Firmenwortlaut Rechtsform

Werbung
PRESSEINFORMATION
Personaldienstleister Trenkwalder expandiert in den Norden und Westen Deutschlands
Übernahme von zwei weiteren Unternehmen - Markteinstieg in Hamburg, Rostock und Schwerin - Steigerung der
Präsenz in Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und München - Weitere Expansion auch in Hessen und
Nordrhein-Westfalen geplant
München, 06.12.2006: Trenkwalder Deutschland ist ungebremst auf Expansionskurs: Mit der Übernahme der
Berliner IPS Ingenieur- & Personalservice integriert der Personaldienstleister einen neuen Partner in die
Trenkwalder Personaldienste GmbH Nord/Ost und sichert sich damit erstmals eine Präsenz im Norden
Deutschlands. IPS ist auf die Personalüberlassung von qualifizierten Fachkräften in den Bereichen Heizung/Sanitär
und Elektro sowie Kraftwerkinstandsetzung, Schiffsbau, Industrie und Fertigung spezialisiert. Trenkwalder
Deutschland wächst damit um weitere 300 Mitarbeiter.
Mit IPS kann Trenkwalder sein Geschäftsstellennetz um weitere neun Filialen erweitern. Zu den neuen Standorten
zählen Hamburg, Rostock und Schwerin. Mit der Einbindung von IPS erweitert Trenkwalder auch die Anzahl der
Geschäftsstellen in Berlin. Darüber hinaus baut der Spezialist für Personalvermittlung mit Filialen in Cottbus,
Dresden, Leipzig und Magdeburg seine Flächendeckung in Brandenburg, Sachsen und Sachsen-Anhalt weiter aus.
Zeitgleich - mit einer Filiale in Dortmund - beginnt Trenkwalder Deutschland mit der Ausdehnung des
Standortnetzes nach Nordrhein-Westfalen.
Ausweitung nach Nordrhein-Westfalen und Hessen
Diese Ausweitung wird zusätzlich mit der Übernahme der MP Personal Kontor Gesellschaft für Zeitarbeit mbH,
München, zementiert. Das in der klassischen Arbeitnehmerüberlassung im gewerblich, technisch und
kaufmännischen Bereich tätige Unternehmen beschäftigt ebenfalls 300 Mitarbeiter und verfügt neben einem
Standort in München über Niederlassungen in Köln und Düsseldorf.
„Mit den jüngsten Übernahmen verfügt Trenkwalder Deutschland insgesamt über 12 neue Standorte. Wir können
unseren Kunden nun verstärkt auch im Norden sowie in Nordrhein-Westfalen unsere Dienstleistungen wie
Zeitarbeit und Personalvermittlung anbieten“, erläutert Hermann Mairhofer, Geschäftsführer von Trenkwalder
Deutschland.
Für die Zukunft plant Trenkwalder Deutschland eine deutliche Ausdehnung der Präsenz in Nordrhein-Westfalen
und Hessen. „Trenkwalder Deutschland setzt auf Wachstum in allen Bereichen“, erklärt Hermann Mairhofer. „Wir
werden unser Filialnetz im Westen der Bundesrepublik weiter ausbauen und verdichten. Im Jahr 2007 wird die Zahl
der Geschäftsstellen allein in Nordrhein-Westfalen und Hessen auf 20 anwachsen.“
Hinweis für die Redaktion:
Trenkwalder Deutschland ist Teil des Trenkwalder Konzerns mit Sitz in Schwadorf, Österreich. In insgesamt über 60
Geschäftsstellen in Deutschland sind derzeit rund 6.000 Mitarbeiter angestellt, davon 200 interne Mitarbeiter. Für das Jahr
2006 wird in Deutschland ein Umsatz von 120 Millionen Euro erwartet. Im Jahr 2007 sollen in Deutschland 9.000 Mitarbeiter,
davon 300 interne Mitarbeiter, beschäftigt und ein Umsatz von über 200 Millionen Euro erreicht werden.
Pressekontakt:
Anja Otter Public Relations
Temmel, Seywald & Partner, München
Dianastraße 12 B, D-85630 Grasbrunn bei München http://www.temmel-seywald.at
Tel.: +49 (89) 74 97 42 95
Fax: +49 (89) 74 97 42 96
Mobil: +49 (160) 1 53 04 49
E-Mail:otter@tsp.at
Trenkwalder Deutschland
Klausenburger Straße 4
D-81677 München
Telefon: +49 (89) 99 19 99-0
Telefax: +49 (89) 99 19 99-1 99
www.trenkwalder.com
Herunterladen
Random flashcards
Erstellen Lernkarten