EU schafft Vorteile in vielen Lebensbereichen

Werbung
EU schafft Vorteile in vielen Lebensbereichen
Von strenger Lebensmittel-Kennzeichnung über Vergünstigungen beim Telefonieren bis hin
zum Kampf gegen irreführende Werbung
Von Kathrin Knappich aus Brüssel
Dass die EU nicht fernab von der Lebenswirklichkeit ihrer Bürger agiert, zeigt ein VOLKSBLATTLokalaugenschein im Europäischen Parlament in Brüssel. Viele der dort getroffenen Bestimmungen
hatten bereits ganz konkrete Verbesserungen für die Menschen zur Folge, zeigen der Welser EU-Abg.
Paul Rübig und Johannes Hahn, EU-Kommissar für Regionalpolitik, im VOLKSBLATT-Gespräch auf.
Herkunftsbezeichnung auch bei Huhn und Lamm
Das betrifft etwa die Lebensmittel-Kennzeichnung im Handel. Österreichische Vertreter in der
Europäischen Kommission verlautbarten, dass es EU-weit erhebliche Fortschritte in diesem Bereich gebe.
Man wolle durchsetzen, dass ab dem Jahr 2014 auch bei Huhn oder Lamm ersichtlich ist, wo das Tier
aufgezogen, gefüttert und geschlachtet wurde.
Ein Durchbruch sei auch bei der Identifizierung und Bekämpfung irreführender Werbung gelungen.
Durchbruch gegen irreführende Werbung
Beworbene Produkte könnten am Markt bleiben, die Werbung müsse jedoch, wenn die angepriesene
Wirkung nicht wissenschaftlich belegt werden könne, aus den Medien verschwinden.
Rübig-Initiativen für günstiges Telefonieren
Ebenso bereits umgesetzt sind auf Initiative Rübigs wie berichtet enorme Vergünstigungen beim HandyTelefonieren im europäischen Ausland. Nun nimmt der oö. EU-Parlamentarier die „Roaming 4“Verordnung in Angriff, die den Konsumenten noch mehr Transparenz und Information zum
Datendownload außerhalb der EU geben soll. „Reine Grenzübertritte dürfen nicht ausufernde Kosten für
die Verbraucher zur Folge haben“, fordert Rübig, der neben dem Bereich der Telekommunikation auch
die Themen Industrie sowie Forschung und Energie vorantreibt und im Haushaltskontrollausschuss tätig
ist.
Innovationsfreundliches Umfeld ist nötig
Johannes Hahn, EU-Kommissar für Regionalpolitik, unterstrich im Gespräch mit dem VOLKSBLATT die
Relevanz der Unterstützung und Förderung von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU). Es müssten
Rahmenbedingungen geschaffen werden, die Innovationen möglich machen, denn nur so könne die
Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen verbessert werden, so Hahn.
Hahn: Hagenberg ist Musterbeispiel
Laut EU-Kommissar Hahn spielt die internationale Vernetzung für einen erfolgreichen Wirtschaftsstandort
eine wichtige Rolle. „Österreich ist nur deshalb so gut durch die Krise gekommen, weil man früh auf die
Cluster-Strategie gesetzt hat“, so Hahn, der vor allem die Software-Hochburg Hagenberg als
Musterbeispiel hervorhob.
Foto: Knappich
Herunterladen
Explore flashcards