Arzneimittel

Werbung
W-Seminar / P-Seminar
Arzneimittel
Begründung und Zielsetzung des Themas (ggf. Bezug zum Fachprofil):
Arbeitsaufträge für das W-Seminar:
•
•
•
•
•
•
Herstellung und Isolierung von Arzneistoffen
o Isolierung von China-Alkaloiden aus Chinarinde
o Isolierung von Coffein aus Tee
o Herstellung von Acetylsalicylsäure (siehe auch: G. Latzel, “Synthese eines
Arzneimittels als Schulversuch, PdN-Ch. 6/34. Jg., 1985, S 9 – 13)
o Isolierung von Acetylsalicylsäure aus Aspirin-Tabletten
Analyse und Reinheitsprüfung von Arzneimitteln
o DC verschiedener Schmerzmittel
o DC verschiedener ASS-Präparate
o Nachweis von Vitamin C
o Quantitative Bestimmung von Acetylcystein
o Analyse von chininhaltigen Arzneimitteln und Lebensmitteln
Arzneistoffe im menschlichen Körper
o Einfluss der Arzneistoff-Lipophilität auf die Resorption
o pH-Abhängigkeit der ASS-Aufnahme im Gastrointestinal-Trakt
o Wirkung von Antacida
o Reduzierende Wirkung von Vitamin C
o Schleimlösende Wirkung von Acetylcystein
o Entschäumende Wirkung von aktivierten Silikonen
o Wirkung von Gallensalzen
o Tetracyline und Milch
o Eisenpräparate und Tee
Darreichungsform von Arzneimitteln
o Tablettenüberzüge untersuchen
o Untersuchung und verzögerte Freisetzung von Iod aus Povidon
o Untersuchung und Freisetzung eines Wirkstoffes aus einer GelatineKapsel
o Tablettenüberzüge selbst herstellen
o Zubereitung einer Salbe
Vitamin C als Arzneimittelbestandteil (H.J. Bader et al. s.o.)
o Freisetzungsgeschwindigkeit von Ascorbinsäure: Retardpelltes/ normale
Tabletten im Vergleich
o Freisetzung von Ascorbinsäure aus Kapseln, Tabletten, Dragees und
Retardpellets
o Befilmen von Vitamin-C-Dargees mit Schellack
o Reduzierende Wirkung von Ascorbinsäure in Tabletten
Das Schmerzmittelprojekt
o Wie entsteht ein Schmerz
o Wie wirkt ein Schmerzmittel im Körper
o Wie viel Wirkstoff ist in einer Kopfschmerztablette
o Was ist alles in einer Schmerzmittel-Tablette enthalten
o Wir stellen einen Wirkstoff für Schmerzmittel her
•
o Welche Nebenwirkungen können Schmerzmittel entwickeln?
Selbstgefertigte Teststreifen für die klinisch-chemische Diagnose (Lit.: H. Wenck,
B. Kleinemas, V. Natho-Hetztel, „Selbstgefertigte Teststreifen, PdN-Ch. 5/38. Jg.
1989, S 13 – 15)
Theoretische Fragestellungen:
• Naturheilkunde – Homöopathie, alternative Heilmittel und –verfahren
• Hausmittel
• Placeboeffekt
• Schmerz – Historisch betrachtet
• Gentechnik
• Wirtschaftliche Aspekte – Recherche bei Krankenkassen
• Problematik von Tierversuchen
• Arzneimittelkatastrophen – Contergan
• Betäubungsmittel – Drogen, Abhängigkeit
Es ergeben sich Querbeziehungen zu: Biologie, Geschichte, Ethik, Wirtschaft und
Recht
Anregungen für das P-Seminar:
Besuch von Apotheke und Arzt- und/oder Zahnarztpraxis
Besuch pharmazeutischer Unternehmen
Besuch eines medizinischen Labors
Literatur:
H.J. Bader, B. Drechsler, J. Salzner, B. Dogan, „Vitamin C als Nahrungsergänzung
und Arzneimittelbestandteil“, CHEMKON, 2001, S 187 – 192
Bezug über: www.aspirin.de→ service → lehrerservice (hier auch onlineBestellformular; Preis für den Ordner: 15 €)
Herunterladen
Explore flashcards