruktion der Besonderheit 'Frau'“, in: Kreckel, R. (Hg.), S. 278-297.
4.3 Soziale Milieus und Lebensstile
Berger, P.A. (1994): „Soziale Ungleichheiten und sozio-kulturelle Milieus“, in: Berliner Journal für
Soziologie, H. 2: 249-264; Diezinger, A./Mayer-Kleffel, V. (1999), S. 89-148; Lüdtke, H. (1989):
Expressive Ungleichheit. Zur Soziologie der Lebensstile, Opladen; Müller, H.-P. (1992):
Sozialstruktur und Lebensstile. Der neuere theoretische Diskurs über soziale Ungleichheit, Frankfurt,
S. 238-351; Müller-Schneider, T. (1998): „Subjektbezogene Ungleichheit. Eine Paradigma zur
Sozialstrukturanalyse postindustrieller Gesellschaften“, in: Berger, P.A./Vester, M. (Hg.), S. 275-296;
Schulze, G. (1990): „Die Transformation sozialer Milieus in der Bundesrepublik Deutschland“, in:
Berger, P.A./Hradil, S. (Hg.), S. 409-432; Schulze, G. (1992): Die Erlebnisgesellschaft, Frankfurt;
Vester, M./von Oertzen, P./Geiling, H./ Herrmann, T./ Müller, D. (2001): Soziale Milieus im
gesellschaftlichen Strukturwandel, Frankfurt.
Herunterladen
Explore flashcards