B1: Die Fahrradtour

advertisement
A 1 Diskontinuierliche Texte: Selektives Sehen
Ein
gewöhnlicher
Lesetext
führt
dich
Zeile
für
Zeile
über
seine
Seiten.
Bei
Grafiken
und
Tabellen
ist
das
anders:
Hier
muss
dein
Auge
suchen
und
springen.
Kleine
Grafiken
und
Tabellen
können
daher
oft
schwerer
zu
lesen
sein
als
lange
Texte.
Aufgaben:
1. Finde auf der Karte die Haltestellen „Königsplatz“, „Gern“ „Berg am Laim“, „Laim“ und „Maisach“!
2. Wo musst du aussteigen, um zur Allianz-Arena, zum Tierpark oder zum Olympiastadion zu kommen?
3. Jetzt geht es um Geschwindigkeit: Jeder sucht sich eine Fahrstrecke aus, z. B. Allach – Flughafen, und notiert
die kürzeste Strecke. Nun darf die Klasse raten. Wer als erstes die richtige Antwort gibt, bekommt einen Punkt,
wer eine falsche gibt, einen Punkt Abzug. Danach lässt der nächste seine Strecke erraten.
© Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB), Grundsatzabteilung
-1-
A 2 Diskontinuierliche Texte: Umgang mit Grafiken
Was ist wo bei einer Informationsgrafik? Gibt es bestimmte Arbeitsschritte, wenn man eine Grafik bearbeiten soll?
Aufgaben:
1. Worum geht es in der links abgedruckten Umfrage? Informiere dich zunächst
anhand von Überschrift, Legende und
der Beschriftung von x- und y-Achse.
2. Die Beschriftung ist nicht besonders
aussagekräftig, wie du gemerkt haben
wirst. Finde bessere Formulierungen
und trage sie in die Grafik ein.
3.
Gleiche Umfrage, aber anderes Aussehen:
Zähle auf, was sich in der Grafik rechts
verändert hat.
4.
Was hat sich in der Grafik unten
verändert?
5.
Erkläre welche der Grafiken ein Balken-,
ein Säulen- und welche ein Kreisdiagramm
zeigt.
6.
Vergleiche die Balken, Säulen oder
Kreissegmente miteinander. Was kannst
du über die Buchvorstellung in der 6A
sagen?
7. Geh das Blatt noch einmal mit Hilfe der
„Tipps“ unten rechts durch.
Tipps:

Informiere dich zuerst über das Thema der Grafik.
Dabei helfen dir
- Überschrift
- Legende
- Beschriftung der x- und y-Achse

Sieh dir nun die Daten in der Grafik
an und vergleiche sie.

Was fällt dir bei den Daten der Grafik
besonders auf? Versuche daraus
Ergebnisse abzulesen.
© Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB), Grundsatzabteilung
-2-
A 3 Diskontinuierliche Texte: Informationen richtig einschätzen
Du willst eine Grafik auswerten. Kannst du das,
indem du nur die Grafik betrachtest?
Oder: Du hast eine Grafik und ein auswertender
Text ist daneben abgedruckt. Kannst du ihm
trauen?
„Zu Risiken und Nebenwirkungen…“ –
wie viele Deutsche können diesen oft gehörten Satz
fehlerfrei aufsagen?
Quelle: SZmagazin, 31.12.98, No. 53, S. 33
Aufgaben:
1. Folgende Ergebnisse könnten aus der oben
gezeigten Grafik abgeleitet werden. Sieh dir
dazu die Grafik an und kreuze unten an, wie
man zum jeweils genannten Ergebnis
kommen kann.
2. Welche der Ergebnisse hältst du für falsch?
Begründe!
3. Worauf muss man bei der Analyse von
„Je älter die Befragten sind, desto mehr Schwierigkeiten haben sie mit dem
Satz.“
„Immerhin kann fast ein Viertel aller Befragten den Satz richtig aufsagen.“
„Je älter man wird, desto weniger interessiert man sich für die Werbung von
Medikamenten.“
„Alte Leute sehen weniger Fernsehen.“
„Das Gedächtnis jüngerer Menschen ist besser.“
„Jüngere Menschen konnten den Satz überdurchschnittlich oft erinnern.“
„Gäbe es in der Untersuchung eine noch ältere Untersuchungsgruppe, würde
die sich zu weniger als 11% erinnern.“
„Mehr als die Hälfte der 14-29-Jährigen kann den Satz fehlerfrei aufsagen.“
© Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB), Grundsatzabteilung
-3-
Interpretation,
Vergleich mit
eigenem Wissen
Vergleichen von
Informationen der
Grafik
Hier erfährst du, dass es bei Informationen, die man aus Grafiken oder Tabellen
gewinnt, drei Arten von Ergebnissen gibt.
Heraussuchen
einer
Einzelinformation
Grafiken und Tabellen achten? Formuliere
eine Erkenntnis aus dieser Aufgabe in
eigenen Worten.
Herunterladen