Ernährungshinweise bei Durchfall Zeit: • Viele kleine Portionen

Werbung
Ernährungshinweise bei Durchfall
Während Ihrer Therapie kann es dazu kommen, dass Sie unter Durchfall leiden.
Wir möchten Ihnen an dieser Stelle einige Hinweise und Tipps zur Hand geben, wie Sie besser mit
diesem Problem umgehen können:
Zeit:
 Viele kleine Portionen
 Über den Tag verteilen
Zeitliche Einteilung:
Essen Sie besser viele kleine, als eine große Mahlzeit.
Am besten Fünf bis Sechs über den ganzen Tag verteilt.
Bewusste Auswahl des Essens:
Auswählen:
 Ballaststoffarm
 Kaliumreich
Vermeiden:
 Keine blähenden Lebensmittel
 Keine Vollkornprodukte
 Kein Koffein
 Kein Alkohol
 Keine Kohlensäure
 Keine Fruchtsäfte
 Nicht frittiert oder scharf
Essen Sie ballaststoffarm. Insbesondere Hafer- und
Reisschleim
(gern
mit
getrockneten
Heidelbeeren),
Weißmehlprodukte,
weißer
Reis,
Sauermilchprodukte,
Kartoffelbrei, mageres Fleisch oder Fisch sind hierfür
besonders geeignet.
Bevorzugen Sie kaliumreiche Lebensmittel wie Kartoffeln,
gekochtes zartes Gemüse (z.B. Möhren), Bananen,
geriebener Apfel und Aprikosen.
Vermeiden Sie Vollkornprodukte, Popcorn, Nüsse, rohes Obst
und Gemüse, sowie fette (frittierte) und scharfe Lebensmittel.
Vermeiden
Sie
blähende
Lebensmittel
Hülsenfrüchte, Zwiebeln oder frisches Brot.
wie
Kohl,
Geriebene Muskatnuss verlängert die Darmpassagezeit.
Bewusste Auswahl der Getränke:
Trinken Sie 2,5 bis 3 Liter täglich. Bevorzugt stilles Wasser
und Schwarztee der lang gezogen hat. Gut geeignet sind
auch andere Teesorten, klare Brühe sowie elektrolytreiche
Sportlergetränke.
Vermeiden Sie kalte, koffein- bzw. kohlensäurehaltige
Getränke, Frischmilch und Alkohol. Fruchtsäfte sind, mit der
Ausnahme von Heidelbeersaft, ebenfalls nicht geeignet.
Herunterladen
Explore flashcards