BDN Interna April - 2014 - Bund Deutscher Nordschleswiger

Werbung
Theaterabo 2014/15
Der Kulturausschuss des Bundes Deutscher
Nordschleswiger bietet auch für die kommende
Theatersaison ein kostengünstiges Theater-Abo
für insgesamt 6 Vorstellungen im Landestheater
Flensburg an – auch in diesem Jahr einschließlich
Bustransport.
Das Programm 2014/15 (jeweils um 19.30 Uhr):
Dienstag, 28.10.14: Die Fledermaus - Operette
von Johann Strauß, „Nicht nur die mitreißende
und meisterhaft orchestrierte Musik macht Die
Fledermaus zur vollkommenen Operette, auch der
Text voller Witz und liebevoller Ironie trägt das
Seine dazu bei.“
Dienstag, 09.12.14: Kleiner Mann, was nun? Schauspiel nach Hans Fallada, „Hans Falladas international gefeierter Roman Kleiner Mann, was
nun? aus dem Jahre 1932 erzählt von einem kleinen zärtlich-idyllischen Liebesglück in der großen
Weltwirtschaftskrise.“
Dienstag, 20.01.15: Außer Kontrolle -Farce von
Ray Cooney, „Außer Kontrolle ist nicht nur eine
aberwitzige Farce, sondern auch eine ironisch-bissige Satire auf einen Politiker, der die Kontrolle
verliert und seine Integrität mit horrenden Trinkgeldern erkauft.“
Dienstag, 03.03.15: Lucia di Lammermoor Romantische Oper von Gaetano Donizetti, „Die
äußerst komplexe Romanvorlage, eine Historienund Familiensaga von Sir Walter Scott, konzentrierte der Librettist Salvatore Cammarano in
kühner Radikalität auf ein Dreiecksdrama zwischen verbotener Liebe, Hass und Intrige, in dem
die Protagonisten extremsten Gefühlsschwankungen unterworfen sind.“
Dienstag, 21.04.15: Die Hexen von Eastwick Musical von Dana P. Rowe und John Dempsey,
nach dem Roman “The Witches of Eastwick” von
John Updike, “John Updikes Spießer-Satire Die
Hexen von Eastwick aus dem Jahr 1984 wurde
drei Jahre später mit Jack Nicholson verfilmt und
hat als Musical mit der poppig-eingängigen Musik
von Dana Rowe seit der Uraufführung im Jahr
2000 in London in mehr als 750 Aufführungen das
Publikum begeistert."
Dienstag, 19.05.15: Piaf - Tanztheaterabend von
Katharina Torwesten, „Das bewegte Leben einer
starken Frau mit Skandalen, Abstürzen und jeder
Menge glamouröser Liebesgeschichten vor dem
zeitgeschichtlichen Rahmen der 1950er Jahre ist
die perfekte Vorlage für die kreative Phantasie der
Choreografin Katharina Torwesten.“
Abo-Preise: Platzgruppe I+II DKK 1.500,- / Platzgruppe III DKK 1.400,- Für Nicht-Mitglieder ist
der Preis in jeder Preisgruppe pro Abo DKK 200,höher. Anmeldeschluss: Mittwoch, 23. Juli 2014
Abo-Anfragen für Schüler/Studenten und andere
Fragen: Uffe Iwersen, [email protected], +45 73
62 91 08.
Deutsch-dänisches Chorfestival im Juni
Seit langem besteht seitens des Bundes Deutscher Nordschleswiger die Idee, ein Chorfestival
zu organisieren, bei welchem sich Chöre nördlich
und südlich der Grenze und musikalisch austauschen und die Chormusik einen Abend lang in den
Fokus rückt.
Gemeinsam mit dem Trompeter Per Nielsen veranstaltet die Nordschleswigsche Musikvereinigung
deshalb am Sonnabend dem 21. Juni 2014 im Alsion Sonderburg ein Chorkonzert.
Im Vorprogramm um 18.30 Uhr werden sich der
Ribe Mandskor, der Chor des Sängerbundes
Schleswig-Holstein, die Vokalisterne Sønderborg,
Tønderkoret sowie der Sønderjysk Pigekor dem
Publikum präsentieren und mit Musik aus unterschiedlichen Stilrichtungen die Stimmung anheizen. Das Hauptkonzert um 20 Uhr wird von der
Nordschleswigschen Musikvereinigung gemeinsam mit großem Orchester, einer Band und dem
Solisten Per Nielsen gestaltet.
Verstärkung bekommt der Chor der deutschen
Minderheit von allen teilnehmenden Chören, sowie vom Theodor Storm Chor aus Husum. Mehr
als 300 Sänger und rund 40 Musiker werden am
Schluss gemeinsam auf der Bühne stehen und das
Alsion zum Klingen bringen.
Das Programm reicht von klassischen Werken
wie Verdis Gefangenchor und Chören aus Mendelssohns „Paulus“ und „Lobgesang“ über Tommy
Seebachs „Under stjernerne på himlen“ bis hin zu
Nummern aus Pop und Jazz wie „Dream a little
dream“. Die Gesamtleitung hat Susanne Leona
Heigold, Musikkonsulentin des BDN.
Freie Stellen in den Botschaften
Sowohl in der deutschen Botschaft in Kopenhagen als auch in der dänischen in Berlin sind Stellen
frei, die mit zweisprachigen Mitarbeitern besetzt
werden sollen:

Kopenhagen: zweisprachige Assistentin für
die Bereiche Öffentlichkeitsarbeit und Kultur
(Nähere Informationen im Deutschen Generalsekretariat)

Berlin: Akademisk medarbejder til ambassadens politisk-økonomiske sektion
BDN Interna April - 2014
StudienInfoAbend
Am Mittwoch, den 30. April um 19.00 Uhr veranstalten die jungen SPitzen einen StudienInfoAbend im Haus Nordschleswig.
„Du hast Bock auf Studieren? Hast aber keine
Ahnung wo & was? Hast keinen Plan wie dort Stadt
und Leute sind? Dann lass dir helfen!”
Ziel ist es, den jungen Nordschleswigern und anderen Interessierten einen Einblick in das Studienleben der Universitäten in der Umgebung zu geben. Es werden die Universitäten und das Studienleben von u.a. Sonderburg, Flensburg, Esbjerg, Kiel & Aarhus durch Studenten der jeweiligen
Städte vorgestellt. Dies gibt den Zuhörern die
Chance von dem bestehenden Netzwerk innerhalb
der deutschen Minderheit persönlich zu profitieren.
Für eine aktivere Minderheitenpolitik
Jetzt entscheidet der Europäische Gerichtshof, ob es eine Volksinitiative zur Stärkung
der Volksgruppen und Minderheiten in Europa geben wird. Darüber informierte Hans
Heinrich Hansen als Sprecher des Bürgerkomitees, das die Volksinitiative organisiert,
das DialogForumNorden bei einer Tagung in
Mitte März in Apenrade.
Ziel der Volksinitiative mit Namen Minority Safe
Pack ist, die Brüsseler Institutionen zu einer aktiveren Minderheitenpolitik zu bewegen. Dazu wollen das Bürgerkomitee und die Föderalistische
Union Europäischer Volksgruppen (FUEV) mehr
als eine Million Unterstützer zur Unterschrift gewinnen. Zuvor muss die EU-Kommission die
Volksinitiative allerdings genehmigen. Diese Genehmigung hatte die Kommission im vergangenen
September mit einer rein formalen Begründung
versagt. Dagegen klagt das Bürgerkomitee nun
vor dem Europäischen Gerichtshof.
Das DialogForumNorden sagt Hansen und dem
Bürgerkomitee seine Unterstützung zu: "Für die
Volksgruppen und Minderheiten im deutsch-dänischen Grenzland ist unverständlich, dass die EUKommission mit einer rein formalen Begründung
eine Bürgerinitiative ablehnt, die mehr als eine
Million Menschen in Europa betrifft", so Renate
Schnack, die Vorsitzende des gemeinsamen Gremiums der Minderheiten und Volksgruppen im
deutsch-dänischen Grenzland. Sie forderte eine
Revision der Kommissions-Entscheidung. Dafür
müssten sich vor allem auch die EU-Abgeordneten
stark machen.
1864-Vortrag im Herbst
Der für den 12. April geplante Vortrag von Erik
Ingemann Sørensen über 1864 wird auf den
Herbst verschoben.
Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod
Der Bund Deutscher Nordschleswiger (BDN) lädt
recht herzlich ein zu einem Literaturabend mit
dem deutschen Erfolgsschriftsteller Bastian Sick –
u.a. bekannt durch sein Buch Der Dativ ist dem
Genitiv sein Tod. Die Veranstaltung findet am
Dienstag, 6. Mai 2014 um 18.30 im Haus
Nordschelswig, Apenrade, statt. Eintritt: 100,Kr., Schüler/Studenten: 50,- Kr.
Anmeldungen unter Angabe des Namens und
der
Anzahl
bis
zum
2.
Mai
an
[email protected] oder +45 74 62 38
33. Evtentuelle Restkarten sind an der
Abendkasse erhältlich.
Newo Ziro – neue Zeit ?
Unter der Überschrift Newo Ziro – neue Zeit findet am Montag, dem 5. Mai 2014 um 17.00 Uhr
eine Veranstaltung zur Kulturbewahrung und Integration der Sinti und Roma in Europa statt.
Veranstaltungsort ist der Schleswig-Holsteinischer Landtag, Düsternbrooker Weg 70, 24105
Kiel. Auf dem Programm steht eine Filmvorführung mit anschließender Diskussion.
Anmeldung bis zum 30. April 2014 an +49 431
988-1003 oder [email protected]
Termine - überregionale Veranstaltungen
9. April
SP Hauptversammlung
Literaturcafé: Søren Flott
23. April
GV Büchereiverband
29. April
Vertretertagungen des DSSV
6. Mai
GV Sozialdienst
Sebastian Sick
7. Mai
GV Jugendverband
12. Mai
GV Presseverein
15. Mai
Fortbildung Film (Blaustich)
20. Mai
BDN Delegiertenversammlung
13. – 15. Juni
22. Juni
24. – 29. Juni
1. November
Knivsbergfest 2014
Kirchentag in Lügumkloster
Reise: Kissinger Sommer
Deutscher Tag
Weitere Informationen: www.bdn.dk
Impressum: BDN Interna wird herausgegeben vom Bund Deutscher Nordschleswiger, dem Dachverband der deutschen
Volksgruppe in Dänemark. BDN Interna wird auf Anfrage allen Interessierten per E-Mail zugeschickt.
Bund Deutscher Nordschleswiger, Vestergade 30, DK 6200 Aabenraa/Apenrade, +45 74 62 38 33
Verantwortlich: Harro Hallmann – [email protected] - www.bdn.dk Redaktionsschluss 8. April 2014.
Herunterladen