Heftige Gewitter führten zu Stromunterbruch in Teilen des

Werbung
Medienmitteilung
Zug, 22. Juli 2010 – 18:20
Heftige Gewitter führten zu Stromunterbruch in Teilen
des Ägeritals
Die von heftigen Sturmböen begleiteten Gewitter, die heute Donnerstagnachmittag
über die Zentralschweiz gezogen sind, haben um 16:20 zu Stromausfällen in Teilen
des Ägeritals geführt. Die verschiedenen Störungsursachen wurden rasch lokalisiert
und bis in die frühen Abendstunden grösstenteils behoben.
Ein abgebrochener Ast beschädigte die Hauptversorgungsleitung vom Unterwerk Morgarten und führte in Ortsteilen von Unterägeri zu Stromausfällen. Diese Störung konnte
bis 18:05 behoben werden.
Auch in Teilen von Oberägeri, Morgarten, Alosen und im Gebiet Raten führten diverse
sturmbedingte Störungen zu Stromausfällen. Betroffen waren mehrere Trafostationen.
Die WWZ bedanken sich an dieser Stelle für die eingegangenen Hinweise, die zur raschen Lokalisierung der verschiedenen Störungsursachen beigetragen haben.
Informationen an Medienschaffende erteilt:
WWZ Energie AG
Robert Watts, Leiter Kommunikation und Marketing
Chollerstrasse 24, Postfach, 6301 Zug
Telefon direkt +41 41 748 48 92, E-Mail [email protected]
Diese Medienmitteilung steht auch unter www.wwz.ch zum Download bereit.
Seite 1/1
Herunterladen
Explore flashcards