Presseinfo - Advantage Austria

Werbung
Presseinfo:
7.10.2013
Das berühmteste Weihnachtslied der Welt – in 300
Sprachversionen, in einer Songcollection!
So lautet das Ziel, das die Initiatorinnen des „Stille Nacht
Songcontests“, Sabine Lehner und Karin Gruber aus Oberndorf bei
Salzburg, der Ursprungsgemeinde des Weihnachtsliedes „Stille
Nacht“, bis 2018 erreichen möchten. Anlass ist das 200 JahrJubiläum der Uraufführung des Liedes, das in diesem Jahr gefeiert
wird. 1818 erklang das Lied zum ersten Mal in der Pfarrkirche St.
Nikolaus zu Oberndorf bei Salzburg.
„Stille Nacht“ ist unbestritten das berühmteste Weihnachtslied
der Welt. Es wurde in nahezu 300 Sprachen und Dialekte übersetzt
und wird alljährlich zu Weihnachten rund um den Globus gesungen.
Dennoch wissen die meisten Menschen nicht, wo es seinen Ursprung
hat. Um das zu ändern, wurde 2011 den „Stille Nacht Songcontest“
ins Leben gerufen, der heuer schon in die dritte Runde geht.
Gesammelt werden dabei Videos des Liedes, in unterschiedlichen
Sprachversionen und Genres, die via Youtube-Link eingereicht
werden. Jedes Jahr gibt es dazu einen eigenen Songcontest mit
einem Onlinevoting und der Prämierung der besten drei Videos.
Alle teilnehmenden Beiträge „wandern“ in die Songcollection, die
bis 2018 mit allen Sprachversionen gefüllt sein soll, geht es
nach den Wünschen der Initiatorinnen der Aktion. Der heurige
Songcontest ist eröffnet. Videos können bis einschließlich 10.12.
eingereicht werden. Das Onlinevoting ist bis 11.12., 12.00 Uhr
möglich. Am Donnerstag, 12.12., um 16.00 Uhr werden dann die
Jahressieger (die drei Erstplatzierten) präsentiert und
TeilnehmerInnen des Songcontests 2013 eingeladen, auf der Bühne
am Stille Nacht Platz in Oberndorf live zu performen.
Entstehung des Liedes
Bereits im Jahre 1816 schrieb der Pfarrer Josef Mohr, während
seiner Zeit in Mariapfarr im Salzburger Lungau, das Gedicht
„Stille Nacht “. Zwei Jahre später, am 24. Dezember 1818, gab er
den Text dem Lehrer und Mesner, Franz Gruber, der den Organisten
der Pfarrkirche St. Nikolaus zu Oberndorf bei Salzburg vertrat.
Nachdem an diesem Tag die Orgel der Kirche versagte, wollte er zu
den Worten von Josef Mohr eine passende Melodie für zwei
Solostimmen, einem Chor und eine Gitarren-Begleitung schreiben.
Noch in derselben Nacht, in der Christmette des 24. Dezember
1818, erklang das Lied in der Pfarrkirche in Oberndorf zum ersten
Mal. Es fand bei allen Anwesenden großen Anklang.
Der Orgelbauer „Mauracher“ sorgte für die weltweite Verbreitung
des Liedes. Er nahm es zunächst mit ins Zillertal in Tirol. Von
dort aus wurde es über Reisen einiger Gesangsvereine in ganz
Europa verbreitet und schließlich 1839 in New York erstmals in
Übersee aufgeführt.
Das berühmteste Weihnachtslied der Welt hat sich seither über den
ganzen Globus verbreitet. Es wird auf allen Kontinenten gesungen
und bisher in über 300 verschiedene Sprachen und Dialekte
übersetzt.
Original-Liedtext
1. Stille Nacht! Heilige Nacht! Alles schläft, einsam
wacht; nur das traute heilige Paar; holder Knabe im lockigen
Haar; Schlafe in himmlischer Ruh! Schlafe in himmlischer Ruh!
2. Stille Nacht! Heilige Nacht! Gottes Sohn, oh, wie lacht; lieb‘
aus deinem göttlichen Mund; da uns schlägt die rettende Stund;
Jesus, in deiner Geburt! Jesus, in deiner Geburt!
3. Stille Nacht! Heilige Nacht! Die der Welt Heil gebracht; aus
des Himmels goldenen Höh‘n; uns der Gnaden
Fülle läßt seh‘n; Jesus in Menschengestalt! Jesus in
Menschengestalt!
4. Stille Nacht! Heilige Nacht! Wo sich heut alle Macht;
väterlicher Liebe ergoß; und als Bruder huldvoll umschloß! Jesus
die Völker der Welt! Jesus die Völker der Welt!
5. Stille Nacht! Heilige Nacht! Lange schon uns bedacht; als der
Herr vom Grimme befreit; in der Väter urgrauer Zeit! Aller Welt
Schonung verhieß! Aller Welt Schonung verhieß!
6. Stille Nacht! Heilige Nacht! Hirten erst kundgemacht; durch
der Engel Allelujah; tönt es laut aus Ferne und Nah; Jesus der
Retter ist da! Jesus der Retter ist da!
Teilnahmemöglichkeit und Informationen
unter:http://songcontest.stillenachtmanufaktur.at
Stille Nacht Manufaktur, Oberndorf, Ansprechperson: Sabine
Lehner, 0664/145 37 87, [email protected]
Sabine Lehner/7.10.2013
Die Initiatorinnen:
rechts: Karin Gruber, 2. v. rechts: Sabine Lehner mit musizierenden Kindern und
Begleithund
Herunterladen
Explore flashcards