doc/docx - Mitsubishi Electric Factory Automation

Werbung
Sicherer Daten-Handling-Prozess für den
Bahnsektor
Ratingen, 07. August 2013
Komplexe Systeme zu steuern und zu managen stellt immer eine
Herausforderung dar. Die Komplexität bei Anwenderungen aus den Bereichen
Prozessindustrie (Wasser, Petrochemie) und Infrastruktur (Bahn, U-Bahn oder
Flughäfen) ist dabei besonders hoch, da hier über große Entfernungen und
Tausenden von E/A Punkten hinweg gleiche Anforderungen gestellt werden.
Eine zusätzliche Herausforderung für diese Anwendungsumgebungen ist häufig das
Thema Sicherheit. Ein Ausfall hat oftmals direkte Auswirkungen auf Mensch und Umwelt.
Folglich werden dort besondere Sicherheits- und strengste
Risikomanagement-Prozesse verlangt und neue Konzepte müssen zunächst
umfangreich getestet werden. Die beiden e-F@ctory Alliance Partner Raima und
Mitsubishi Electric sind bereits seit langem Zulieferer für diese Branchen. Für einen
gemeinsamen Kunden haben die beiden Unternehmen jetzt in enger Zusammenarbeit
eine effektive Lösung entwickelt. Die Aufgabe bestand darin, ein kosteneffizientes,
zuverlässiges wie sicheres Monitoring und Tracking vieler tausender Anlagen einer
unterirdischen U-Bahn-Linie zu gewährleisten.
Industrielle Steuerungs-, Prozessautomatisierungs- und Transportindustrien befassen
sich seit Jahren mit der Aufgabenstellung, unter Einhaltung der strengen Safety- und
Security-Anforderungen ein effizientes Datenmanagement in ihren Anwendungen zu
integrieren. Dies ist normalerweise mit immensen Kosten verbunden. Um jede
Möglichkeit eines Systemausfalls vorab zu erkennen und zu vermeiden, sind
umfangreiche Analysen und Tests wie auch Automatisierungssoftware nötig – ein großer
Kostenpunkt bei den Systementwicklern.
Sicherlich könnte man versuchen, die Aufgabe auf herkömmliche Art mit gewöhnlichen
Methoden zu lösen, die allerdings nicht für einen solchen Einsatz bestimmt sind. Raima
und Mitsubishi Electric entschlossen sich jedoch dazu, ihre Lösung auf bestehenden,
bewährten Konzepten aufzubauen, die speziell für solche Anwendungen entwickelt und
zu einem System kombiniert wurden.
Raima ist Experte in sicherem Datenmanagement mit Kombinationen von Server-, PCund embedded Lösungen, mit denen sich Daten planbar übertragen und verwalten
lassen. Für die Lösung entscheidende Funktionen waren unter anderem die
ACID-basierte Datenreplikation und Datenverschlüsselung, wie sie in Bankautomaten
zur Sicherstellung einer reibungslosen, zuverlässigen Datenübertragung genutzt
werden, wie auch ein vernetztes Datenbankkonzept mit vorhersehbaren Auswirkungen
auf die Geschwindigkeit. Außerdem wurde die Systemarchitektur als verteile Datenbank
ausgelegt, d.h. es sollten kleine lokale Datenbanken (basierend auf RDMe) in die lokale
SPS eingebettet werden. Hierzu steuerte Mitsubishi Electric seinen Teil der Lösung bei.
Mitsubishi Electric ist bereits seit Jahren bewährter Lieferant für Unternehmen aus dem
Bahn- wie U-Bahn-Sektor. Die SPS-Systeme des Unternehmens haben sich dabei in
vielen Applikationen als zuverlässig und sicher erwiesen. Als in den Diskussionen mit
Raima die Problematiken des verteilten Daten-Managements aufkam, konnte Mitsubishi
Electric sofort die perfekte Plattform bieten – die iQ Platform.
Die Frage lautete, wie eine sich in vollem Betrieb befindliche Datenbank in eine
nicht-PC-Umgebung eingebunden werden kann, ohne die Zuverlässigkeit und
Sicherheit einer industriellen SPS zu beeinträchtigen. Die iQ Platform kombiniert dazu
eine SPS mit einer programmierbaren Automatiksteuerung. Der iQ Platform C Controller
war bestens geeignet, um die Raima RDM-embedded Datenbank aufzunehmen, da sie
sich über die iQ Platform nahtlos mit der SPS-Steuerungsfunktion integrieren lies. Der C
Controller verfügt über industrielle Zuverlässigkeit, eine hohe Widerstandsfähigkeit
gegenüber Umwelteinflüssen und eine komplette C-Umgebung, wodurch er für übliche
Probleme rund um PC-Sicherheit nicht anfällig ist. Die Kombination dieser beiden
Kerntechnologien brachte dem Bahnbetreiber ein sicheres und zuverlässiges System.
Damit war das Projekt aber noch nicht abgeschlossen. In Zusammenarbeit mit Green
Hills Software, einem weiteren e-F@ctory Alliance Partner, erweiterten Raima und
Mitsubishi Electric die Systemsicherheit und -funktionsfähigkeit. Dazu änderten sie das
Betriebssystem des zentralen Hauptdatenbankservers in das Green Hills INTEGRITY
RTOS. Dieses Echtzeit-Betriebssystem (RTOS) verfügt über eine
„Separation-Kernel-Architektur“. Dadurch kann ein Server mit mehrfach sicheren
Partitionen aufgebaut werden, mit denen sich Echtzeit-Applikationen und / oder
Gastbetriebssysteme auf einem einzigen Server hosten lassen. Auch die zentrale Raima
Datenbank lies sich in einer dieser sicheren Partitionen hosten. Dadurch konnte eine
nachweisbare Systemlösung geschaffen werden. Das Ergebnis bestand aus einem
hochzuverlässigen Server mit verteilten, ebenso verlässlichen Feld-Controllern, die über
eine entsprechende Datenbank verbunden waren – unter Gewährleistung sämtlicher
Ansprüche an Sicherheit und industrieller Leistungsfähigkeit. Das Ergebnis erwies sich
als ideal für den Einsatz in Massentransportsystemen mit maximaler Betriebsdauer –
eine Anforderung, die auch Prozessindustrien stellen.
Das Beispiel zeigt, wie die e-F@ctory Alliance mit der Kombination von marktführenden
Technologien bahnbrechende Lösungen schafft und macht deutlich, wie engagierte
Unternehmen gemeinsam Kunden zu den nötigen Wettbewerbsvorteilen verhelfen
können.
Bildunterschrift:
Mitsubishi Electric ist bereits seit Jahren bewährter Lieferant für Unternehmen aus dem
Bahn- wie U-Bahn-Sektor. Die SPS-Systeme des Unternehmens haben sich dabei in
zahlreichen Applikationen als zuverlässig und sicher erwiesen.
Über Raima
Der Entwicklungsfokus von Raima liegt auf Datenbank-Management-Systemlösungen
für kleine embedded Geräte bis hin zu Hardwaresystemen auf Unternehmensebene.
Raima Database Manager (RDM) Produkte werden heute weltweit in vielen
verschiedenen Daten-Management-Lösungen verwendet. Zu den Einsatzbereichen
zählen industrielle Automatisierungssysteme, militärische Flugsteuerungssysteme,
Telekommunikations-Router und -Schalter, Handelssysteme am Finanzmarkt,
medizinische Geräte, Daten-Backup-Lösungen und Unterhaltungselektronik.
Raima Database Manager (RDM) Produkte sammeln, speichern, managen und
übertragen Daten. Mit unterschiedlichen Optionen sind sie in verschiedenen
Daten-Management-Architekturdesigns anwendbar. Um selbst strengste
Leistungsanforderungen zu entsprechen, besteht eine Auswahl von Datenmodellen und
Zugangsmethoden. Alle Produkte nutzen eine solide, zuverlässige, ACID-kompatible
Datenbanktechnologie und andere moderne Lösungen, mit denen sie die heutigen
komplexen Anforderungen ans Daten-Management erfüllen. Darunter fällt
beispielsweise der Bau von hoch-verfügbaren Datenbanksystemen, die
Datenübertragung von kleinen embedded Geräten mit niedriger Leistung in größere
Unternehmenssysteme über eine In-Memory-Datenbank, der
Datenbank-Partitionen-Support zur Vereinfachung von Datenverteilung und
-skalierbarkeit sowie Schnittstellen, die den Zugang zu Daten von externen Ressourcen
erlauben.
Weitere Informationen:
www.raima.com
Über Green Hills Software
Green Hills Software wurde 1982 gegründet und ist heute der größte unabhängige
Anbieter von embedded Entwicklungslösungen. 2008 war das Green Hills
INTEGRITY-178B RTOS das erste und einzige Betriebssystem, das von der NIAP
(National Information Assurance Partnership comprised of NSA & NIST) nach EAL 6+,
(High Robustness) zertifiziert wurde, dem höchsten Sicherheitslevel, das bis dato ein
Softwareprodukt erreicht hat.
Die integrierten Entwicklungslösungen verfügen über eine offene Architektur und richten
sich an tief eingebettete Applikationen, die absolute Sicherheit und höchste
Zuverlässigkeit erfüllen müssen. Einsatzbereiche finden sich unter anderem in
militärischen / avionischen, medizinischen und industriellen Anwendungen sowie in der
Automobilindustrie, in Netzwerken und im Konsumgüterbereich. Der Hauptsitz von
Green Hills Software befindet sich in Santa Barbara, Kalifornien, USA, der regionale
Hauptsitz für Europa liegt in Großbritannien.
Weitere Informationen:
www.ghs.com.
Über Mitsubishi Electric
Die Mitsubishi Electric Corporation kann auf über 90 Jahre Erfahrung in der Herstellung
zuverlässiger, qualitativ hochwertiger Produkte für Industrie- und Privatkunden in allen
Teilen der Welt zurückblicken. Das Unternehmen mit weltweit rund 121.000 Mitarbeitern
ist Marktführer für Elektro- und Elektroniklösungen und -produkte in Bereichen wie
Unterhaltungselektronik, Informationsverarbeitung, Medizin-, Kommunikations-,
Raumfahrt-, Satelliten- und Industrietechnik sowie in Produkten für die
Energiewirtschaft, die Wasser- / Abwasserwirtschaft, das Transportwesen und den
Bausektor. Im Geschäftsjahr zum 31. März 2013 erzielte das Unternehmen einen
Konzernumsatz von 29,5 Mrd. Euro*.
In über 30 Ländern sind Vertriebsbüros, Forschungsunternehmen und
Entwicklungszentren sowie Fertigungsstätten angesiedelt.
Sitz der deutschen Niederlassung der Mitsubishi Electric Europe B.V. Industrial
Automation ist in Ratingen bei Düsseldorf. Sie gehört zu der am selben Standort
befindlichen Factory Automation – European Business Group, die wiederum der
Mitsubishi Electric Europe B.V., einer hundertprozentigen Tochter der Mitsubishi Electric
Corporation, Japan zugeordnet ist.
Zu ihren Aufgaben zählt die Koordination von Vertrieb, Service und Support der
regionalen Niederlassungen und Vertriebspartner in Deutschland, Österreich, der
Schweiz und den Beneluxländern.
*Wechselkurs 120,69 Yen = 1 Euro, Stand 31.3.2013 (Quelle: Deutsche Bundesbank)
Weitere Informationen:
www.mitsubishi-automation.de
http://global.mitsubishielectric.com
Pressekontakt:
Mitsubishi Electric Europe B.V.
Industrial Automation
Silvia von Dahlen
Referentin Marketing Communications
Gothaer Str. 8
40880 Ratingen, Deutschland
Tel.:
+49 (0)2102 486-5160
Fax:
+49 (0)2102 486-7170
silvia.von.dahlen@meg.mee.com
PR-Agentur:
DMA Europa Ltd.
Mr. Roland Renshaw
2nd Floor, Snuff Mill Warehouse
Park Lane, Bewdley.
Worcestershire. DY12 2EL, UK
Tel.: +44 (0)1299 405454
Fax: +44 (0)1299 403092
roland@dmaeuropa.com
www.dmaeuropa.com
Herunterladen
Random flashcards
Erstellen Lernkarten