Wir suchen für das Referat “ Agrarmeteorologische Forschung und

Werbung
Wir suchen zur Mitarbeit am Thema „Weiterentwicklung des Vereisungsdiagnose- und
Vorhersageverfahrens ADWICE“ für die Abteilung „Forschung und Entwicklung“ im Deutschen
Wetterdienst am Dienstort Offenbach am Main -vorbehaltlich der Mittelverfügbarkeit- zum
nächstmöglichen Termin, befristet für die Dauer von 3,5 Jahren, eine/einen
wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in
(Kennziffer 20110052)
Die Vereisung von Luftfahrzeugen ist eine der wesentlichen meteorologischen Gefahren der
Luftfahrt. Der Deutsche Wetterdienst erstellt mit dem System ADWICE (Advanced Diagnosis and
Warning system for aircraft ICing Enviroments) Vereisungsprognosen für den europäischen
Luftraum. ADWICE ist ein Postprozessingverfahren, das auf den Analysen und Prognosen des
DWD-Wettervorhersagemodells COSMO-EU basiert. Die Vorhersagen des Modells ermöglichen in
Kombination mit Bodenbeobachtungen und Fernerkundungsdaten von Radar und Satelliten eine
Vorhersage des Vereisungspotentials.
Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen folgende Tätigkeiten:
 Wissenschaftliche Weiterentwicklung eines flugmeteorologischen Verfahrens zur Diagnose und
Vorhersage von Vereisung
 Anpassung des Verfahrens an Neuerungen in der numerischen Wettervorhersage (NWV)
 Verifikation mit dem Ziel der Verbesserung der Diagnose- und Vorhersagequalität sowie der
Bestimmung der Vorhersagegüte
 Dokumentation der Entwicklungsarbeiten
 Mitarbeit in nationalen und internationalen Forschungs- und Entwicklungsprojekten
Unerlässliche Qualifikationen zur Ausübung des Dienstpostens sind:
 Erfolgreich abgeschlossenes einschlägiges Hochschulstudium (Universitätsdiplom oder
Master), vorzugsweise der Meteorologie oder Physik
 Sichere Englischkenntnisse in Wort und Schrift
Darüber hinaus erwarten wir von Ihnen:
 Ausgeprägte Kenntnisse und umfassende Erfahrungen in der Programmierung unter
FORTRAN und im Umgang mit den Betriebssystemen Windows und UNIX sowie mit
Visualisierungswerkzeugen
 Kenntnisse auf dem Gebiet der allgemeinen Meteorologie sowie im Bereich der
meteorologischen Forschung und Entwicklung
 Kenntnisse und Erfahrungen in der Umsetzung wissenschaftlicher Erkenntnisse in Verfahren
sowie in der Verifikation wissenschaftlicher Verfahren (z.B. von NWV-Modellen)
 Kenntnisse und Erfahrungen auf dem Gebiet der numerischen Modellierung und in der
Weiterverarbeitung und Nutzung des Outputs von numerischen Modellen sowie in der
Formulierung und Implementierung mathematisch-naturwissenschaftlicher Algorithmen
 Kenntnisse in der Projektarbeit
 Befähigung zum selbständigen wissenschaftlichen Arbeiten und zur angemessenen
Darstellung der Ergebnisse
 Befähigung zum analytischen und ergebnisorientierten Denken und Handeln
 Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit
 Auffassungsgabe sowie Lernfähigkeit und -bereitschaft
 Eigeninitiative
Dienstgebäude: Frankfurter Straße 135 - 63067 Offenbach am Main, Tel. 069 / 8062 - 0
Kontoverbindung: Bundeskasse Trier - Deutsche Bundesbank, Filiale Saarbrücken- Kto-Nr.: 59001020 - BLZ: 590 000 00
Der Deutsche Wetterdienst ist eine teilrechtsfähige Anstalt des öffentlichen Rechts im Geschäftsbereich
des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung
Das Qualitätsmanagement des DWD ist zertifiziert nach DIN ISO 9001:2000 (Reg.-Nr. 816/2324 ZER-QMS)
......

Fähigkeit sich in vorhandene Strukturen schnell und umfassend einzuarbeiten
Kenntnisse über meteorologische Datenformate (z.B. GRIB, netcdf, XML) sind von Vorteil.
Der Dienstposten ist Verg.-Gr. IIa BAT / EG 13 TVöD bewertet. Die Zuordnung zu den Stufen
erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen einschlägigen Erfahrungen.
Die Besetzung des Dienstpostens in Teilzeit ist grundsätzlich möglich.
Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des
Bundesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird
nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.
Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagekräftigen und vollständigen Unterlagen (Lebenslauf,
Diplom, Arbeitszeugnisse, etc.) in Kopie und ohne Bewerbungsmappe (eine Rücksendung der
Unterlagen erfolgt nicht) muss bis zum 21.02.2011 unter Angabe der Kennziffer 20110052 (ohne
Angabe der Kennziffer ist eine Bearbeitung nicht möglich) vorliegen beim:
Dienstleistungszentrum für Personalgewinnung und Organisationsangelegenheiten
im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung,
Schloßplatz 9, 26603 Aurich.
Bewerbungen per E-Mail senden Sie bitte an [email protected] (Bitte beachten Sie, dass
die maximal zulässige Anhanggröße 20 MB beträgt.)
Für nähere Auskünfte steht Ihnen im Deutschen Wetterdienst Frau Nicole Nieswandt, Tel.:
069/8062-4119 zur Verfügung.
http://www.dwd.de
http://jobboerse.bmvbs.de
Dienstgebäude: Frankfurter Straße 135 - 63067 Offenbach am Main, Tel. 069 / 8062 - 0
Kontoverbindung: Bundeskasse Trier - Deutsche Bundesbank, Filiale Saarbrücken- Kto-Nr.: 59001020 - BLZ: 590 000 00
Der Deutsche Wetterdienst ist eine teilrechtsfähige Anstalt des öffentlichen Rechts im Geschäftsbereich
des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung
Das Qualitätsmanagement des DWD ist zertifiziert nach DIN ISO 9001:2000 (Reg.-Nr. 816/2324 ZER-QMS)
Herunterladen