Bori Kállay

Werbung
Bori Kállay
Anhilte, Frau des Fürsten
Bori Kállay studierte in Debrecen, ihr erstes Engagement war am Theater in
Miskolc, danach hat sie am Nationaltheater in Szeged gesungen. Ihre Erfolge in
Soubrette-Rollen ließen sie in Debrecen zur führenden Sängerin-Darstellerin
werden. Inzwischen hatte sie auch das Fernsehen entdeckt. Seit 1987 lebt sie in
Budapest, wo sie Mitglied des Attila József Attila Theaters wurde, bevor sie
jahrelang Star des Ensembles „Interoperette“ war. Nach mehreren erfolgreichen
Jahren als Soubrette wechselte sie ihr Stimmfach und erarbeitete sich das
Rollenprofil einer Primadonna. Sie war nicht nur als Sängerin, sondern auch als
Schauspielerin erfolgreich, in Rollen wie Jelena Andrejewna in Tschechows
„Onkel Wanja“, Annie in Franz Molnárs Komödie „Spiel im Schloss“ und Frau
Muskat in Molnárs „Liliom“. In der Spielzeit 2008/09 lud Intendant Miklós
Gábor Kerényi sie ein, am Budapester Operettentheater Anhilte in der
„Csárdásfürstin“ zu spielen. Bori Kállay gastierte mit großem Erfolg in
Deutschland, Österreich, Italien, den Niederlanden, in Großbritannien und
Australien. Sie wurde 2005 als Verdiente Künstlerin Ungarns und 2008 mit
einem Preis für ihr Lebenswerk geehrt.
Herunterladen
Random flashcards
Erstellen Lernkarten