Briefkopf Markt Maroldswesach

Werbung
Hassberge Tourismus
Zentrale Tourist Information
im Naturpark Haßberge
Marktplatz 1
97461 Hofheim i. UFr.
Telefon 09523/50337-10
www.hassberge-tourismus.de
[email protected]
Kulinea 2016 – und diesmal im Fachwerk- und Weinstadt in Zeil am Main
Drei Jahre sind ins Land gezogen, nun gibt sich Zeil am Main die Ehre und ist die GastgeberStadt der Direktvermarkter-Messe Kulinea 2016. Die Direktvermarkter und Handwerker der
Haßberge und des angrenzenden Steigerwalds präsentieren sich und ihre Erzeugnisse am
Wochenende von Freitag, den 26. bis zum Sonntag, den 28. Februar in der Mehrzweckhalle
am Tuchanger.
Die Messen der Vergangenheit waren ein voller Publikumserfolg. Auch für die Kulinea 2016
haben sich die Initiatoren und Mitglieder des „Marktplatzes regionaler Köstlichkeiten“ wieder
viele Attraktionen für ihr Rahmenprogramm einfallen lassen. Besucher können die neuesten
Regio-Produkte kennenlernen, sie erfahren Näheres über hiesiges Handwerk und
Herstellungsprozesse, lernen etwas über die Zubereitung heimischer Zutaten bei Kochshows
oder erhalten wertvolle Tipps zur Ernährung. Und es darf probiert, genascht und angefasst
werden!
Regionales und Selbstgemachtes liegen voll im Trend! Nach den häufigen Skandalen in bei
Nahrungsmitteln oder Kleidung, wollen die Menschen wissen, was sie essen, trinken und auf
dem Leib tragen. Die Anonymität globaler Produktion verunsichert viele. Da wirkt die Kulinea
2016 mit der nachvollziehbaren Herkunft und Qualität der Produkte, wie ein Gütesiegel des
Vertrauens. Und die Ökobilanz kann sich bei regionaler Herstellung und Direktvermarktung
sehen lassen, denn direkt bedeutet immer auch kurze Wege zum Verbraucher und somit
weniger CO²-Ausstoß. Oft kann dabei am Verpackungsmaterial gespart werden, was die
Umwelt zusätzlich schont. Das Geld bleibt ebenfalls im Lande, wo es gut investiert ist.
Dass die Haßberge eine Region sind, wo Milch und Honig fließen, wo heimisches Obst, Gemüse
und Getreide zwischen Wäldern, Wiesen und Hügeln prächtig wachsen und gedeihen, das
erfreut. Erfreulich ist auch, dass in den Haßbergen und Steigerwald alteingesessene
Privatbrauereien noch immer ihre unverwechselbaren, urigen Biere erzeugen und die hiesige
Winzer seit Generationen ausgezeichnete Frankenweine keltern – immerhin liegt die Region
im Schnittpunkt von Bier- und Weinfranken. Auf der Kulinea 2016 wird es auch prunkvollmajestätisch zugehen, wenn Haßberge-Bierprinz Sebastian Gocker, die Abt-Degen-Weintal
Prinzessin Johanna Berninger, Weinprinzessin Nadine Rippstein von der Winzergemeinde
Sand und vielleicht auch die fränkischen Weinkönigin Kristin Langmann dort „Hof halten“.
Halten Sie sich also das Februarwochenende frei für die Kulinea 2016 in Zeil am Main. Weitere
Informationen unter www.hassberge-tourismus.de
Pressekontakt: Susanne Volkheimer
Herunterladen
Explore flashcards