Impfungen

advertisement
Dr. med. Norbert Bauer
Facharzt für Allgemeinmedizin
Facharzt für Gynäkologie
Isarstraße 25
91052 Erlangen
Tel.: 0 91 31/30 30 53
www.dr-bauer-erlangen.de
Erstellt von: Yang Jiao 20.10.2011
20.10.2011
Patienten - Info
Impfaufklärung
Liebe Patientin, lieber Patient,
Sie haben sich für eine Impfung in unserer Praxis entschieden. Bitte lesen Sie dieses Infoblatt
sorgfältig durch und unterschreiben Sie es. Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Warum Impfen?
Durch Impfungen beugen Sie Krankheiten vor, die durch Viren (Polio, Hepatitis B, etc.) oder
Bakterien (Diphtherie, Tetanus, etc.) hervorgerufen werden. Durch erfolgreiche Impfungen in der
Vergangenheit konnte die Welt zum Beispiel für pockenfrei erklärt werden.
Wie funktioniert die Impfung?
Bei der Impfung wird Ihr Immunsystem mit einem abgetöteten oder nicht krankmachenden Erreger
oder nur einem Teil davon konfrontiert. Ihr Immunsystem reagiert darauf, bildet Abwehrstoffe und
merkt sich den Erreger. Bei einer späteren tatsächlichen Infektion kann der Erreger nun gezielt
bekämpft werden.
Was sind Nebenwirkungen und Komplikationen?
Lokal- und Allgemeinreaktionen: Normale Reaktionen des Körper auf den Impfstoff (leichte
Temperaturerhöhung, Schwellung und Rötung der Impfstelle)
 Komplikationen: Allergischer Schock, Verletzung von Nerven und Gefäßen.
Für manche Impfungen gibt es ein spezifisches Risiko, über das wir Sie gerne aufklären.
Bitte beachten Sie aber dass Impfstoffe zu den sichersten Medikamenten gehören, die es
gibt, und Komplikationen äußerst selten sind.
Ab wann wirkt die Impfung?
Die Impfung wirkt nach der letzten Spritze der Grundimmunisierung (meist eine Folge von 3 bis 4
Impfungen im Säuglingsalter). Der Impfschutz wird durch rechtzeitige Auffrischungen aufrecht
erhalten.
Ich habe meinen Impfpass verloren. Was mache ich jetzt?
Fragen Sie Ihren Hausarzt nach seinen Aufzeichnungen. Im Zweifelsfall werden Sie erneut geimpft.
Es existieren Kombiimpfstoffe, sodass möglicherweise mehrere Krankheiten mit einer Spritze
abgedeckt sind.
Ich möchte mich dennoch nicht impfen lassen, weil ich schlimme Nebenwirkungen
befürchte.
Es kursieren leider viele falsche Behauptungen über Impfstoffe. Diese wurden jedoch hinreichend
durch Studien widerlegt. Bitte beachten Sie, dass Sie mit einer Impfung nicht nur sich selbst, sondern
auch Ihre Mitmenschen (vor allem Kinder, die noch zu jung für eine Impfung sind) schützen, indem
Sie die Krankheit gar nicht erst verbreiten.
Ich habe dieses Infoblatt zur Kenntnis genommen,
(Ort, Datum)
(Unterschrift
Herunterladen